Reicht eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung für Schüler und Studenten oder ist BU ratsam?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hallo,

grundsätzlich sehe ich die situation für studenten schon mal anders, auch wenn sie noch keinen beruf haben. dafür gibt es versicherer die bei entsprechenden leistungsanspruch bei studenten auch leisten. für schüler gilt meistens dann die erwerbsunfähigkeitsklausel...

aber mal ehrlich, rechne dir den beitrgasunterschied bei einem abschluß in 3-6 jahren mal aus, mögliche gesundheitseinschränkungen die eintreten können bis dahin...usw.

ausserdem belohnen die privaten versicherer eine umschulung mit 6 monatsrenten, wenn eine tätigkeit aufgenommen wird, und man führt die versicherung weiter.

zu vielen berufen ist der eintritt als schüler und student günstig, eine ummeldung braucht nicht erfolgen, es sei den, der beruf ist noch günstiger eingestuft.

also überlegen, nachfragen, mit einem makler über mindestens einem marktvergleich (aufzeigen lassen) sprechen und entscheiden...

dann ist wenn, hätte oder aber auch erledigt....

beste grüsse

dickie59

Also Schüler und Studenten können erst mal gar nicht berufsunfähig werden - das hast du schon mal richtig erkannt - weil sie ja noch gar nicht in einem Beruf tätig sind!

Deshalb ist diese BU-Absicherung für die Katz; jedoch können sie sehr wohl erwerbsunfähig werden. Mit der Option auf Erweiterung des EU-Schutzes in eine BU ohne weitere Gesundheitsfragen wäre bei der ersten Berufsausübung die optimale Lösung.

Natürlich kostet dann der umfassendere BU-Schutz dann einen entsprechenden Mehrbeitrag!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Kematef 13.01.2014, 00:56

Also Schüler und Studenten können erst mal gar nicht berufsunfähig werden

Dies ist falsch -

Studenten machen eine Berufsausbildung und somit wird auch gezahlt wenn sie berufsunfähig werden und den Beruf den sie erlernen nicht mehr ausüben können.

Gruß Kematef

0
siola55 13.01.2014, 07:06
@Kematef
... und den Beruf den sie erlernen nicht mehr ausüben können.

Hallo Kematef,

so lange die Studenten noch studieren, können sie keinen Job bzw. Beruf ausüben! Die Bedingungen mußt du mir bitte mal zeigen - ich kenn nur solche Bedingungen, welche da lauten:

Vollständige Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn der Versicherte infolge Krankheit, Körperverletzung oder eines mehr als altersentsprechenden Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich mindestens 6 Monate außerstande ist, seinen zuletzt vor Eintritt des Versicherungsfalls ausgeübten Beruf – so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war – auszuüben und er auch keine andere Tätigkeit ausübt, die seiner bisherigen Lebensstellung vor Eintritt des Versicherungsfalls entspricht.

0
Dickie59 13.01.2014, 11:41
@siola55

liebe ehemalige kollegin, ist so nicht mehr ganz ríchtig. bitte mal in lv-lotse von softfair durchspielen.

0
siola55 13.01.2014, 19:53
@Kematef

Lieber Kematef,

nach den neuen Bedingungen div. Gesellschaften hast du Recht - aber es gelten ja weiterhin erst mal noch die alten Bedingungen für die weitaus größere Anzahl von alten Verträgen!

0
Candlejack 13.01.2014, 09:14

Also Schüler und Studenten können erst mal gar nicht berufsunfähig werden - das hast du schon mal richtig erkannt - weil sie ja noch gar nicht in einem Beruf tätig sind!

Das ist im Sinne der heutigen BU-Bedingungen einfach mal grundlegend falsch !

ich kenn nur solche Bedingungen, welche da lauten:

dann sollte sich die ehemalige Versicherungsmaklerin bitte mal mit aktuellen Bedingungen beschäftigen und entsprechenden Formulierungen in den Azubi/Studenten-BUs !

