Reicht ein Tag für die Besichtigung Bremens?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Schnoor-Viertel, die Bötcherstraße und die Sehenwürdigkeiten rund um den Marktplatz schaffst Du in vier Stunden - wegen dem Glockenspiel in der Bötcherstraße würde ich mich aber vorher über die Spielzeiten informieren.

Kommt natürlich auch darauf an was dich interessiert und wie viel Geld Du investieren möchtest. Angenommen Du möchtest im Ratskeller speisen, oder an einer Führung durch den Weinkeller teilnehmen, dann wird es teurer.

Begleit-Informationen wie z.B. über das Kreuz auf dem Markplatz (ehemalige Hinrichtungsstätte), oder warum der Roland in Richtung Dom schaut, bekommst Du allerdings nur wenn du an einer richtigen Führung teilnimmst.

Dann gibt es noch den Bremer Dom mit den Mumien im Bleikeller und man kann zu bestimmten Zeiten den Kirchturm besteigen.

Zu guter Letzt, könntest Du noch einen Abstecher ins Überseemuseum machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nur die Einkaufsmeile lang laufen willst und ein Foto mit den Bremer Stadtmusikanten machen willst, müsste die Zeit reichen. Wenn du zusätzlich eine Rundfahrt auf der Weser oder eine Rundfahrt durch die Stadt machen willst oder z.B. ins Universum gehen willst (sehr empfehlenswert) kommst du mit einem Tag nicht hin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lebe in Bremen und brauch allein fast ne Tag um in der Stadt bummeln tu gehen 4 Tage oder mehr sind glaub besser:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde schon etwas mehr einplanen! 2 Tage brauchst du schon. es gibt schon die ein oder andere schöne Ecke in Bremen! Schlachte, Schnoor, Viertel, Innenstadt! Ich denke ein We wäre perfekt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?