Reifengröße Sommerreifen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Entgegen anderer Aussagen die hier getätigt wurden, darfst Du auch Reifen mit einem niedrigeren Index montieren WENN die Traglast des Reifens mindestens bei eingetragene Achslast geteilt durch 2 liegt.

91 Index = 615 kg, die eingetragene zulässige Achslast darf daher nicht mehr als 1.230 kg betragen.

Die 94 in "225/45 R17 94y" ist der sogenannte Tragfähigkeitsindex oder auch Tragkraftindex.

94 bedeutet dass der Reifen eine Tragfähigkeit von 670 Kg (je Reifen) hat. 91 wären nur 615 Kg je Reifen.

Daraus ergibt sich, dass Du nur die in den Fahrzeugpapieren angegebenen Reifen (Größe, Tragfähigkeit und Geschwindigkeit) oder bessere (also höhere) Angaben fahren darf.

Wenn in den Papieren 94 steht, darfst Du also 94er und alles was höher ist, fahren, aber nichts was niedriger ist. 91er Reifen sind also nicht ok für Dein Fahrzeug.

Nicht unbedingt. Die beiden Ziffern vor dem Y steht für die Tragfähigkeit der Reifen (wie viel gewicht sie maximal tragen dürfen). Du darfst die mindestziffer im Fahrzeugschein nicht unterschreiden. Sonst erlicht die betriebserlaubnis.

Da schau mal in den Fahrzeugschein, was die Reifen für einen Index haben müssen.

Höhere Zahlen als im Schein stehen, darf man fahren.

Aber von 94 auf 91 herunter, darf man nicht.

Das steht im Fahrzeugschein. Welches Auto hast du?

Was möchtest Du wissen?