Reicht eine Feuerversicherung aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Feuerversicherung allein schließt man als Privatperson heute eigentlich gar nicht mehr ab.

Der Eigentümer einer Immobilie schließt meist eine verbundene Wohngebäudeversicherung ab, mit der dann Feuer, Blitzschlag, Explosion, Sturm- und Hagelschäden sowie Leitungswasserschäden / Rohrbrüche abgedeckt sind. Elementarschäden wie Hochwasser, Starkregen Lawinen, Erdrutsche etc müssen ausdrücklich mit eingeschlossen oder separat versichert und bezahlt werden - je nach Gefährdungsgebiet kann das teuer werden.

Ein Mieter hat alle Schäden an seinem Eigentum durch seine Hausratversicherung abgedeckt.

Ich meine das eine WGV ohnehin die Feuer mit einschließt? Du kannst Feuer, Sturm und Wasser alle einzeln abschließen oder als (günstigeres) Paket unter dem Namen WGV... So hab ich das zumindest damals verstanden.

Zum Beispiel bei Gefahr durch Wasserschäden, Erdrutsche. Tsunami scheidet bei dir hoffentlich aus.

Was möchtest Du wissen?