reihen und Parallelschaltung hilfe?

3 Antworten

Das mit der Parallel- und das mit der Reihenschaltung ist doch ganz einfach zu verstehen:

Bei der Parallelschaltung sind die verschiedenen Teilschaltung parallel, also nebeneinander angeordnet. D.h. am Anfang und am Ende gibt es jeweils einen gemeinsamen Punkt, bei dem die Spoannung für die verschiedenen Teilschaltungen gleich ist. Da in jeder Teilschaltung (die parallel  verwendet wird) die gleiche Spannungsdifferenz existiiert, kann man den Strom in dieser Teilschaltung durch den Widerstand in dieser Teilschaltung berechnen. Da alle Teile der Parallelschaltung parallel sind fließen diese Ströme parallel und demzufolge ist der Gesamtstrom die Summe dieser Teilströme.

Bei der Reihenschaltung sind die Teilschaltungen in einer Reihe, also hintereinander angeordnet. Demzufolge fließt der gleiche Strom durch alle Schaltungsteile, die in Reihe angeordnet sind (denn es gibt ja keine seitliche Umweegleitung - die wäre ja parallell). Da der Sttrom aber durch jeden der Teilwiderstände hintereinander durchfließt sieht er die Summe dieser Teilwiderstände als Gesamtwiderstand. Deshalb fließt dann auch ein geringerer Strom.

Wenn man eine Kombination von beidden Schaltungsarten haat, dann hilt es die Punkte zu bestimmen, an denen sich die Schaltung von einer Reihenschaltung zu einer Paralleschaltung verzweigt oder wieder vereinigt. Und dann für jeden dieser Punkte die Spannung und den durchfließenden Strom zu berechnen.

Der Gesamtwiderstand hängt von der Schaltung ab. Leider hast Du die Schaltung nicht veröffentlicht, so dass es ein Fischen im Trüben wäre.

Generell: Mischschaltungen immder von Innen nach Außen auflösen.

parallelschaltung

0
@Ramamilch

Die Formel für den Gesamtwiderstand einer Parallelschaltung findest Du in Deinem Physikbuch. Einsetzen, ausrechnen, fertig.

Die Formel für den Strom (I =U/R) findest du ebenfalls im Physikbuch. Einsetzen, ausrechnen, fertig. 

(Unpräzise Fragen werden präzise beantwortet...)

0
@Sophonisbe

ja aber wenn du es mir mit rechen weg ausrechnen würdest, würde ich es viel besser verstehen

0
@Ramamilch

Inzwischen hast Du die Aufgabenstellung (bzw die gegebenen Werte) ja nochmal geändert.

Hast Du die Formel für die Berechnung des Gesamtwiderstandes einer Parallelschaltung von mehreren Widerständen schon gefunden? Wenn ja, dann schreib sie doch mal auf und setz dann die Werte ein und rechne sie aus.

0
@Sophonisbe

ok, 1/38+ 1/20+ 1/30 = 0,109 ohm das ist der gesamtwiderstand aber wie rechnet man den rest aus?

0
@Ramamilch

Das hat Dir Ellejolka, Community-Experte für Mathematik, vor 4 Std beantwortet. :)

0

Uges = U1 = U2 = U3    wenn alle parallel

und

I1 = U / R1

usw

Was möchtest Du wissen?