Reifen geplatzt, weitergefahren.. Folgen?

4 Antworten

Was zur Hölle? Bist du noch ganz dicht? Abgesehen davon, dass du nicht mehr vernünftig hättest bremsen können (absolut unverantwortlich!!!), hast du möglichweise die Straßen oder deine Achse beschädigt. Auch durch den "Zusammenstoß" mit dem Bordstein kann sich die Spur verzogen haben.

und natrülcih bei der witterung ist das sowas von (un)zulässig lach

0

Wahrscheinlich ja. Ich kann das im Moment von hier aus nicht gut erkennen, aber in der Werkstatt kann man dir mehr dazu sagen.

Schöne grüsse Vom Radlager und Spurstange.

Passt ein 155/70 R13 75Q reifen auf eine 16" Felge?

Ich habe mir reifen und Felgen bestellt nun weiß ich gar nicht ob die reifen auf die Felge passen

...zur Frage

Woran erkenne ich ob die Felge noch okay ist?

Ich bin gerade in einer Kurve fast abgedrängt worden und musste auf einen hohen Bordstein ausweichen, damit es nicht kracht. (Kurvige Straße und ein viel zu schneller Wagen im Gegenverkehr, der es mit den Kurven nicht ganz so genau genommen hat.) Ich habe Alufelgen, der Bordstein war etwa 10 cm hoch und bin mit ca. 30 km/h schräg aufgekommen. Von außen sieht die Felge für mich Laien noch in Ordnung aus. Aber gibt es noch andere Möglichkeiten herauszufinden, ob sie okay ist? Merke ich das am Fahrverhalten? Bin z.Z. auf Urlaub in Hamburg, muss aber am Wochende wieder die 500 km nach Hause zurücklegen. Hab also keinen Bock, dass mir auf der Autobahn der Reifen platzt.

...zur Frage

Wie robust sind Felgen, wenn diese hart übern Bordstein scheppern?

Bei einem U-Turn an der Ampel habe ich den Bordstein im Kurvenausgang mitgenommen. Im Reifen war viel zu wenig Luft, so dass ich die Felge hab kreischen hören können. Man sieht nichts, hört nichts, und auf der Autobahn fährts sich wie immer. Halten Felgen sowas aus? Hab Sorge dass eine unrunde Felge mir auf der Autobahn mit 180 km/h den Reifen zerfetzt. Kann was passieren, auch wenn man nichts merkt?

Danke für jede Antwort

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis ein Reifen im stehen platt wird?

Hallo, eben war ich mit meinem Auto unterwegs und musste einem Krankenwagen ausweichen. Bin dann recht rangefahren, wo der Bordstein abgesenkt war. Bin dann ein Stück weitergefahren und fuhr an der Stelle wieder runter, wo der Bordstein wieder hoch war. Es hat ein lautes Geräusch gemacht. Bin dann noch gut 5 km bis nach Hause gefahren ohne Probleme. Ich frage mich, wenn wirklich was am Reifen passiert wäre, hätte ich das schon gemerkt? Wenn nicht, wie lange dauert es, bis der Reifen jetzt im Stehen dann platt wird?

...zur Frage

Motorradunfall Versicherung

Guten Abend liebe Community, vorab ich entschuldige mich jetzt schon mal für den etwas evtl. längeren Text. Ich hatte heute einen für mich glimpflich ausgegangenen, unverschuldeten Unfall mit dem Motorrad. Meine Kumpel (weiblich und männlich) und ich wollten auf ein Tuning Treffen fahren und ich war mit dem Motorrad unterwegs. An der Ampel hat dann eine Freundin scheinbar viel zu spät reagiert und ist mir voll hinten ins Motorrad reingefahren. Ich bin irgendwie noch abgesprungen, bevor das Möp auf den Boden fiel heul. Der Schock sitzt immer noch ziemlich tief in mir. Körperlich gehts mir gut, dem Motorrad jedoch ganz und gar nicht (ist eine Suzuki GSXR K5 600 falls das eine Rolle spielen sollte). Nach ausführlicher Beobachtung habe ich ziemlich viele kaputte Teile gesehen ich zähle sie hier mal auf ich gehe auch noch später darauf ein. Also: Schwinge des Hinterrades komplett verbogen, Rahmen hinten nach oben verzogen - kann Soziusabdeckung nicht mehr öffnen, Reifen geplatzt, Felge hat einen Schlag abbekommen, ganze linke Seite ist total zerkatzt, Kupplungshebel abgebrochen, vlt ist der Rahmen auch verzogen, Auspuff ins unkenntliche verbogen, hinten am Sozius ein ca 3 cm großer Riss. Ich habe den Motor angeschmissen, um zu schauen, ob sie noch geht, aber er hat sehr gestottert und ist komplett unruhig gelaufen, achja der Lenker ist auch noch verbogen. Wahrscheinlich hat der Motor auch was abbekommen beim Sturz, da ich keine Sturzpads habe. Hinten ist der Kennzeichenhalter um 180° nach oben gebogen und links vorne Blinker kaputt und hinten beide. Ich bringe meine Susi morgen in die Werkstatt und mache einen Kostenvoranschlag. So jetzt zur eigentlichen Frage, wenn ihr bis dahin schon mal gelesen habt: Kann man so einen Schaden noch reparieren lassen oder ist es ein wirtschaftlicher Totalschaden - da evtl Rahmen verbogen und Motor was abbekommen haben könnte? Die Versicherung muss ja eigentlich die Kosten für die Reparatur übernehmen, ausser es lohnt sich nicht mehr. Wenn ich jetzt zur Versicherung gehe und es ist wirklich ein wirtschaftlicher Totalschaden, bekomme ich dann den aktuellen Wert des Motorrads erstattet oder den Kaufpreis von 4800 Euro? Ich befürchte irgendwie, dass ich nur den aktuellen Wert bekommen würde, aber sie war damals komplett ohne Kratzer und hatte nur 18000 km. Sie sah aus wie frisch aus den Suzuki-Hallen. PS ich bin erst seit 2 Wochen damit gefahren und habe knapp 1000 km mit ihr gemeistert. Immerhin ist so ein unverschuldeter Vermögensverlust ja nicht akzeptabel für den Geschädigten oder wie schaut da die Rechtslage aus, wenn die Versicherung zum Beispiel nur 3500 Euro zurückerstattet, obwohl sie vor dem Unfall aussah, wie neu? Für eure Antworten danke ich euch vielmals und recht herzlich und hoffe, ihr könnt mir helfen, weil ich echt am verzweifeln bin.... Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?