0
siola55 13.01.2014, 12:26
@Candlejack

Kannst du mir vielleicht mal nur eine Gesellschaft nennen... dies wäre doch mal arg nett! Auch als eine ehemalige Kollegin möchte ich doch auch die neuesten Bedingungen hierfür kennen. Besten Dank im Voraus!

0

Hallo, für Schüler und Studenten gibt es mehr eine Erwerbsminderungsrente, da sie ja noch keinen abgeschlossenen "Beruf" haben, den es zu versichern gilt.

Dennoch: Von dem angestrebten eruf wollen aber auch diese beiden Risikogruppen ja später einmal ihren Lebensunterhalt bestreiten. Und wie wollen/sollen die das machen, wenn gestern der schlimmste Fall eingetreten wäre?

Zu beachten sind die sehr unterschiedlichen Angebote und Variatinsmöglichkeiten, die man als Laie nicht mehr durchschauen kann. Deshalb gehört eine solche Beatung ausschließlich in absolut fachlich versierte Hände, die sich auf diesem Gebiet seit Jahren nachweislich spezialisiert haben. Diese Absicherung ist von existentieller Bedeutung.

Candlejack 13.01.2014, 09:22

Bei Schülern ist das richtig. Für Azubis und Studenten gibt es aktuell schon vollwertigen BU-Schutz trotz nicht abgeschlossener Berufsausbildung.

1
siola55 13.01.2014, 10:50
@Candlejack

Hey Candlejack, wer bitte bietet diesen BU-Schutz in dieser Form an? Wäre dir für einen Hinweis sehr dankbar - will ja auch "up to date" sein...

0
Candlejack 13.01.2014, 12:34
@siola55

Da gibts so einige. Das fängt bei HDI und Conti an und hört bei Alter Leipziger und Gothaer noch nicht auf...

Und mal unter uns: wo bitte ist die Antwort von Kematef geblieben ? Er trifft sicher nicht immer den optimalen Ton, aber löschen muss man ihn deswegen auch nicht...

0
siola55 13.01.2014, 14:00
@Candlejack

Hallo Candlejack,

danke für die Info - diese BU-Zusatzabsicherung für Schüler, Azubis u. Studenten sowie teilweise Hausfrauen und -männer find' ich eine gute Sache - jedoch haben die alten Verträge mit den alten Bedingungen ja auch noch ihre Gültigkeit, leider!

Also ich hab' den Kematef nicht gelöscht.

0
Candlejack 13.01.2014, 14:04
@siola55

Ist ja nicht so, dass man im Zweifelsfalle, bei guter Prämie, nachvollziehbaren Vorteilen und gutem Gesundheitszustand für den Kunden eine RisikoBU nicht auch auf ein neues Konzept wechseln könnte ;-)

Wer weiß, wer sich da wieder gestört fühlte. Eigentlich ein sehr guter Beitrag.

0
siola55 13.01.2014, 14:10
@siola55

Nochmals zur vorzeitigen Wartezeiterfüllung bei Azubis bzw. Berufsstarter:

Hier mal wieder eine Falschmeldung der HDI wg. der Erwerbsminderungsrente für Azubis bzw. Berufsstarter (mir läßt das einfach keine Ruh'): www.hdi.de/trackDocument.do?changeDomain=out&url=http%3A%2F%2Fvertriebsservice.hdi-gerling.de%2Fmedia%2Feasynet%2F7010190009.pdf

Wussten Sie, dass … ... gerade junge Leute bei einer Berufsunfähigkeit vom Staat so gut wie gar nichts mehr zu erwarten haben? *• Wer während oder unmittelbar nach seiner beruflichen Ausbildung bzw. im Studium berufsunfähig wird, bekommt in der Regel keine gesetzliche Erwerbsminderungsrente. ****Denn Voraussetzung dafür ist, dass mindestens fünf Jahre gearbeitet wurde.

