Reicht eine Blutuntersuchung aus, um bei nur einer Niere deren Funktionstüchtigkeit festzustellen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Blutuntersuchung ist geeignet, die Funktion der Niere festzustellen. Aus den Werten kann man die sog. glomeruläre Filtrationsrate errechnen. Besser funktionierts aber mit der Nierenszintigraphie.

Ich bin jetzt mal davon ausgegangen, dass die zweite Niere fehlt.

Ansonsten kann die seitengetrennte Nierenfunktionsprüfung nicht mit den Laborwerten erfolgen.

0

die blutuntersuchung dient (wie die urinanalyse) nur der bestimmung der funktion beider nieren.

sono und kernspin wie von papa angegeben sind bildgebende verfahren, die nur hinweise über die funktion geben können.

in diesem fall macht man im allgemeinen eine ausscheidungsurogramm oder eine szintigraphie, mit der man die funktion beider nieren bildlich darstellen und quantitativ auswerten kann.

Nierenfunktionsteste zeigen erst an, wenn die Funktion unter etwa 15% ist - da kann schon sehr viel Schaden vorhanden sein, bevor es erkannt wird.

Bei Verdacht auf Nierenfunktionsstoerung solltest Du einen Nierenspezialisten aufsuchen.

Alexa Fleckenstein M.D., physician, author.

Klar...Nieren-Profil...und meist macvht man gleich ein Ultraschall, damit mn auch mal schauen kann, ob die Niere normal Größe hat oder evtl. Steine! Lg

Was möchtest Du wissen?