Reicht es dreimal in der Woche 26 Kilometer mit den Fahrrad zu fahren um abzunehmen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Jein...es kommt immer drauf an, wie viel du abnehmen möchtest und wie deine Ernährung aussieht.

Wenn du nur wenige kg abnehmen möchtest, dann kann das klappen, so lange du keinen Kcal-Überschuss hast.

Ansonsten zählt zuerst die Ernährung und Sport unterstützt dabei. Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkron- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht. Gemüse und Obst, sind sehr wichtig, man sollte man Tag 5 Portionen davon essen.

Eine Diät solltest du auf gar keinen Fall machen, denn Diäten sind oft einseitig und beinhalten zu wenig kcal, so das es einen Jo Jo Effekt gibt und die Gesundheit Schaden nehmen kann. 

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. 

Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. 

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

Wie alt groß und schwer bist du denn?

Minderjährige sollten gar nicht abnehmen nicht abnehmen, weil es der Körper selbst reguliert, wenn man wieder wächst, dann streckt sich der Körper. Es sei denn, es ist starkes Übergewicht vorhanden, dann sollte man einen Arzt zu Rate ziehen, der einen Ernährungsplan erstellt, der auf einen zugeschnitten ist, das trifft bei dir aber nicht zu.

LG Pummelweib :-)

Hallo! Das kommt auf viele persönliche Faktoren an. Sicher verbrennst Du beim Radfahren Kalorien - in gleicher Zeit aber z. B. durch Joggen oder ein Workout wie Zumba wesentlich mehr. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Nein. 26km sind gerade dazu da um mehr Apetit zu machen. Wenn du nicht mehr isst und auch sonst deine Bewegung nicht vermindert dann können 26 km etwas helfen aber nur im aeroben Herzschlagbereich. MIT zuwenig Puls bringt es weniger als gehen. Mit zu hohem Puls bist außerhalb der Fettverbrenung. Mit 120 kann es hilfreich sein.

Nun das kann dir keiner sagen, wir kennen nicht deinen Kalorienbedarf, wissen nicht wie viele Kalorien du zuführst usw. Man kann sicherlich mehre hundert Kilometer fahren und zunehmen oder auch ohne Radfahren abnehmen. Dafür sind einfach sehr viele andere Faktoren ebenso wichtig.

Ich für mein Teil fahre z.B. in der Woche 200-250 Kilometer, hat bei mir im Gewicht aber so gut wie gar nix geändert. Werde wohl meist unbewusst nen paar Löffel mehr essen. Wenn es im Sommer dann doch mal nen paar Kilometer mehr werden, dann klappt das schon automatisch, im Normalfall bei dem Pensum muss ich aber zusätzlich die Ernährung umstellen.

Radfahren ist, wie alle körperlichen Aktivitäten, gut geeignet um Abzunehmen. Allerdings muss Du Dir vor Augen führen, wo der Grund für die Gewichtszunahme liegt. Zunächst auch: Es geht um Übergewicht und nicht um Abmagern!

Übergewicht ist meistens im Lifestyle zu finden: Zu wenig Bewegung, bei zu kalorienreicher Ernährung. Hier kannst Du schnell handeln und Erolg haben, wenn Du ein wenig an Deiner alltäglichen Bewegung änderst: Treppen steigen statt Fahrstuhl fahren, Aufstehen zum Kaffee holen statt die Maschine auf dem Bürotisch stehen zu haben. Zum Kollegen gehen statt zu telefonieren... Und auch die kleinen Einkäufe mal zu Fuß erledigen (oder mit dem Rad) statt mit dem Auto.

Begleitend zum Fahrrad fahren solltest Du Dir überlegen, ob Du Deine Ernährung umstellen kannst. Kohlenhydrat reiche Ernährung ist gut, wenn Du viel Sport treibst. Ansonsten werden die Kohlenhydrate zu Fett umgebaut. Ausgewogen essen, abends auch eher Salat, weniger Fleisch - hierzu gibt es wirklich viele Tipps im Netz. Eine Diät hilft dagegen nicht ("JoJo-Effekt").

Sollte durch eine ärztliche Untersuchung ein gesundheitsgefährdendes Übergewicht festgestellt worden sein (Adipositas), gibt es zudem oft gute Angebote zur Ernährungsberatung. Die Kosten hierzu übernehmen oft die Krankenkassen.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß beim Fahrradfahren. Vielleicht bist Du ja bald bei 100km in der Woche?

Neben Sport muss man auch seine Ernährung umstellen wenn man abnehmen möchte. Es muss ein Kaloriendefizit bestehen denn es bringt ja nichts, wenn du nach dem Radfahren umso mehr isst.

Hallo, Prinzipiell stimmt die Aussagen das es sich hier um eine plus minus rechnung handelt... mehr sport und bessere ernährung sind hierbei die plus seite für das abnehmen.

Beim fahradfahre (ich selbst fahre Mountainbike) kommt es in meinen augen nicht nur auf km an. Viel entscheidender sind km in verbindung mit höhenmeter... bergab ist die antrengung relativ gering. Schau also weniger auf die distanz, sondern mehr auf die anstrengung... ruig mal strecken mit viel auf und ab auswählen.

Richtige Ernährung reicht schon abzunehmen, Sport hilft dir natürlich, ist eigentlich eine einfache Plus-Minus Rechnung, musst halt mehr rein als raus bekommen :;)

Radfahren ist nicht so gut, wenn man abnehmen will. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du deine Ernährung entsprechend umgestellt hast. 

Geh lieber schwimmen, weil du da mehr Muskeln beanspruchst, als beim Radfahren.

wenn du mitm fahrrad zum mc drive fährst lohnt es sich nicht

die Ernährung sollte auch ausgewogen sein dann solltest du gut abnehmen

Sagen wir mal so. Besser als garnichts ist es auf jeden Fall. Wenn Du dadurch Deine Kondi mit der Zeit verbesserst, bekommst Du vielleicht Lust auf mehr.

Wo ist der Zusammenhang? Wenn du dich gesund ernähst mit einem kleinen Defizit sicherlich, da braucht es nicht mal die Tour. Wenn du jeden Tag 3 Mal zu McDonalds gehst und dir abends noch die Packung 500ml Eis dahinter haust auch nicht wenn du 50 Kilometer fährst.

Definitiv nicht eindeutig bewertbar

Günter


GuenterLeipzig 23.09.2015, 22:50

Nachtrag: 26 km das sind ca. 900 kcal - also ich denke, man sollte etwas mehr Aktivitätsumsatz/Tag haben.

Günter

0

Und woher weißt du, dass es 26 km sind ?!

Mit der richtigen Ernährung nimmt man damit ganz klar ab. Aber ob es wirklich 26 km sind wage ich mal zu zweifeln ...

Was möchtest Du wissen?