0
Candlejack 13.01.2014, 14:27
@siola55

Ich kenne diese Unterlagen von HDI. Das ist nur begrenzt eine Falschmeldung, weil sie so wirklich falsch ja nicht ist (außerhalb Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten), aber HDI von den anderen Ursachen ausgeht, was ja prozentual durchaus verständlich ist. Trotzdem werde ICH diese Info in Zukunft in meinen Beratungen einbauen :-)

0
denn sie haben ja noch keinen Beruf

Sie ergreifen gerade bzw. lernen einen Beruf, den sie später einmal ausüben möchten.

könnten im schlimmsten Fall... ja immer noch etwas anderes lernen...

aber vielleicht möchten sie das dann gar nicht mehr oder können den anderen beruf dann auch nicht 100% lernen oder können nur einen lernen, der ihnen gar nicht gefällt.

Es geht um die Absicherung meiner drei Kinder und ich denke, eine BU kostet auch deutlich mehr, als eine EU.

Selbstverständlich kostet eine BU mehr als eine EU, denn die eine zahlt bereits beim ausgeübten Beruf und die andere erst, wenn gar nichts mehr geht.

18jährige sollten normalerweise kaum was kosten und wenn es am Geld liegt, nimmste halt eine StartBU, da biste oft mit 10-15 dabei.

Hallo familie,

Sie schreiben:

Reicht eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung für Schüler und Studenten oder ist BU ratsam?<

Antwort:

Bitte beachten Sie bei Ihren Überlegungen unbedingt:

Wichtig für Berufsanfänger:

In den ersten fünf Jahren Ihres Berufslebens sind Sie gar nicht abgesichert, da eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erst nach dieser Zeit gewährt wird.

Versicherungsrechtliche Voraussetzungen:

In den letzten 5 Jahren müßen mindestens 36 Monate mit Pflichtbeiträgen oder gleichwertigen Ersatzzeiten belegt sein! Es gibt nur wenige Ausnahmen von dieser Regelung!

Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente bietet nur eine Mindestabsicherung

Wenn Sie mindestens 5 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben, steht Ihnen im Fall der Erwerbsunfähigkeit eine Erwerbsminderungsrente zu.

Beim Umfang der Absicherung spielt Ihr Alter allerdings eine entscheidende Rolle:

Wenn Sie vor dem 1. Januar 1961 geboren wurden, haben Sie Anspruch auf Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit.

Sie bekommen diese Rente, wenn Sie Ihren erlernten Beruf oder einen gleichwertigen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können.

Wenn Sie nach dem 1. Januar 1961 geboren wurden, sind die Leistungen aus der gesetzlichen Unfall- und Rentenversicherung deutlich begrenzt:

Sie erhalten nur dann die volle Erwerbsminderungsrente, wenn Sie weniger als drei Stunden pro Tag in irgendeinem Beruf arbeiten können.

google>>deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.html

Es spielt dabei keine Rolle, welchen Beruf Sie zuletzt ausgeübt haben.

So kann einem Akademiker auch zugemutet werden, eine ungelernte Tätigkeit auszuüben.

Mehr hierzu bei:

http://www.finanztip.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/#ixzz2qH0SJ9BW

Ich sehe den Sinn einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler und Studenten nicht so recht, denn sie haben ja noch keinen Beruf und könnten im schlimmsten Fall, also sollten sie ihren Wunschberuf nicht ergreifen können, ja immer noch etwas anderes lernen - oder sehe ich das falsch?<

Antwort:

Der rechtzeitige Abschluß einer privaten Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ist neben der privaten Haftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt!

Rechtzeitig deshalb, weil dieser Anschluß in der Regel nur gelingt, solange die Person noch gesund ist und weil je niedriger das Eintrittsalter ist, desto günstiger sind die Beiträge!

