Reifen der auf 38et felge passt auch auf 42et?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, was da geschrieben wurde ist alles graue Theorie!!!

Gehe auf die DBV Seite, gebe dort dein Fahrzeug ein, nehme die Felge und lese das Gutachten durch, dann siehst du ob die Felge mit Auflagen ohne oder mit oder ohne Eintragung montiert werden kann.

Wie der Vorgänger schon geschrieben hat die ET hat nur was damit zu tun wie weit die Felge aus dem Radkasten raus steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ET = Einpresstiefe, das sagt aus wie weit der Reifen aus dem Radhaus herausragt oder auch nicht. (Schau unter Einpresstiefe in Wikipedia nach, ist gut erklärt). Bei ET 42 verschmälert sich deine Spur um 4mm. deine Felgen stehen also weiter im Radhaus drin. Ich glaube nicht, dass das deine Absicht ist, oder? Montieren darfst du alles was nicht schleift, das Profil nicht über den Radlauf nach außen steht, der Abrollumfang muss stimmen (Abrollumfangrechner Googeln) und der Durchmesser des Mittenloch der Felge muss passen, bzw. musst du passende Führungsringe montieren. Dann muss die Tragkraft der Felgen dem Gewicht deines Autos entsprechen. Das ist so im Groben das kleine einmaleins der Felgen und Reifenkunde (Hoffe ich hab auf die Schnelle nichts vergessen.... )

Dein Umbau muss natürlich noch vom TÜV überprüft und abgeno,,em werden und von der zulassungsstellen die neuen Daten in deinen Fahrzeugbrief eingetragen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TobiasFischer
01.07.2016, 14:12

Also würde es eigentlich nur "schlechter " aussehen?

0

TÜV, DEKRA, Werkstatt fragen.

Ansonsten könnte es passieren, dass die Betriebserlaubnis entzogen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?