Reicht es wenn ich "nur" liegestütze, klimmzüge und sit-ups mache, um das jagdkommandokurs zu schaffen und ist es egal wie groß man ist?

3 Antworten

Da brauchst du dir erst mal keine Gedanken zu machen. Man kann sich nicht bei Spezialeinheiten bewerben. Erst musst du deine normale Grundausbildung und Fachausbildung machen, erst dann kannst du dich bei KSK oder ähnlichen Einheiten bewerben.

Das ist so leider nicht richtig - man kann sich z.B. beim KSK auch als Zivilperson bewerben, wenn man die nötigen körperlichen und geistigen Voraussetzungen mitbringt:

http://www.deutschesheer.de/portal/a/heer/!ut/p/c4/NYy7CsJAEEX_aCYBhWhnDAFbG43dmh3XIftidqIgfrxJ4T1wmgMXb7gQzYudUU7ReLziMPL-_oYnkYBlikWLgi0TOM9kSeboYEohmGhTyfRh4ycx9FDCy3pnCcYUSVcrReXFTowmgZxE_VpmkaUAWxyqumurbfVf_d31x77pm2bTndoz5hAOP7PCPRU!/

(siehe Unterpunkt "Bewerbung")

Für das österreichische Jagdkommando kann man sich ebenfalls bereits bei der Stellung freiwillig melden.

Zwar kommen die meisten Bewerber sicher aus dem "normalen" Militärdienst, aber unmöglich ist das für Ungediente nicht. Allein schon die Personalsituation vieler solcher Einheiten begründet einen solchen Zugang.

0
@Militaerarchiv

Aber ja doch :-) Auf der verlinkten Seite ist es der Absatz direkt unter dem letzten Bild. Ich kopiere Dir den Text:

Zivile Bewerber und Mannschaftssoldaten können sich ebenfalls direkt für eine Laufbahn als Kommandofeldwebel bewerben. Dazu werden sie zunächst in das sogenannte Kommandofeldwebelanwärterprogramm am Ausbildungszentrum Spezielle Operationen in Pfullendorf aufgenommen, um nach ca. 27-monatiger Ausbildung zum Infanteriefeldwebel am Eignungsfeststellungsverfahren des KSK teilzunehmen.

Ich wusste das auch lange Zeit nicht - aber ja, das geht. Es ist aber tatsächlich nur ein Bruchteil der Kandidaten.

0
@navynavy

Das mit dem Bruchteil glaube ich. Es muss eine hervorragende Berufsausbildung vorliegen. Zu meiner Zeit konnte man auch z.B. als Feldwebel (Beispiel Meisterausbildung) eingestellt werden, musste aber trotzdem die Grundausbildung durchlaufen.

0

Ich vermute mal, dass Du diese Informationen zu den Anforderungen kennst:

http://jagdkommando.bundesheer.at/01_Auswahlverfahren-162

Und wenn Du Dir da die Punkte anschaust, wirst Du schnell merken, dass für einen Großteil der Aspekte v.a. Ausdauerkraft gefragt ist. Muskelkraft schön und gut, aber für militärische Anforderungen (nicht nur in Österreich) steht v.a. Lauf- und Marschkondition an erster Stelle.

Das ist auch der Grund, warum man gerade bei Spezialeinheiten eher selten Bodybuildertypen vorfindet - zu viel Muskelmasse bedeutet unnötiges Zusatzgewicht. Zähigkeit und "viel Puste" sind da wichtiger.

Bei dem Link ist übrigens ganz unten auf der Seite ein "offizielles" Trainingsprogramm des BHs zur Vorbereitung für den Jagdkommandogrundkurs als PDF angehängt, da siehst Du schnell, wie wichtig das Lauftraining ist.

Numquam retro! :-)

Ausdauer sport brauchst du

Was möchtest Du wissen?