Reicht ein Langzeit Auslandkrankenschutz für 6 Monaten in der USA?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, das reicht wenn der Zeitraum entsprechend feststeht und definitiv die USA mit eingeschlossen ist. Die Hanse-Merkur bietet, gerade für Au Pairs u.ä., m.E. die besten Möglichkeiten.

Privathaftpflicht kannst Du höchstwahrscheinlich in den USA vergessen. Wenn Du schon eine hast (auch über Eltern), dann unbedingt klären ob Du da bei 6-monatigem USA-Aufebnthlat weiter versichert bist. Ggf. gibt es nur eine relativ teure und leistungsschwache Auslands-Privathaftpflicht (ich glaube sowas hat die Hanse-Merkur auch) aber immerhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 6 Monate? Was willst du denn in den USA machen. Bitte beachte, dass du neben der Versicherung auch das richtige Visum hast.

Hier ein Vergleich:

http://www.auslandskrankenversicherung-vergleich.com

Haftpflicht brauchst du nicht, wenn du in Deutschland eine hast. Wenn du als Aupair arbeitest müssen deine Hosts diese für dich abschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pepe123567
29.01.2016, 19:02

Ich will mein Leben genießen in unserem Haus :) und ein paar geschäftliche Dinge regeln, dort würde ich mich speziell nochmal um ein Visum kümmern sowie wie mir das Generalkonsulat sagte... Danke für die Info

0
Kommentar von stufix2000
29.01.2016, 19:07

Als deutscher Staatsbürger kannst du nur 90 Tage dort bleiben. Ansonsten kann man die Visa (z. B. B-Visa) nur im Heimatland (D) beantragen. Nicht wenn man schon in den Staaten ist.
Es sei denn du hast die Greencard oder die US Citizenship

Aber das war nicht deine Frage.

1

Was möchtest Du wissen?