Reicht Geld für eigenes Pferd?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Zu wenig Geld 100%
Ja, genug Geld 0%
zu wenig Informationen 0%
könnte knapp werden 0%
Locker 0%

8 Antworten

Zu wenig Geld

Monatlich reichen da 300-400€ meist nicht aus. Mit 500€ kalkuliert man da schon deutlich besser, und das auch nur dann, wenn nichts außerplanmäßiges anfällt. Natürlich ist es abhängig davon, wie du dein Pferd halten willst (Boxenhaltung oder Offenstall), ob du dein Pferd in einen kleineren Stall stellen willst oder einen großen rummeligen Schulstall mit Einstellern vorziehst - die Preise variieren da enorm. Für jedes Pferd stellt ein Offenstall die bessere Möglichkeit da, aber das ist (leider) immer noch Besitzer und Nutzungsabhängig.

Zur Stallmiete kommen noch die monatlich kalkulierbaren Kosten wie absehbare TA-Behandlungen (Impfung, Wurmkur,...), Schmied, Futter, Zubehör welches immer mal wieder ersetzt werden muss, Versicherung,... Mit 500€ bist du da wirklich gut gelegen.

Jetzt aber mal zu dem, was das eigentliche Problem darstellen sollte. Das Risiko. Was ist denn, wenn dein Pferd auf einmal schwer krank wird und eine kostspielige OP oder TA-Behandlung braucht? Solche Summen können gern mal schnell in den vierstelligen Bereich wandern und dann hast du nicht die Garantie, dass die nächste Behandlung nicht bald darauf folgen wird. Natürlich, mit einer OP-Versicherung kann man einen Großteil der OP-Kosten abdecken, aber die Behandlungskosten reichen oft schon aus... Es sei denn, du schließt zusätzlich eine TA-Behandlungs-Versicherung ab, welche aber nur bei jüngeren Pferden möglich ist und außerdem ist diese sehr teuer.

Du siehst also, das Risiko kann dir niemand berechnen oder voraussagen, denn meist erwischt es einen ziemlich kalt. Als verantwortungsvoller Pferdebesitzer hast du dann einen Notgroschen parat, der die Summe deines Taschengeldes weit übersteigt. Du willst doch nicht dich und deine Eltern in den finanziellen Ruin treiben...

Warum suchst du dir nicht eine private Reitbeteiligung in einem kleineren (Offen-)Stall und schwörst deinem Schulstall ab? Klar, in einem solchen Schulbetrieb wächst immer schnell der Wunsch nach einem eigenen Pferd, vor allem weil die Schulpferde dort oft 'überarbeitet' und verritten sind. Leider geht dieses Elend in solchen Ställen einfach weiter und keiner guckt hin - manche sehen es vielleicht sogar gar nicht. Aber wenn du wirklich reiten lernen willst, den Umgang mit Pferden und das Gefühl vom eigenen Pferd erleben möchtest ohne dich in immense Kosten zu stürzen, bist du bei einer privaten RB deutlich besser aufgehoben.

Zu wenig Geld

Ein Pferd kostet mindestens 500€ pro Monat. Mit nur 2500€ für eine vierköpfige Familie, die auch noch ein Haus abbezahlt, reicht das definitiv nicht!

Zu wenig Geld

Hallo HoneySchoki,

das RA7 ist ein Motivationsabzeichen und kein offizielles Reitabzeichen. Wenn du so gut reiten kannst, könntest du ja das Reitabzeichen 6 & 5 machen. Um reiterlich weiter zu kommen, kannst du dich ja auch auf Großpferde setzen. Ich bin auch nicht groß und auch früher schon auf Großpferden geritten und habe auch mit ihnen meine Reitabzeichen gemacht.

Für ein eigenes Pferd fehlen deiner Familie meiner Meinung nach die finanziellen Mittel. Denn so 400-500 Euro monatlich sollte man in jeden Fall kalkulieren. Da von dem Geld die Raten für das Haus,Strom, Wasser, Essen, Versicherungen, Auto usw. bezahlt werden müssen ist das zu wenig.

Lg

danke für die Antwort :) Ich werde sie mir zu Herzen nehmen ;) Ich will natürlich mit einem Pferd da stehen, dass krank wird und wir die Behandlung nicht bezahlen können ://

LLG HoneySchoki

1
Zu wenig Geld

400-500€ im Monat ist Durchschnitt - mal weniger, aber mal auch mehr. Wenn das Pferd nur mal nen blöden Tritt abbekommt, sind die Tierarztkosten schnell bei mehreren hundert €.

Guck mal hier: http://www.pferde.24-hs.de/pferde-kosten.php

Wenn du auch anscheinend schon L reiten kannst, dann wundert es mich, dass deine RL dich nicht auf die "guten" Pferde setzen will ... bist du eventuell vielleicht doch nicht so gut, wie du denkst? :)

Und weißt du was ein L fertiges Pferd kostet? Unter 8-10.000 kriegst du da keins.

Das RA7 ist übrigens ein Motivationsabzeichen, da fällt keiner durch ... Früher hieß das großes Hufeisen ...

Wieviel Geld deiner Freundin zusteht, wisst ihr wahrscheinlich nichtmal genau - denn mit 1500€ kann man sich bei weitem keine 2 Pferde leisten, wenn man dann noch Wohnung, Auto, Kind und Urlaub finanzieren muss ... da läuft noch was im Hintergrund.

