Reicht statt Parkscheibe auch ein Zettel mit Uhrzeit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt eine DIN-Norm für Parkscheiben, die genau vorschreibt, welche Farbe und Größe eine Parkscheibe in Deutschland haben muss.

Allerdings habe ich in meinem Kollegenkreis anderer Ordnungsämter noch nie gehört, dass eine unserer Überwachungskräfte so kleinlich war, als dass sie einen ausreichend großen Zettel mit der Aufschrift "ANKUNFT XXX UHR" nicht aktzeptiert hätte.

Ich denke, diese DIN-Norm ist wieder mal darin begründet, dass in Deutschland so ziemlich alles reguliert sein muss, was irgendwie reguliert werden kann.

Ein Zettel reicht leider nicht.Dazu gibt es auch Gerichtsurteile. Außerdem gelten auch alte Parkscheiben nicht mehr, die nur die Stunden von 1-12 haben.

Ich war mal in Schwerte und hatte keine Parkscheibe,da kam eine Politesse und sagte mir wenn ich einen Zettel mit der Uhrzeit draufschreibe dann würde es reichen.Aber das ist schon einige Jahre her.

Doch, solche kleinlichen Politessen gibt es. Und zwar in CELLE!!! Ich Parkte dort auf einem Parkplatz des angrenzenden Sankt Josephstiftes, in dessen nähe sich ein Tattoostudio befindet in wechem ich einen Tremin hatte. Erlaubte Parkzeit war 60 min, meine Ankunftszeit 12:00 Uhr.

Ich schrieb einen DIN A4 Zettel mit der Aufschrifft Ankunftszeit 12:00 Uhr

Als ich um 13:10 vom Tattootermin zum Auto zurückkam hatte ich ein Ticket über 5€ aufgenommen um 12:45 Uhr. Einspruch gegen das Ticket werde ich nicht erheben, da die Rechtslage klar ist und der Wagen auf meinen Vater angemeldet ist.

Was möchtest Du wissen?