Reicht die Filterpumpe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo siddy14,

nein - ja!

Generell muss das Poolwasser gefiltert, und ein Desinfektionsmittel (Chlor, Aktivsauerstoff o.ä.) sowie Algenmittel zugegeben werden. Sonst wird dir das Wasser innerhalb kurzer Zeit "umkippen", so dass Du dann eine Stoßchlorung mit einer Übermenge Chlor vornehmen müsstest.

Eigentlich sind die Kartuschen-Filteranlagen gar nicht leistungsstark genug, um eine wirklich gute Wasserqualität zu gewährleisten. Deshalb ist es ratsam, die Pumpe möglichst lange laufen zu lassen. Eine anständige "Sand"-Filteranlage sollte schon mal so lange filtern, dass das Beckenvolumen mindestens zwei mal innerhalb 24 Stunden komplett umgewälzt wird. Das bedeutet für deine Filteranlage eine Mindestlaufzeit von sechs bis acht Stunden.

Für die Behandlung mit Wasserpflegemitteln ist es ratsam, wöchentlich die pH- und Chlorwerte mit Teststäbchen zu ermitteln und dann entsprechend der Fehlmenge zu ergänzen. Für deinen Pool empfehle ich den Einsatz von schnelllöslichen 20-g-Chlortabletten, pro Woche ca. drei Tabs, und Algenmittel. Die Zugabemenge steht auf der Flasche und variiert je nach Konzentrat von 30 bis 100 ml je zehn Kubikmetern.

Sogenannte Multitabs sind für deine Filteranalge nicht geeignet, weil sie Flockungsmittel enthalten, die die Filterkartusche sofort zusetzen würden.

LG

Thomas

...upps, danke schön

0

Den Filter musst du aller drei-vier Tag Sauber machen,hauptsächlich wegen Haare,Mit Chemie und der Pumpe geht das schon.Musst immer drauf achten das sich am Boden nicht so ein schlieriges Zeug absetzt,wahrscheinlich Bakterien

ohne Chemikalien wird das Wasser trüb, unabhängig von der Leistung der Filterpumpe. Was ist es denn für ein Filter?

Naja, ein Kartuschenfilter.

0

Was möchtest Du wissen?