Dass Ding ist nicht, dass mich meine RL nicht auf die besseren Pferde setzt, sie lässt mich schließlich auch die schwierigeren reiten. Es ist ihr einfach zu gefährlich, dass ich mich mit meinen 1m 49 auf Sanches mit 1m 72 drauf setze. Bin allerdings schon ein paar mal die größeren Pferde geritten.

Trotzdem Danke für deine Antwort :) LG HoneySchoki

0

Naja. So ein Pferd ist sehr sehr teuer. Tierarztkosten, Futterkosten, eventuelle Hilfe beim Einreiten, Hufschmied, Stallmiete, Reitausrüstung, die sich schnell abreitet und natürlich auch das Pferd an sich. Da kommt einiges zusammen. Da muss nur einmal eine teure Tierarztbehandlung kommen und das Geld reicht nicht mehr zum Leben.

Ich an deiner Stelle würde mir einfach eine Reitbeteiligung suchen. Wenn du Glück hast, findest du jemanden, der mit Pferd selber nichts mehr macht. Dann hast du es ja quasi für dich.

Und zu deiner Freundin: Nur weil sie sagt, dass sie nur 1500€ zur Verfügung hat, muss das ja nicht stimmen.

Ich vertraue ihr udn weiß dass sie mich nicht anlügt :)

dass mit den RBs ist bei mir eine lange Geschichte, aber letzten Endes gilt: Ich bekomme einfach keine. Problem ist meine Größe, denn ich würde natürlich gerne ein Pferd reiten, was dann auch etwas kann, sonst brauch ich erst gar nicht so viel Geld auszugeben wenn ich auch gleich im Schulunterricht weiter reiten kann. Ich würde mir auch ein Problempferd kaufen, muss keine tolle Abstammung haben, ich mag Herausforderungen.

0
@HoneySchoki

Du magst Herausforderungen? Soso, und was, wenn du dem Pferd nicht gewachsen bist und nicht gerecht wirst?

0
Zu wenig Geld

Erst mal:das RA7 zählt zu den Motivationsabzeichen. Da kann man nicht durchfallen. Nur mal so fürs Protokoll, weil du scheinbar deinen Wunsch auch daran fest machst.

2500 mit 4 Personen und Hauskredit ... tut mir leid aber das ist viel zu wenig für ein eigenes Pferd. Auch, weil 3 Personen dann sehr sehr zurück stehen müssten für den Wunsch von dir alleine. Ziemlich egoistisch, oder?

Reiten ist eh teuer. So gesehen kannst du schon froh sein, dass du reiten gehen darfst. Kauf dir ein Pferd, wenn du es selbst bezahlen kannst.

Die Mutter deiner Freundin bekommt zu ihren 1500 Verdienst wahrscheinlich noch eine üppige Witwenrente und was die Sparkonten sagen ist sicher nichts, das die Mutter rumposaunt. Mit nur 1500 Euro jedenfalls ginge das definitiv nicht.

Zu wenig Geld

Sorry, aber das reicht einfach nicht.

Mit 500€ pro Monat musst du mindestens rechnen bzw. mit 250€ plus Stallmiete. Ich würde mich da nicht unbedingt auf den einen Reiterhof verlassen - wenn die Boxenmiete angehoben wird oder der Stall zumacht oder es dir dort nicht mehr gefällt, musst du eventuell mehr Boxenmiete zahlen. Und woher soll das Geld dann kommen?

Wenn zu wenig Geld für ein Pferd da ist, wird auch gerne mal am falschen Ende gespart. Da wird das Pferd halt weiter mit nem unpassenden Sattel geritten, weil kein Geld für den Sattler da ist, die Reitstunden werden gestrichen usw.

Was ist mit größeren Tierarztrechnungen? OP-Versicherungen sind zwar schön und gut, aber übernehmen noch lange nicht alles! Und solche Sachen wie Trittwunden (350€), Einschuss (200€) sind wesentlich häufiger als ne Kolik, bei der ne OP benötigt wird.

In jedem Fall ist das Pferd der Leidtragende.

Übrigens: 1500€ für 2 Personen und 2 Pferde - NIE im Leben. Allein die Pferde werden da schonmal 900 - 1000€ ausmachen, dann noch 100€ Taschengeld und auf den Monat gerechnet 100€ für 2 teure Reiturlaube. Macht 1200-1300€. Also noch 200-300€ für Auto, Versicherungen, Lebensmittel, Rücklagen, Klamotten.... Unmöglich.

Zu wenig Geld

http://www.pferdchen.org/Pferde/Kauf/Kosten-Unterhalt.html

Lies dir mal den Link durch--sollte der nicht alle deine Fragen beantworten ,

dann gebe "Unterhaltskosten Pferd " ein--da gibt es noch mehr Links zum Thema.

VG pw

Danke @peterwuschel, ich persönlich finde eigentlich dass das Geld hinhaut, egal wie ich rechne aber ich würde halt gerne noch eine Bestätigung von Besis bekommen, damit ich meinen Eltern anhand von Antworten von Besitzern verdeutlichen kann, dass wir uns ein Pferd anschaffen können.

LG HoneySchoki

1
@HoneySchoki

Ich wünsche Dir alles Gute dabei , dass Dein Wunsch in Erfüllung geht.

Aber --was für Rücklagen wären da ---wenn die Tierarztrechnung extrem

hoch ausfallen sollte ? Oder am Haus was zu reparieren ist? --was auch

schnell mal ein paar Tausender Kosten kann.

VG pw (-:

1

Was möchtest Du wissen?