Reifengröße für neues Fahrrad ermitteln.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie du siehst, gehen die Meinungen auseinander. Ich bin auch ein Vertreter der 26", liegt aber eher an meiner Körpergröße von nicht mal 1,70. 26"-Laufräder sind nicht so anfällig für Achten, mit größeren Rädern hat man den Vorteil, dass man eine höhere Spurtreue und höhere Übersetzung hat. Wenn du weite Touren machen willst, auf wenig verblockten, sondern schnellen Wegen und Trails, könnten größere Laufräder für dich sinnvoll sein. Nachteil ist jedoch der höhere Sitzpunkt, bei kniffligen Kurven oder blockierendem HR hast du Probleme, dh. du kannst dich hinlegen. Über kleine Unebenheiten kommst du mit größeren Laufrädern bei hohem Tempo natürlich etwas besser, bei größeren Unebenheiten kriegst du dafür schneller eine Acht rein.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, solltest du 26"-Räder nehmen, wenn du hauptsächlich lange Touren auf schnellen Trails zeiteffektiv fahren willst, rate ich zu größeren Laufrädern (ob 27,5 oder 28 oder 29").

Aber nur um das klarzustellen: Man kann auch in 26" Felgen ne Acht kriegen, selbst bei 20" habe ich es schon geschafft, aber: Je größer die Felge, desto leichter passiert das.

Danke :) Ich shcau mal was jezt am besten für mich ist, werde nach deinen Ratschlägen dann wohl 26" nehmen, denn ich gehe schon öfters mal etwas rabiat mit dem Fahrrad um, wenn ich fahre. Ich fahre zwar auch viel lang und ebene, aber auch viel über ziemlich steiniges, holpriges Gelände. MfG

0

Weder die Reifengröße noch die Körpergröße sind die richtigem Maße, um die richtige Größe eines Fahrrades zu bestimmen. Bei seit vielen Jahren konstanter Körpergröße fahre ich aktuell 18, 26 und 28 Zoll. Das wichtige Maß ist die Rahmenhöhe, und die richtige Rahmenhöhe hängt zunächst einmal von der Schritthöhe ab. Es gibt im Internet reichlich Rahmenhöhenrechner, die einem, differenziert nach Fahrradart, abhängig von der Schritthöhe die passende Rahmenhöhe ausspucken. Das kann aber nur ein grober Anhaltspunkt sein und gilt sowieso nur bei durchschnittlichem Körperbau. Hast Du überproprotional lange Beine oder einen überproportional langen Oberkörper ("Sitzriese"), passt das schon alles nicht mehr. Das liegt daran, dass mit der Rahmenhöhe natürlich auch die Länge des Oberrohrs zunimmt. Insgesamt gibt es da aber auch kein festes Verhältnis. Auf dem einen Fahrrad sitzt Du bequem, auf dem anderen bei gleicher Rahmenhöhe hingegen nicht, weil die Proportionen und die Geometrie des Rahmens anders sind. Gehe zu einem ordentlichen Fahrradhändler und lasse Dich beraten. Dort kannst Du dann auch verschiedene Modelle und verschiedene Größen probefahren. Wenn Du etwas gefunden hast, kaufe auch dort.

Ja ich denke ich werde mal zu nem Händler bei uns gehen und auf welche aufsitzen, aber dass der mich probefahren lässt glaube ich weniger. Ich hoffe ich finde was gescheites, aber wenn nicht ist halt blöd weil ich mir dann ja dort auch nichts kaufe. :-/ Danke für deine Antwort, war auch eine sehr hilfreiche :D

0

Es gibt nur folgende Laufradgrößen an einem MTB 1. 26", 2. 27,5" und 29". Ich bin Vertreter der 26" Laufräder also rate ich dir auch zu einem solchen. Auf einem 29er fühlt man sich wie auf einem Riesenrad. Aber worauf es viel mehr ankommt ist die Rahmengröße.

Und welche bräuchte ich da, bei einer Schritthöhe von 81 cm? Und Danke für deine Antwort. Sieht das nicht etwas blöd aus, auf nem Rad mit 26 Zöllern, bei ner Körpergröße von 182cm?

0
@Tim061998

Ich fahre ein Mountainbike mit 26" Laufrädern undmit 50cm bzw. 20" Rahmenhöhe. Das schaut sehr gut aus, selbst eine 20" Rahmenhöhe schaut bei 29" Reifen doof aus. Ich würde bei dir sagen eine 18-19" Rahmenhöhe das müsste perfekt sein.

1
@EzioAuditore600

Danke, ich werde mir mal welche mit den Werten anschauen, vllt. finde ich ja sogar ein gutes gebracuhtes von Ghost oder so, ohne 800 Euro löhnen zu müssen. Danke für die Antworten:)

0
@Tim061998

Musst du jetzt schauen viele Händler wollen die 2013er Modelle im Moment los werden und geben deshalb auf diese Prozente.

1
@EzioAuditore600

Okay, also du meinst jetzt neue, die aber jetzt nichtmehr so teuer verkauft werden sollen?

0
@Tim061998

Ja, weil im Moment kommen die 2014er Modelle auf dem Markt un um Platz zu machen für die neuen Modelle reduzieren sie die "alten".

1
@EzioAuditore600

Okay, danke für den Tipp. Ich schau mal, vielleicht finde ich ja was alltagstaugliches für 300 Euro :) Danke! :D

0

Mit 28" fährt man kein MTB, gängig war und ist bis jetzt 26", aktuell kommt noch 27.5" und 29" dazu. Letzteres aber eher weniger. Die Reifengröße sollte auch nichts mit der Fahrergröße zu tun haben, sondern dem Einsatzbereich.

Nimm 28"er, damit läßt sich gut fahren.

Was möchtest Du wissen?