Reicht ein "weißes Hemd" für ein Vorstellungsgespräch?

8 Antworten

Kommt drauf an für welche Stelle du dich bewirbst. Man sollte so gekleidet sein wie man auch bei der späteren Tätigkeit (von Dienstuniform mal abgesehen) gekleidet sein wird bzw. gekleidet sein sollte. Anzug kann übertrieben aber auch passend sein.

Für einen Job im Verwaltungsbereich ist ein sauberes Hemd und eine ordentliche Jeans gewöhnlich durchaus ausreichend.

Selbstverständlich, Hauptsache es ist nicht gar so abgetragen.

Du bewirbst Dich nicht bei einer renommierten Bank, sondern bei der Bahn, da musst Du nicht mit Anzug aufschlagen.

lg Lilo

saubere Kleidung, eine gepflegte Erscheinung und ein sicheres auftreten reichen vollkommen

geflegtes aussehen ist wichtig, ein weises hemd, mit einer gut passende hose und evtl. schwarze geflegte schuhe denke reicht,(habe es selber so gemacht) nur nicht mit jogginghose auftauchen...

und nur mit ruhe, gute argumente haben, warme(nicht kalte oder schwitzige hände)haben, freundlich sein, grade sitzen..etc..

Wirklich "geflegt"? Was sagt das "weise" Hemd dazu?

0

Selbst ein US Präsident lief in Jeans rum, sehe daher nicht die Probleme. Allerdings sollte es schon eine Jeans sein, die keine Löcher/Risse hat, nicht künstlich gealtert und auch keine Ziersteine.

Hemd muss nicht unbedingt weiß sein, kann auch andere dunkle Farben haben.

PS: Für welchen Beruf überhaupt? Denn im höheren Bereich sollte es schon sein.

Was möchtest Du wissen?