Reicht es für Notwehr wenn sich ein Erwachsener bedrohlich vor mir aufbaut bin 16?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Notwehr ist auch dann möglich, wenn ein Angriff unmittelbar bevorsteht. Man könnte nun argumentieren, dass der Nachbar angreifen wollte und du nicht auf dessen ersten Schlag warten wolltest. Sein Verhalten wies klar darauf hin und du musstest dich verteidigen.. 

Nun kommt aber der Knackpunkt:

Ich war so wütend dass ich ihm mit der Faust eine reingehauen habe.

Das ist keine Notwehr. Zuzuschlagen ohne Verteidigungsabsicht ist nicht durch Notwehr gedeckt. Wut erzeugt nie Notwehr. In einem Strafverfahren würdest du wegen KV verurteilt..

Kann ich das als Notwehr auslegen ?

Nope.

Es fand zu dem Zeitpunkt kein rechtswidriger Angriff statt und sich nur aufzubauen ist eine drohende Geste aber sie ist nicht der unmittelbare Beginn eines Angriffs.

Daher wurdest du in dem Moment in keinem Recht verletzt welches notwehrfähig gewesen wäre.

Es bleibt eine einfache Körperverletzung, diese wird nur auf Antrag verfolgt.

Ahzmandius 30.06.2017, 22:37


Es fand zu dem Zeitpunkt kein rechtswidriger Angriff statt ...


Na ja es muss ja auch nicht stattfinden, es reicht ja auch, wenn es unmittelbar bevorsteht.


ist eine drohende Geste aber sie ist nicht der unmittelbare Beginn eines Angriffs.


Ich weiß nicht, ob da jeder Richter das auch so sehen würde.

Bei zwei  gleichaltrigen, etwa gleichstarekn vielleicht, aber bei einem Erwachsenen und einem Jugendlichen (16 Jahre alt), das würde ich nicht unterschreiben.


Des Weiteren ist auch eine Bedrohung ein Vergehen gegen ein rechtlich geschützes Gut, welches durchaus eine Notwerhhandlung rechtfertigen könnte.

Es würde ja im Umkehrschluss bedeuten, hält mir jemand ein Messer vor, dürfte ich nichts machen, weil ja kein "Angriff" stattfindet.

Das halte ich für unhaltbar.




1
kevin1905 01.07.2017, 02:04
@Ahzmandius

Bedroht wurde der Fragesteller aber nicht, da eine Bedrohung die Ankündigung eines Verbrechens beinhaltet.

Wenn überhaupt wäre der Cousin bedroht worden

0
Ahzmandius 01.07.2017, 13:57
@kevin1905

Wenn überhaupt wäre der Cousin bedroht worden

Das sollte eigentlich keine Rolle spielen.

Wie gesagt ich halte diese Ansicht für unhaltbar, weil  auch ein gezücktes Messer mit dieser Auslegung keine Bedrohung bzw. umittelbar bevorstehnder Angriff zu verstehen wäre.

0
Johannax32 02.07.2017, 16:07
@kevin1905

"da eine Bedrohung die Ankündigung eines Verbrechens beinhaltet." 

Das muss keine mündliche Ankündigung sein, es genügt vollkommen, wenn aus der Körpersprache, den Gesten und der Situation hervorgeht, dass der Fragesteller einen Übergriff befürchten muss. 

"Ich habe ihn angemeckert und dann hat er sich bedrohlich vor mir aufgebaut und ist mir bis auf wenige Zentimeter nah gekommen." 

Der Cousin wurde zunächst Beleidigt, der Fragesteller aber körperlich bedroht. 

Nichtsdestotrotz ist das keine Notwehr mehr, da die Verhältnismäßigkeit aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr gegeben ist, ebenso wie die Absicht, Übel von sich selbst oder anderen abzuwenden. 

Siehe § 32 StGB (2): 

Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen
gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen
abzuwenden.

0
kevin1905 03.07.2017, 01:38
@Johannax32

Das muss keine mündliche Ankündigung sein, es genügt vollkommen, wenn aus der Körpersprache, den Gesten und der Situation hervorgeht, dass derFragesteller einen Übergriff befürchten muss. 

Nochmal: Es ist keine Bedrohung.

  • "Ich hau dir auf die Fresse" --> KEINE Bedrohung
  • "Ich bring dich um" --> Bedrohung.

Es muss ein Verbrechen angedroht werden, ein Vergehen reicht nicht um den Straftatbestand zu erfüllen.

Dass es bei Notwehr nicht um Verhältnismäßigkeit geht ist glaube ich mittlerweile hier schon reichlich erörtert worden. Du zitierst den Abs. 2 sogar selbst, von daher sollte es dir aufgefallen sein.

0
Cwmystwyth 23.07.2017, 17:28

Sorry, "Experte" Kevin. Ich halte es mit Furbo.

Notwehr ist zur Abwehr eines unmittelbar bevorstehenden Angriffs
gerechtfertigt. Als solches ist das "Aufbauen" und das Unterschreiten eines Mindestabstands zu werten.

Allerdings hat Furbo auch damit Recht: Wut schließt Notwehr aus.

