Reicht ein Aufzuchtbecken im Aquarium um Amanogarnelen zu züchten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Debby,

nein, die Weibchen würde nicht dort hin"gehen" um die Eier dort abzulegen - wie sollten sie in so ein separates Becken auch hinein kommen?

Die Weibchen tragen die befruchteten Eier in den "speziellen" Bauchtaschen am Hinterleib. Die Amanos gehören ja zum "primitiven Fortpflanzungstyp", bedeutet: nach einer Tragzeit von ungefähr 4 Wochen schlüpfen keine fertigen Junggarnelen, so wie bei den Neocaridina, sondern ca. 1,5 mm große Larven, und zwar angeblich Unmengen davon! Diese Larven sehen aus wie kleine "Kommata" und sie treiben frei im Wasser. Im Süßwasser überlegen sie aber nur wenige Tage.

Mach Licht und Strömung (Filter) aus, stelle eine Taschenlampe an eine AQ-Ecke und warte ca. 15 Minuten. Die Larven "schwimmen" zum Licht und dort können sie dann mit einem dünnen Schlauch abgesaugt und ins Aufzuchtbecken überführt werden.

Das Wasser im Aufzuchtbecken sollte ca. 25 g Salz/Liter haben. Ernährt werden die Minis mit Liquizell. 4 - 5 Wochen und einige Larvenstadien weiter sind sie "fertig".

Hört sich einfach an - Theorie eben. Praktisch hab ich es noch nicht ausprobiert - da ich kein Garnelen-Fan bin. Aber so machen es einige Vereinskollegen.

Hallo Daniela,
erst mal vielen Danke für Deine Antwort.

Natürlich habe ich schon etwas über die Zucht von Amanogarnelen gelesen und weiß, dass diese nicht immer erfolgreich ist, hätte es aber gern mal probiert. Ich dachte, dass Garnelen weil sie auch kurz ohne Wasser klar kommen, so intelligent sind und den Nachwuchs ins Salzwasser ablegen, wenn das aber nicht so ist, dann lass ich es lieber, schade.

Mit freundlichem Gruß
Debby

0
@Debby1

Aber warum willst es nicht mal probieren? So ein kleines 3 - 5-l-Becken kann man doch schnell aufstellen - braucht ja noch nicht mal einen Filter oder Beleuchtung und die Raumtemperatur reicht auch. Gut ans Fenster, dann gibt es prima Algen.

Hört sich doch eigentlich ziemlich easy an!

1
@dsupper

Meine Garnelen haben ständig Eier und ich müsste die Garnelen aus dem Aquarium holen, was nicht einfach ist und ich damit allen enormen Stress aussetzte und das möchte ich nicht, auch wäre es möglich das die Garnelen dann die Eier zu früh abwerfen.

Das suchen nach den kleinen mit einer Taschenlampe geht auch nicht, weil meine Neonsalmler dann auch gleich in den Lichtschein schwimmen. Aber jetzt weiß ich, warum einige meiner Neonsalmler manchmal morgens obwohl ich sie den Abend vorher nicht gefüttert habe, einen dicken Bauch haben, die werden dann wohl die kleinen Laven gefressen haben.
Ich hätte es gerne gemacht, wenn die Garnelen ihre Laven freiwillig ins Aufzucht Becken bringen.

Liebe Grüße
Debby

0
@Debby1

Ja okay, mit den kleinen Piranhas im AQ wird das wohl nix werden - schade!

0

Was möchtest Du wissen?