Der Auswahl einer BUZV-Versicherung sollte allerdings eine gründliche, fachliche Beratung vorausgehen, denn es gibt eine Vielzahl an Produkten auf dem Markt und die Versicherungsbedingungen sind für Laien kaum zu durchschauen!

Beratung zum Beipiel durch:

google>>wikipedia.org/wiki/Versicherungsmakler_%28Deutschland%29

Fazit:

Der rechtzeitige Abschluß einer privaten BUZV ist in jedem Fall dringendst zu empfehlen, denn ist erst einmal ein gesundheitliches Handikap vorhanden, dann ist das Fiasko perfekt!

Die Höhe der Absicherung sollte ständig an die Einkommensverhältnisse angepaßt werden können und es sollte außerdem berücksichtigt werden, daß sich das Renteneintrittsalter in den nächsten Jahren weiter in Richtung 70 Jahre verschieben wird! Das ist nur eine Frage der Zeit!

Alles weitere unter obigem Link:

google>>finanztip.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/#ixzz2qH0SJ9BW

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Candlejack 13.01.2014, 12:31

In den ersten fünf Jahren Ihres Berufslebens sind Sie gar nicht abgesichert, da eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erst nach dieser Zeit gewährt wird.

Da musste auch ich dazu lernen. Wenns ein beruflicher Unfall war, ist man scheinbar abgesichert.

Wenn Sie vor dem 1. Januar 1961 geboren wurden, haben Sie Anspruch auf Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit.

Die gesetzliche Regelung lautet exakt: vor dem 02.01.1961. Das habe ich Dir allerdings auch schon mal gesagt, bitte ändere das in Deinen Antworten. Unabhängig davon gibt es in Deiner Antwort aufgrund Deiner Formulierung VOR dem 01.01. und nach dem 01.01. die logische Lücke des 01.01. selbst, also auch bitte dort anders formulieren.

0
Konrad Huber 13.01.2014, 12:47
@Candlejack

Die gesetzliche Regelung lautet exakt: vor dem 02.01.1961<

Antwort:

Ja, so steht es geschrieben!

In der Praxis wird am Neujahrstag kein Amt besetzt sein, auch bei der DRV nicht!

Somit erledigt sich Ihr Hinweis von selbst und in den Kommentaren sind ohnehin keine rückwirkenden Änderungen möglich!

Im Übrigen liegen mir keinerlei Unterlagen und Nachweise darüber vor, daß Sie hier dazu befugt sind, derartige Weisungen zu erteilen!

Betroffenen/Lesern bleibt es ohnehin nicht erspart, sich bei Bedarf an die zuständigen Institutionen zu wenden und dann wird sich das mit 1.1....von selbst erledigen.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

0
siola55 13.01.2014, 13:47
@Candlejack

Wichtig für Berufsanfänger:

In den ersten fünf Jahren Ihres Berufslebens sind Sie gar nicht abgesichert, da eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erst nach dieser Zeit gewährt wird

Mein lieber Konrad,

wie Candlejack schon geantwortet hat, ist dieser o.g. Satz leider ganz falsch! Bei Azubis bzw. Berufsanfängern ist eine Erwerbsminderung bei Berufskrankheit und Arbeitsunfall sehr wohl abgesichert mit dem ersten Beitrag in die gesetzl. Rentenversicherung durch die vorzeitige Wartezeiterfüllung! Siehe hierzu den Beitrag der DRB unter Kann die Wartezeit vorzeitig erfüllt sein? in dem Link hier:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/01_allgemeines/03_rentenarten_und_leistungen/08_erwerbsminderungsrente_node.html

1
Candlejack 13.01.2014, 13:56
@Konrad Huber

In der Praxis wird am Neujahrstag kein Amt besetzt sein, auch bei der DRV nicht!

Was hat denn das bitte mit Öffnungszeiten zu tun ? Bei diesen Fristen geht es um die Geburtstage der Angtragsteller und ich denke schon, dass es auch Leute geben wird, die am 01.01.1961 geboren wurden ;-)

Im Übrigen liegen mir keinerlei Unterlagen und Nachweise darüber vor, daß Sie hier dazu befugt sind, derartige Weisungen zu erteilen!

