Reicht mein Widerspruch bei Vodafone?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

spätestens am 19.07.2012 muss Vodafone den Portierungsauftrag, sofern du Unitymedia beauftragt hast die Rufnummer mitzunehmen, bzw. die Küdigung vorliegen haben. Den Nachweis dafür musst du erbrbingen.

Ist das nicht der Fall bist du noch weitere 12 bzw. 24 Monate an Vodafone gebunden.

1989Kriss 19.10.2012, 20:21

Er ist nirgends gebunden wenn er am 25.06 gekündigt hat. Das sind fast vier Monate im voraus. Die Kündigungsfrist sollte bei einem zwei Jahres Vertrag 3 Monate betragen. Man muss die Rufnummer nicht mitnehmen. Haben wir auch nicht. Warum auch? Die rufen einen dann ständig an und jammern einen voll wann man wieder da einen Vertrag macht.

0

Der Vertrag wird immer automatisch verlängert, wenn man ihn nicht kündigt. Das steht irgendwo bei denen in den Bedingungen.

So lang du sauber gekündigt hast und dich an die Kündigungsfrist gehalten hat kein Problem. Warum musst du unbedingt deine Vodafone Telefonnummer? Die können die eine neue machen. Das ist doch blöd weil dich dann Vodafone ständig anrufen würde ob du bei den wieder ein Vertrag machen möchtest. Laut deiner Angabe 19.10 Ende und 25.06 gewechselt. Wenn du am 25.06 gekündigt hast bist du dicke in der Kündigungsfrist.also fast vier Monate im voraus.

ich kenne mich da leider nicht so gut aus, aber muss man einer Vertragsänderung nicht normalerweise zustimmen?

kevin1905 30.07.2012, 23:01

Nein.

So lange Verträge nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt werden, verlängern sie sich automatisch um 12 bzw. 24 Monate (Konkludentes Einverständnis).

0
1989Kriss 19.10.2012, 20:22
@kevin1905

Wenn er am 25.06 gekündigt hat wo er auch gewechselt hat sollte es kein Problem sein. Denn das sind ja fast vier Monate.

0

Was möchtest Du wissen?