Reifenplatten mit 120km/h wie kann das sein?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo SerifeY

Auf alle Fälle den Reifen untersuchen lassen ob ein Materialfehler vorliegt, oder ob der Reifen durch Unachtsamkeit eine Vorschädigung erlitten hat. (Randstein o. ä.)

Gruß HobbyTfz

Da reicht ein Materialfehler oder ein Vorschaden durch einmal unsanft schräg gegen einen Bordstein gefahren und die Karkasse beschädigt. Auch Fahren mit zu geringem Luftdruck kann den Reifen im "Normalbetrieb" so stark erhitzen, daß das Gummi spröde wird oder sogar zu rennen beginnt.

niemals bordsteinkanten hochfahren, zur not nur in einem ganz stumpfen winkel d.h. mit der ganzen profilfläche auch bei abgesenkten bordsteinkanten gaaanz langsam da alles andere den reifenunterbau beschädigen kann, was dann bei höheren geschwindigkeiten z.b. autobahnfahrt zu reifenschäden führen kann ,speziell wenn der luftdruck auch noch zu niedrig ist ,aber auch nur zu niedriger luftdruck kann speziell im sommer zu reifenschäden führen ,erhöhte walkarbeit im reifen führt zum temperaturanstieg und der reifen kann" platzen"am besten bei jedem tankstopp auch den luftdruck überprüfen(lassen)

In der Regel ist es Verschleiß, beim Alter dieses Reifens würde ich auf einen Materialfehler tippen.

Oder es lag halt doch etwas sehr kleines auf der Fahrbahn.

Kann man untersuchen lassen, allerdings erst einmal auf eigene Kosten.

Entweder ein Materialfehler oder etwas hat den Reifen beschädigt. Da reicht durchaus ein einziger Nagel. Sei froh, dass du nur mit 120 unterwegs warst und niemandem etwa passiert ist.

Das kann viele Ursachen haben. von Materialfehler bis zu äusseren Einflüssen. Sollte ein Gutachter raus kriegen.

Aber trotzdem schön dass es euch gesundheitlich gut geht.

Reifen zu warm geworden / Materialfehler / Produktionsfehler / zu wenig oder zu viel Luft im Reifen / ...

Es gibt sehr viele Möglichkeiten... Auszuschließen ist nichts, sorry...

Kann ganz viel sein!

Ermüdungserscheinung, Produktionsfehler, Zu heiß etc. Und auf jeden Fall sich mit dem Reifenhersteller in verbindung setzten und ggf. erstatten lassen mit "Schmerzensgeld"

den händler benachrichtigen und ggf. ersatz verlangen...

das kann auch ein Fabrikfehler sein oder ihr seid irgendwo angeschrammt.

Vielleicht war zu viel Druck im Reifen?

Eher zu wenig. Bei zu wenig Druck erwärmt sich der Reifen sehr stark, und das führt zu Schäden.

0

Was möchtest Du wissen?