Als Versicherungskaufmann darf ich Dich als Fragant darauf hinweisen, wenn Du zu einem Thema falsche fachliche Angaben machst (nachlesbar im SGB). Wenn das wiederholt auftritt, darf ich mich ärgern und Dich noch einmal darauf hinweisen und Dich bitten, diese Äußerungen endlich zu korrigieren.

P.S. Wo ist eigentlich der kritische Beitrag von VersInfo hin, der hier grad noch stand ? Hier sollten bitte nur beleidigende Kommentare gelöscht werden. Nur weil jemand sich gemaßregelt und auf den Schlips getreten fühlt ?

0
Konrad Huber 13.01.2014, 14:33
@siola55

Satz leider ganz falsch!

Antwort:

Offensichtlich haben Sie meinen Beitrag nicht vollständig gelesen, sonst wäre Ihnen meine ausdrückliche Bemerkung unter "Versicherungsrechtliche Voraussetzungen" sicherlich aufgefallen. Dort steht ausdrücklich:

Versicherungsrechtliche Voraussetzungen:

In den letzten 5 Jahren müßen mindestens 36 Monate mit Pflichtbeiträgen oder gleichwertigen Ersatzzeiten belegt sein!

Es gibt nur wenige Ausnahmen von dieser Regelung!

Des weiteren finden Sie in meinem Beitrag den Link zum passenden Finanztip, wo die Dinge unmißverständlich beschrieben sind!

Außerdem bezieht sich die Frage des Fragestellers nicht auf Berufsanfänger, sondern auf "Schüler und Studenten" und ist wie folgt formuliert:

"Ich sehe den Sinn einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler und Studenten nicht so recht, denn sie haben ja noch keinen Beruf und könnten im schlimmsten Fall, also sollten sie ihren Wunschberuf nicht ergreifen können, ja immer noch etwas anderes lernen"

Auch insofern ist Ihre Aufregung nicht nachvollziehbar!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

0
Konrad Huber 13.01.2014, 14:39
@Candlejack

Nur weil jemand sich gemaßregelt und auf den Schlips getreten fühlt?<

Dieses Kompliment gebe ich gerne an Sie zurück!

Und:

Ärgern ist nicht gesund und wirkt sich ggf. auf Ihre Lebenszeit "kürzend" aus!

Und natürlich haben Sie Recht:

Es ist nicht egal, ob man am 1.1.1961 oder am 2.1.1961 geboren ist.

Asche auf mein Haupt und ich gelobe Besserung!

Beste Grüße

Konrad

0
siola55 13.01.2014, 13:41

In den ersten fünf Jahren Ihres Berufslebens sind Sie gar nicht abgesichert, da eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erst nach dieser Zeit gewährt wird.

Dieser Satz wird leider immer wieder dazu verwendet von den meisten Versicherungsvermittlern, um die Azubis bzw. Berufsstarter einzuschüchtern - dabei gibt es doch zig bessere Argumente für ein frühe BU-Absicherung!

Nur mal der Richtigkeit halber wiederhole ich hier immer diese Tatsache für Azubis und Berufsstarter: Mit dem ersten Beitrag zur Rentenversicherung hat diese Personengruppe einen vollen EMR-Schutz bei Erwerbsminderung durch Berufskrankheit u. Arbeitsunfall wegen Erfüllung der vorzeitigen Wartezeiterfüllung!

1
siola55 13.01.2014, 19:45
Wichtig für Berufsanfänger:

In den ersten fünf Jahren Ihres Berufslebens sind Sie gar nicht abgesichert, da eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erst nach dieser Zeit gewährt wird.

Diese Aussage ist leider (oder besser: zum Glück für die Azubis und Berufsstarter) ganz falsch!

