Reicht es, einen Mietvertrag mündlich zu kündigen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Mietvertrag kann zwar mündlich geschlossen werden, gekündigt werden muss er immer schriftlich (s. § 568 (1)BGB). Seitens des Mieters ohne Angabe von Gründen möglich (bei fristgerechter Kündigung), seitens des Vermieters immer mit Angabe des Grundes der Kündigung

Der Name "-Vertrag" ist doch meistens schriftlich untermauert und in den Verträgen auch die Kündigungsform geregelt.
Der sichere Weg im Leben ist immer : schriftlich.

Solange man im Streitfall nicht in Beweisnot kommt, würde es reichen. Persönlich würde ich es schriftlich machen.

Ich muss meine Antwort korrigieren: Grundsätzlich ist die Kündigung nicht an eine bestimmte Form gebunden, kann also auch mündlich, fernschriftlich, fernmündlich, elektronisch oder gar durch schlüssiges Verhalten erklärt werden. Nur in Bezug auf bestimmte Vertragstypen ordnet das Gesetz aus Gründen der Klarstellung und Rechtssicherheit für die Kündigung die Schriftform an, die seit einigen Monaten grundsätzlich durch die elektronische Form unter Verwendung einer qualifizierten elektronischen Signatur ersetzt werden kann (§§ 126, 126a BGB). So muss etwa die Kündigung eines Mietverhältnisses schriftlich erfolgen (§ 568 Abs. 1 BGB).

0

Was möchtest Du wissen?