Reifen Verkauf Gebraucht Rückgaberecht

8 Antworten

Wenn er Reifen gekauft hat, die nicht auf sein Fahrzeug passen, ist das alleinig sein Problem. Das hast du nicht zu vertreten. Der Wunsch nach Rückgabe ist verständlich, aber sinnlos.

Da hat er offenbar einen Fehler gemacht. Wenn die Beschreibung korrekt ist und er die Ware sogar in Augenschein nehmen konnte, hat er auch keine rechtliche Handhabe gegen dich.

Ich würde ihm schreiben, dass alles rechtmäßig gelaufen ist, du Geährleistung und Rücknahme ausschließt (Hinweis auf Privatverkauf) und ihn ignorieren.

Rückgaberecht bei Privatverkauf?

Hallo,
ich habe Gestern einen Satz Felgen mit Winterreifen privat über eine Facebook-Gruppe verkauft.

Gestern abend kommt eine Mail vom Käufer, dass die Felgen in der Kombination mit den Reifen nicht in der ABE aufgeführt wurden. Ich selbst hab die Felgen nie gefahren und nur weiterverkauft. Der Vorgänger hatte die Reifen genau so von einem VW Autohaus bekommen. Jetzt meine Frage: besteht für mich eine Rückgabepficht? Die Reifen und die Felgen sind in einem sehr guten Zustand, keinerlei Kratzer und die Reifen sind gerade mal 3000km gelaufen.

Der Käufer droht mir jetzt schon mit einem Anwalt. Habe nach der Drohung jetzt erst mal jeden Kontakt eingestellt.

Viele Grüße

...zur Frage

Hab ich ein Rückgaberecht bei Felgen und Reifen?

Hallo zusammen,

Habe mir letztes Jahr im September Felgen (19 Zoll) + Reifen (Donloop Sport Maxx) bei KFZ Teile 24 bestellt. Das ist eine Werkstattkette aus Berlin aber eher unwichtig für die Frage.

Nach einer kurzen Testfahrt kam raus das die Felgen/Reifen total vibrieren und nicht fahrbar sind ab 120KM/H

Habe die Felgen 2 Mal bei der Werkstatt auswuchten lassen. dann wurden 2 Felgen die laut deren meinung defekt sind zurück an den Hersteller geschickt.

Vor einer Woche also mehr als 5 Monate später kamen dann neue Felgen an. Diese habe ich letztes Wochenende raufziehen lassen und habe eine Testfahrt gemacht.

Und überraschung: KEINE Besserung

Und nun die eigentliche Frage: Was für Rechtliche Schritte bzw möglichkeiten habe ich jetzt. Ich will eigentlich nur noch vom Kauf zurücktreten jedoch wurde mir auch schon gesagt das ich die Reifen wohl behalten müsse da die jetzt gebraucht sind, obwohl es ein Komplett Paket war (Felgen und Reifen)

und gestern habe ich mir ausgerechnet noch eine kleine Macke in eine Felge gefahren und habe jetzt erst recht angst das ich auf den Felgen/Reifen sitzen bleibe.

Kann mir jemand weiterhelfen ?

MFG Nico

...zur Frage

Privatverkauf & Gewährleistung - Verkäufer keine Rechte?

Also ich bin momentan ein bisschen verwirrt. Einige schreiben man muss die Gewährleistung ausschließen und andere wieder nicht. Was nun?

Folgende Situation:

Verkäufer verschickt Ware in einwandfreiem Zustand an Käufer. Käufer reklamiert, dass ein Teildefekt vorliegt, möchte aber sofort die Wandlung weil es für ihn komplett defekt ist. In der Anzeige wurde nichts von einer Gewährleistung erwähnt.

Ich meine mal, dass klar ist das ein Privatverkauf vorgelegen hat. Warum soll hier eine Gewährleistung greifen? Außerdem war klar, dass keine Garantie/Rechnung besteht und er ein gebrauchtes Gerät kauft. Das Geräte defekt werden können ist auch klar. Der Käufer sagt aber nicht mal genau was nicht geht. Wer muss jetzt was beweisen?

Wenn das mit der Gewährleistung stimmen sollte, dann hat man als Verkäufer überhaupt keine Rechte. Da muss der Verkäufer ja mind. 6 Monate danach beweisen, dass kein Defekt vorlag und hat alle Kosten inkl. 2x Versand zu tragen. So etwas zu beweisen ist so gut wie unmöglich! Wer filmt denn das Gerät von A-Z und filmt alle Funktionen eines Gerätes (auch das könnte man faken)? Würden Zeugen reichen? Außerdem könnte ja der Käufer einen Defekt verursacht haben. Es ist ja schwer irgendwem was zu beweisen (weder Käufer noch Verkäufer). Muss ich den Artikel zurücknehmen? Wie lange habe ich Zeit? Und wenn ja, was wenn tatsächlich ein Defekt vorliegt, der aber bei mir nicht vorhanden war? Kann ich das vom Betrag abziehen? Vor allem ist ja schwer zu sagen welcher Betrag?

Muss in diesem Fall die Gewährleistung ausgeschlossen werden? Wenn man als Laie nie mit sowas zu tun gehabt hat, dann macht man das ja auch nicht!?

...zur Frage

Darf man privat ein Auto ohne Gewährleistung und Rücknahme verkaufen?

möchte auto verkaufen ohne gewähr und rücknahme ,habe den käufer auch darauf hingewiesen den wagen vor dem kauf checken zu lassen beim tüv .bin ich damit auf der sicheren seite ,wenn etwas kaputt geht defekt wird ?

...zur Frage

Käufer Kfz verlangt Geld zurück?

Habe vor genau 1,5 Wochen ein Auto verkauft das ich selbst ca 4 Monate gefahren bin.

Einen Opel corsa bj 99 um 500€. Als ich ihn gekauft hab war die Überprüfung fällig. Das heißt die Plakete ist noch Minimum 7 Monate gültig.

Im Vertrag wurde festgehalten "die Gewährleistung für Mängel ist ausgeschlossen ". Obwohl der Käufer das Auto nie gesehen hat und auf mein anraten es überprüfen oder zumindest Probe zu fahren nicht eingestiegen ist, wurde es bar gekauft.

Nun hat mich der Käufer kontaktiert und gemeint die Wassertemperatur ist kaputt und das Auto fährt nicht mehr. Sollte ich das Auto nicht zurück nehmen wird der Rechtsanwalt eingeschaltet.

Wie soll ich darauf reagieren? Mein erster Privatverkauf und dann so eine ka...

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?