Reifenwechsel Schraube abgebrochen was jetzt?

 - (Auto, KFZ, Werkstatt)  - (Auto, KFZ, Werkstatt)

3 Antworten

...dazu muß die Bremse zerlegt werden, Sattel ab, Scheibe ab, u.U. kann man dann ohne weitere Zerlegearbeiten von hinten einen neuen Radbolzen in die Nabe stecken. Reicht der Platz nicht aus, muß auch die Radnabe samt Lagerung noch demontiert werden. Teilemäßig brauchst Du einen neuen Radbolzen und eine neue Hutmutter. Sollte sich preislich noch im Rahmen halten...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab von 1990-2004 in einer freien KFZ Werkstatt geschlossert

Wie siehts aus mit dem fahren geht das noch ?

0
@Maxiking1950

...wenn das nur eine kurze Strecke bis zur Werkstatt ist, könntest Du das riskieren. Vier Bolzen halten ja das Rad noch. Aber LANGSAM und wirklich nur um die nächsten drei Ecken. KEINE Überlandfahrt und Autobahn gleich gar nicht...

2

Fahr damit vorsichtig in die nächste Werkstatt. Räder und Bremsen brauchst du gelegentlich.

Wäre dir mit Allwetterreifen nicht passiert.

Allwetterreifen sind weder gute Sommer- noch WInterreifen.

2
@lesterb42

Nein, ist er nicht, ist aber auch bei weitem nicht normal un dsollte, wenn man korrekt mit Drehmoment arbeitet, auch nach 30 Jahren nicht passieren.

Umgekehrt aber kann man sich ausmalen, wie fest manche Radschrauben an einem Allwetterreifen sitzen, die seit 5 oder mehr Jahren der Witterung ausgesetzt sind.

0
@SpitfireMKIIFan
Umgekehrt aber kann man sich ausmalen, wie fest manche Radschrauben an einem Allwetterreifen sitzen, die seit 5 oder mehr Jahren der Witterung ausgesetzt sind.

Na und. Das my das Winter/Sommerreifen besser sind, steht doch in keinem Verhältniss zu dem Gemurkse, was Laien beim Reifenwchsel verursachen.

0
@lesterb42

Doch, steht es. Räder wechseln kann man auch als Laie ordentlich machen, ohne tausende Euro in eine eigene Werkstatt zu investieren, Allwetterreifen werden aber nicht besser. Aber jedem das Seine, wer nicht viel fährt oder im Flachland wohnt, für den sind Allwetter garantiert die bessere Option.

0
@SpitfireMKIIFan

Ja Winterreifen sind besser, wenn man das Fahrzeug in den Kurven eher seitwärts als vorwärts bewegt. Für den restlichen Teil der Menschheit sind gute Ganzjahresreifen besser als schlechte Winterreifen.

Das mit den zwei Sorten Reifen ist ein sehr erfolgreicher Reklamegag der Reifenindustrie. Im Rennsport machen solche genauen Gummimischungen Sinn. Im Alltag ist so etwas völlig unbedeutend.

Da kommt es auch nicht darauf an ob man viel oder nur im Flachland fährt. Ich bin z. B. im Januar in einen Schneefall in Dresden geraten (ca. 30 cm in wenigen Stunden). Da war dann alles dicht, trotz der vielen Winterreifen. Man muss dann eben angepasst fahren und kann nicht brettern wie man will weil : Ich habe ja Winterreifen!

0

doch - spätestens, wenn Mindestprofiltiefe erreicht. Mal nachdenken. (Ursache)

0
@Pauli010

Dann muss ich ohnehin in die Werkstatt, die solchen Murks nicht abliefern. Mal nachdenken

0
@Pauli010

Dann lies dir deinen vorigen Kommentar und meine Antwort auf die Frage noch einmal durch.

0

Das Beweisbild zeigt eindeutig einen Torsionsbruch beim Abschrauben durch Überlast, Korrosion. Mangelhafte Wartung.

Es genügt nicht, nur diesen Bolzen zu wechseln - es müssen die anderen 19 ebenfalls nachgesehen werden. Gewinde an derartig exponierter Stelle werden mit Graphitpuder eingestäubt.

Streusalz und Betrieb im Meeresküstenbereich begünstigen diese Korrosion.

Was möchtest Du wissen?