0

Hallo Dorlox ... viele Meinungen schon zum Thema. Generell sehe ich hier eine Notwehrsituation.

Aber ich glaube, es hat noch niemand auf die Notwehrprovokation hingewiesen. Du schreibst nicht, was unmittelbar vor der Situation passiert ist. Hat es einen verbalen Schlagabtausch gegeben, in der Du oder dein Cousin den Nachbar angegangen seid und den der Nachbar durch die bedrohliche Geste beenden wollte?

In diesem Fall war seine Handlung nämlich die Notwehr und ihr seid nur bedingt dann zu einer Gegennotwehr berechtigt.

Nein, ganz bestimmt nicht!

So etwas ist ja wohl bei Euch im Ghetto der tägliche Umgang.

Viele in Deiner Bekanntschaft kennen sich garantiert mit Prozeßkostenhilfe aus. Frag die doch mal.

dorloxxxx 30.06.2017, 19:01

Ich komme ganz sicher nicht aus dem Ghetto. Ich wohne in einem ganz normalen Haus am Stadtrand und wir sind keine Ausländer. Die Sache mit meinem Cousin hat einen anderen Hintergrund

0
EinfachIch00 30.06.2017, 19:47

Wow ihr seid keine ausländer. Das heißt natürlich alles !! (Ironie)

1
Mucki007xyz 31.07.2017, 18:35

die gibt es nicht in dem Fall. Der muss seinen Anwalt selbst zahlen. Es sei denn, es droht eine Gefängnisstrafe. Dann Pflichtverteidiger.

0

Notwehr ist es, wenn du Gewalt anwendest, weil du angegriffen wirst. Du wurdest nicht angegriffen, also ist es keine Notwehr. 

FloTheBrain 01.07.2017, 13:55

Für Notwehr reicht es, wenn ein Angriff unmittelbar bevorsteht.

0

er hatte die Faust noch nicht erhoben. Es war noch keine Notwehr und nur eine verbale Bedrohung. Er hat euch aber nicht zu bedrohen, auch verbal nicht und ich würde zum Anwalt gehen, damit der dem Nachbarn mal einen bösen Brief schreibt, dass der euch nicht zu bedrohen hat. Du hast eine KV begangen. Geh zum Anwalt für Strafrecht. Sonst eskaliert das immer weiter. Besprecht das mit dem Anwalt, was und wie ihr das vor Gericht schildern sollt. Du solltest selbst ein Anti-Gewalt-Training machen. Der Nachbar wird auch nicht ohne Grund so sauer auf euch sein?

Ja, kannst du. Wenn du dich in dieser Situation bedroht gefühlt hast und er dir auch noch körperlich überlegen war, ist das eine legitime Reaktion.

dorloxxxx 30.06.2017, 18:48

Also gibt das kein Ärger für mich ?

0
Smulio 30.06.2017, 18:49
@dorloxxxx

Wenn du den Fall genau so schilderst, wie du es hier getan hast und dein Cousin Zeuge ist, sieht das nach keinem Ärger für dich aus.

0
ErsterSchnee 30.06.2017, 18:52
@Smulio

"Ich war so wütend..."

Da steht nicht "ängstlich" oder "besorgt"...

4
Smulio 30.06.2017, 18:55
@ErsterSchnee

Stimmt, wenn es rein aus Wut entstanden ist, ist es keine Notwehr.

2

Kaum, da er Dich nicht berührt hat!

FloTheBrain 01.07.2017, 13:56

Wenn jemand verbal eine Drohung äußert und sich dann aggressiv auf einen zukommt, reicht das für Notwehr. Denn man kann davon ausgehen, dass ein Angriff unmittelbar bevorsteht.

Notwehr ist auch dann gerechtfertigt.

1
Liesche 01.07.2017, 15:56
@FloTheBrain

Das kann ich mir nicht vorstellen, daß hier Notwehr vorlag und auch gerechtfertigt wäre.

0
FloTheBrain 02.07.2017, 13:07
@Liesche

Musst du ja zum Glück auch nicht.

Das entscheiden Staatsanwälte und Richter. Die wissen, dass ein Angriff gesetzlich schon als gegenwärtig gilt, wenn er unmittelbar bevor steht.

Alles andere wäre auch realitätsfremd!

Was wäre wenn jedes Opfer erst abwarten muss, tatsächlich angegriffen zu werden? Menschen sind schon durch einen einzigen Faustschlag ums Leben gekommen!

Wenn also jemand droht und dann auf einen zukommt, liegt Notwehr vor. Fertig.

0

Notwehr, ist die abwehr einer drohenden Gefahr,

ihrer Schilderung nach lag diese nicht vor .

somit spricht man von einer Körperverletzung , 

Mucki007xyz 31.07.2017, 18:40

die Gefahr muss gegenwärtig sein und rechtswidrig der körperliche Angriff und nicht nur böse Worte sein und die Abwehr muss geeignet sein und angemessen. Die kommen da nicht so leicht raus und brauchen einen Anwalt. Das ist nicht unbedingt Notwehr in dem Fall.

0

Was möchtest Du wissen?