Reifendruck für Motorräder

4 Antworten

Also, der Reifendruck ist nicht vom Reifen und nicht vom Motorrad abhängig, sondern von der Kombination aus beidem. Das Gewicht des Motorrades und die Geometrie sind dafür entscheidend. Die verwendbaren Reifen und die dazugehörigen Drücke gibt der Motorradhersteller in sogenannten Reifenfreigaben bekannt.Wie schon die meisten geschrieben haben, erwärmt sich ein Reifen bei zu geringen Druck und bei zu hohem Druck verliert der Reifen schnell an Haftung, weil er zu sehr auf Unebenheiten springt. Experten nutzen einen unterschiedlichen Druck zur Optimierung; so kann man bei kaltem Wetter ruhig mal 0,1 bar weniger fahren, damit er schneller warm wird. Wenn er dann warm ist, baut sich auch der Druck auf und ist dann im optimalen Bereich. Wichtiger allerdings und sicherheitsrelevanter ist die Reifentemperatur. Die entscheidet viel mehr über die Haftung und damit die Sicherheit. Ich habe mir jetzt den TyreBoy zugelegt, der mir immer die Temperatur anzeigt und wenn ich will auch den Druck, der auch noch überwacht wird. Ich fahre jedenfalls nicht mehr ohne.

Wie soll ich meine Reifen jetzt aufpumpen? nach Reifen oder nach Fahrzeug?

Eigentlich logisch wenn man mal drüber nach denkt. Selbstverständlich BEIDES.

Der Reifenhersteller macht Angaben zu seinen Reifen weil er weis wie die Funktionieren, aber er kann nicht hellsehen. Er weis ned wie schwer Dein Mopped ist, wie die Achslastverteilung ist, Was Du geladen hast. Wier du fährst. Wenn Du ein Mopped mit ner total asymetrischen Radlast hast kannste ned beide Reifen gleich aufpumpen. Klar oder?

Die Angabe des Reifenherstellers ist also nur ein grober Richtwert der dann an das Mopped angepasst werden muß.

nach meiner erfahrung ist ein höherer druck immer sicherer, weil bei zu niedrigem druck der reifen in hoher schräglage schnell rutscht. der höhere druck führt jedoch dazu, dass sich die mittelrille schneller abfährt, du also weniger kilometer mit dem reifen schaffst.

zum bt45: ich würde die bridgestone-empfehlungen nehmen. sehr gute erfahrungen habe ich mit 2,5 vorn und 2,7 hinten gemacht (aber nicht auf einer 125er, die ja noch ziemlich leicht ist).

meine erfahrungen zusammengefasst: höherer luftdruck bietet höhere haftung im grenzbereich der reifenflanke bei schräglage (das ist eine sehr kritische fahrsituation). dem steht ein höherer verschleiss gegenüber.

allerdings ist der reifendruck relativ unbedeutend, wenn du wenig schräglage fährst.

annokrat

Das klappt aber nur bedingt. Hoher Reifendruck heißt, daß der Reifen wenig walkt, also sich auch wenig erwärmt. Wenn Du einen Sportreifen so fährst erlebst Du in Schräglager ne böse Überraschung. Da ist dann nämlich keine Haftung mehr.

0

Reifendruck wie viel?

Hey ich habe jetzt seit Mai neue Reifen, habe jetzt mal nach dem Reifendruck geschaut, am Auto steht vorne 1,8 hinten 2,2 die neuen reifen waren aber von der werkstatt aus mit vorne schon 2,3 und hinten fast 2,8. Bin jetzt bißchen verwirrt, was richtig ist könnt ihr mir helfen

...zur Frage

Ist ein hoher Reifendruck schlecht für den Reifen?

Ich habe den Druck drauf der bei voller Beladung steht aber wir fahren immer zu dritt 2 Erwachsene und ein kleines Kind Ist es für Den Reifen schädlich ich habe 2,4 vorne und 2,8 hinten das steht bei voller Beladung eigentlich vorne und hinten 2,1 sind 185/65r14 Winterreifen

...zur Frage

Reifendruck Hyundai i30 / Hankook-Reifen

Hallo,

seit März fahre ich einen Neuwagen Hyundai i30. Neulich habe ich den Reifendruck überprüft und festgestellt das vorne 2,4 und hinten 2,5 bar waren, obwohl lt. Hersteller überall 2,2 bar rein sollten. Denke aber, dass sich der Kfz-Händler doch auskennen muss, oder? Und wieso macht der vorne weniger rein als hinten?? Bin ca. 1 km zur Tankstelle gefahren, also waren die Reifen dann noch kalt. Jetzt habe ich überall 2,2 bar befüllt.....bin jetzt aber etwas verunsichert!? Welcher Reifendruck ist den nun bei normaler Beladung 1Pers. richtig??

Lg sunbeam

...zur Frage

Was ist ein guter Reifendruck um die 205/55er Reifen sportlich zu fahren bei meinem 3er BMW?

Frage steht oben ☝️️ angegeben ist 2 bar vorne und 2.2 bar hinten . Hab jetzt 0,3 mehr reingemacht, pssst des um sportlicher in die Kurven zu fahren ?? Also 2,5 hinten und 2,3 vorne . Was sagt ihr ? Wie viel mehr Reifendruck für sportliche optimale Fahrt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?