Hallo lieber Konrad, dann schau mal nach dem § 53 SGB VI, hier wird die vorzeitige Wartezeiterfüllung für eine Erwerbsminderungsrente geregelt!

0
siola55 14.01.2014, 00:00

Der rechtzeitige Abschluß einer privaten Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

Der rechtzeitige Abschluß einer privaten BUZV ist in jedem Fall dringendst zu empfehlen...

Hallo lieber Konrad, wer schließt denn heute noch eine BUZV ab??? Früher war das mal üblich, dass man/frau zusätzlich zu einer LV eine BUZV mit abgeschlossen hat - aber heut zutage doch nicht mehr! Da schließt man/frau doch nur noch eine reine BU-Versicherung ab - unabhängig von LV-, RV- und sonstigen Versicherungen!

0
Konrad Huber 14.01.2014, 09:51
@siola55

Da schließt man/frau doch nur noch eine reine BU-Versicherung ab - unabhängig von LV-, RV- und sonstigen Versicherungen!<

Antwort:

Das Wörtchen** "nur"** dürfte in der Praxis allerdings nicht immer zutreffen, das wird immer auf den Einzelfall ankommen, sofern alle Fakten mit einfließen!

Ihre ungewöhnliche Wortglauberei in allen Ehren!

Aber Sie sollten die Worte nicht aus dem Zusammenhang reißen und keine Dinge hinein interprätieren, die nicht zutreffen.

Wenn Sie meine Zeilen richtig erfassen, dann werden Sie dort unter anderem lesen, daß vor einer Entscheidung für irgendein Produkt bei der Vielzahl der Angebote am Markt eine gründliche, fachliche Beratung dringend geboten ist!

Schließlich binden sich die Leute an eine derartige Absicherung über viele Jahre und da geht im Laufe der Zeit viel Geld über den Tisch.

Wenn Sie meine Zeilen objektiv interprätieren, so können Sie auch nicht übersehen, daß ergänzend zu meinen Ausführungen der Link zu einem sehr hilfreichen und aussagefähigen Artikel

http://www.finanztip.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/#ixzz2qH0SJ9BW

mit eingefügt ist!

Wenn Sie der Meinung sind, daß die dort enthaltenen Aussagen nicht zutreffen, so sollten Sie sich mit Ihrer Kritik ggf. direkt an die dortigen Autoren wenden!

Was meine Person anbelangt, ich bin kein Versicherungsvertreter, (Die Branche hat in der Öffentlichkeit ohnehin nicht gerade den besten Ruf), ich verkaufe ohnehin nichts, ich versuche lediglich den Fragestellern die Dinge so darzustellen, daß Sie unabhängige Entscheidungen treffen können!

Der Grundslogan hier bei GuteFrage.net heißt, zumindest nach meinem Kenntnisstand:

"Mit Herz und Verstand!"

In manchen Kommentaren (ohne hier jemandem zu Nahe zu treten) ist davon leider nicht viel zu finden!

Eine Demokratie lebt von verschiedenen Ansichten, Meinungen, Weltanschauungen, gegenseitigem Respekt, Sachlichkeit, Höflichkeit!

Wir sind hier keine Konkurrenten und auch keine Untergebenen, die sich gegenseitig das Leben schwer machen sollen.

In diesem Sinne bleibt zu hoffen, daß das Thema nun genug durchgekaut worden ist!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

0
siola55 14.01.2014, 13:30
@Konrad Huber

Wichtig für Berufsanfänger: In den ersten fünf Jahren Ihres Berufslebens sind Sie gar nicht abgesichert, da eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erst nach dieser Zeit gewährt wird.

Mein lieber Konrad,

jetzt muß ich leider die nächste "Rüge" erteilen: genau den o.g. falschen Satz finde ich in deinem Link! Also nur abgeschrieben ohne was nachzupüfen - jetzt hab' ich dich aber ertappt...

