Reihenschaltungen Messgeräte?

 - (Schule, Technik, Physik)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

RG = R1+ R2 +R3

Ig = U / RG

U1 = R1 * Ig

U2 = R2 * Ig

U3 = R3 * Ig

man könnte den Strom ausrechnen und dann den Spannungsabfall über den einzelnen Widerständen.
Man kann aber auch gleich das ganze als Spannungsteiler betrachten.

5 Ohm ist ein Teil, 10 Ohm sind 2 Teile (2 x 5 ) und 30 Ohm sind 6 Teile (5 x 6)

Insgesamt sind das 9 Teile oder je 5 Ohm ein Volt. Rechne jetzt selbst.

Spannungen verhalten sich, in einer Reihenschaltung, proportional zu ihren Widerständen.

Sie teilen sich also verhätnismäßig auf. Da musst du dich jetzt selbst ein wenig anstrengen.

bin kein Experte, aber ich glaube, die teilen sie 9V im Verhältnis der Widerstandsstärke...

A: 2*B, C: 6*B

Also 2/9, 1/9 und 6/9

Kann mir jemand bei der Formel dafür helfen?

U = I * R

Rges = R1 + R2 + R3

Was möchtest Du wissen?