0
Konrad Huber 14.01.2014, 13:42
@siola55

Rüge erteilen<

Danke, aber wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht ständig mit Steinen um sich werfen!

Wenn es Ihrer werten Seele gut tut oder wenn auch nicht, aber ich kann mit diesen Dingen ganz gut leben!

Anscheinend finden Sie keine andere Beschäftigung/Aufgabe mehr, als immer in demselben Topf herumzurühren, denn diese Dinge haben Sie ja nun schon unzählige Male hier angesprochen und reinkopiert!

Irgendwie vermitteln Sie den Eindruck, daß da bei Ihnen eine ziemlich rechthaberische Ader vorliegen muß!

Wo bleibt da Herz und Verstand?

Der Drops ist doch schon längst ausgelutscht!

Beste Grüße

Konrad

0
Candlejack 14.01.2014, 14:46
@Konrad Huber

Lieber Konrad, nimm doch einfach mal etwas Kritik an Deinen Ausführen an und haue nicht ständig dagegen. Hier sind Fachleute unterwegs, die es manchmal besser wissen. Da kann man noch was lernen (so wie ich neulich von siola).

Der Link von Finanztipp ist, mit Verlaub, völlig daneben. "Das sollten sie wissen" ist ja noch okay, "Ihr Weg zum besten Tarif" ist völlige Brühe, weil dort NUR zwei Direktversicherer angegeben werden (da hat ja selbst Finanztest mehr Auswahl), die durch einen empfohlenen Vergleich so dargestellt werden, als wären DIE Referenz. Jeder Makler kann Dir sofort mehrere Tarife mit besseren Bedingungen und vor allem mehr Service empfehlen. Allerdings erschließen sich mir auch endlich Deine fachlichen Fehler, da sich auf dieser Seite sowohl der Fehler mit den 5 Jahren als auch der Fehler mit dem 01.01.1961 wiederfindet.

sollten Sie sich mit Ihrer Kritik ggf. direkt an die dortigen Autoren wenden!

Da Du allerdings dieses Wissen hier selbst von Dir gibst, bleibt uns erstmal nur fachliche Kritik an DIR.

ich versuche lediglich den Fragestellern die Dinge so darzustellen, daß Sie unabhängige Entscheidungen treffen können

aber bitte nicht anhand falscher oder kopierter falscher Infos !

"Mit Herz und Verstand!"

neben Herz und Verstand benötigt man leider auch das korrekte Fachwissen, wenn man Leuten Ratschläge in Fachthemen für Entscheidungen geben möchte !

daß das Thema nun genug durchgekaut worden ist!

das Thema wäre längst durchgekaut, wenn Du unsere Kritik einfach mal angenommen und umgesetzt hättest !

Irgendwie vermitteln Sie den Eindruck, daß da bei Ihnen eine ziemlich rechthaberische Ader vorliegen muß!

Hier sollen richtige Fakten stehen und solange Du immer wieder falsche schreibst, sollte die jemand korrigieren, damit andere das nicht alles glauben !

0
Konrad Huber 14.01.2014, 18:53
@siola55

Lieber Konrad

Falsch!

Auch wenn Sie sich noch so anstrengen, ich bin nicht Ihr lieber Konrad, auch wenn Sie das vielleicht noch so gerne hätten!

Meine Lieben suche ich mir immer selbst aus, da bin ich auf Ihr Fachwissen Gott sei Dank nicht angewiesen!

nimm doch einfach mal etwas Kritik an Deinen Ausführen an und haue nicht ständig dagegen.<

Dann machen aber Sie doch bitte mal den erst den Anfang!

Dieses Kompliment geht postwendend **an den oder die Absender zurück!**

Und damit sollte der Fragesteller nun genug Stoff haben, sich für die richtige Richtung zu entscheiden und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Ich werde mich an dem von "Fachleuten" überquellenden Spiel zu diesem Thema hier an dieser Stelle nicht mehr beteiligen, damit hier endlich mal wieder Ruhe und Vernunft einkehrt!

Beste Grüße

Konrad

0
Candlejack 14.01.2014, 19:54
@Konrad Huber

Die Anrede entstand aufgrund des Beharrens auf Herz und Verstand. Ich strenge mich weißgott nicht DAFÜR an, ich hab hier eher zu tun, manche Leute völlig vergeblich auf Fehler in ihren ellenlangen Posts hinzuweisen.

Kritisiert wurde hier der Inhalt Deiner Posts und Ruhe und Vernunft wäre hier schon lange wieder eingekehrt, wenn Du vor zwei Tagen einfach mal die fachliche Kritik angenommen und das ganze Spiel beendet hättest. So aber kam hier ständig "aber ich hab doch irgendwie recht, was wollt ihr denn von mir" und führte eins zum anderen. Und solange Du nicht wirklich weißt, was Du schreibst oder prüfst, was Du kopierst, wird das immer wieder passieren.

Und der Ehrlichkeit halber: Trotz höflichster Floskeln wäre ich mir keinem gemachten Kompliment bewußt, dass Du an mich zurückgeben kannst.

Schönen Abend und bis bald

0
Dickie59 14.01.2014, 14:00

hallo konrad,

manchmal macht es auch sinn, für einen laien seine antwort kurz zu halten, die wiederholten eingefügten zitieren wegzulassen und verweise auf internet links einzukürzen. da scheinst du dich dann auf den schlips getreten zu fühlen. ausserdem gibt es eine vorzeitige wartezeiterfüllung für versicherte. ausserdem ist deine antwort auf die fragestellung mit der aufzählung des gesetzlichen schutzes verfehlt, so sehe ich das.

beste grüsse dickie59

0
Konrad Huber 14.01.2014, 14:23
@Dickie59

manchmal macht es auch sinn, für einen laien seine antwort kurz zu halten, die wiederholten eingefügten zitieren wegzulassen und verweise auf internet links einzukürzen<

Das streitet niemand ab, sollte aber Jedem Einzelnen selber überlassen werden, wie er damit umgeht!

da scheinst du dich dann auf den schlips getreten zu fühlen.<

Dieser Satz ist vermutlich abgeschrieben, aber ich trage keinen Schlips. Somit kann mir auch niemand drauftreten!

ausserdem gibt es eine vorzeitige wartezeiterfüllung für versicherte.<

Es wurde meinerseits nie das Gegenteil behauptet! Allerdings trifft die vorzeitige Wartezeit in der Praxis nur sehr selten zu.

ausserdem ist deine antwort auf die fragestellung mit der aufzählung des gesetzlichen schutzes verfehlt, so sehe ich das.<

Bitte die Dinge nicht aus dem Zusammenhang reißen!

Dieser Punkt sollte jetzt geklärt sein!

Wissen Sie, wenn man die hier eingestellten Kommentare liest, dann könnte man teilweise fast meinen, daß wir hier einen Paragraphenkrieg gegeneinander führen.

Das kann aber doch nicht der Sinn und Zweck des Ganzen sein!

Beste Grüße

Konrad

0
Candlejack 14.01.2014, 14:55
@Konrad Huber

aber ich trage keinen Schlips.

das sieht dein Bild aber anders ;-)

Das kann aber doch nicht der Sinn und Zweck des Ganzen sein!

Ist es auch nicht. Hier sollen Ratschläge stehen. Wenn hier aber einer falsche Fakten schreibt bzw. abschreibt bzw. kopiert und Kritik daran über Tage nicht annimmt und seine falschen Fakten totdiskutieren muss, endet das manchmal in einem §§-Krieg, denn den führst Du uU mit der DRV und dem BU-Anbieter auch ;-)

0

Ich habe hier meine Infos bekommen: studenten-bu.de

Und, habt Ihr Euch am Ende alle wieder vertragen? :-)

Tom

Was möchtest Du wissen?