Reicht Avira AntiVir und Windows 7 Firewall aus?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du die Free Version von Avira meinst dann reicht es nicht aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von puppe
11.01.2011, 10:06

und was brauch ich da noch alles?hab nur die free version

0

Kaspersky Security Suite CBE Win7 bietet natürlich den besseren Schutz als Avira AntiVir und Win7 Firewall. Angemerkt sollte aber auch sein das Kaspersky den Rechner im laufe der Zeit mehr und mehr ausbremst. Die SELBSTSCHUTZFUNKTION des Programms bremst im laufe der Zeit immer mehr das Windows Datei System aus. Öffnen von Ordner oder Systemsteurungsprogrammen aber auch das installieren von Programmen und die allgemeine Arbeit mit den PC wird immer langsamer. So kann das offnen von Ordner 5 Sekunden und mehr dauern. Die Verlansammung ist schleichend über Wochen und Monate. Um dieses vorzubeugen ( nur bei der kostenlose Computer Bild Version / bei der Kaufversion nicht nötig weil es dort ein pach git) sollte man einmal die Woche im Kaspersky Programm auf EINSTELLUNGEN (oben rechts ) klicken im sich links öffnenden Auswahlbaum noch mal auf EINSTELLUNGEN klicken oben dann bei selbst Schutz den Hacken deaktivieren und auf übernehmen klicken. (Schutz Anzeige wird orange oder rot) dann den Hacken wieder aktivieren und auf übernehmen klicken (Anzeige wird wieder grün) Und alles läuft wieder schnell ( Soll User geben bei denen zwischen deaktivieren und aktivieren des Selbstschutzes ein Neustart von Windows zum Effekt geführt hat, bei mir geht es ohne )

Wenn man diesen kleinen trick im kauf nimmt, hat man einen weitaus besseren Schutz als mit Antivir und Win7 Firewall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein reicht nich folgendes dazu:

http://forum.chip.de/firewall-sicherheit/leitfaden-pc-sicherheit-968735.html

lesen und verstehen

und dann diesen grundansatz befolgen:

Fazit¶

Die größte Gefahr sitzt in der Praxis vor dem Bildschirm: auch das beste Betriebssystem kann nicht verhindern, dass ein unvorsichtiger Anwender seine Bankdaten per unverschlüsselter E-Mail versendet oder gar an einen Phisher verrät. Und die Installation von Programmen, die nicht aus den geprüften, offiziellen Ubuntu-Quellen stammen, kann böse enden.

Einerseits entfallen unter Linux diffuse Gefahren wie Würmer, Viren, Spyware & Co. Dennoch ist es eine Sache gesunden Menschenverstandes, bei sensiblen Daten prinzipiell wachsam zu sein. Und sich die folgenden Grundsätze immer wieder vor Augen zu halten:

*

  100% Sicherheit gibt es nirgends!
*

  Sicherheit ist immer ein Balanceakt zwischen unbequem und komfortabel
*

  ein Computer ist so sicher wie ein Benutzer im Umgang mit demselben
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an, auf welchen seiten du dich "rumtreibst" und wie du mit deinen emails umgehst, generell mit Daten. im Normalfall ja, bei .to wäre ich vorsichtiger !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Avira bietet keine verhaltensbasierte Erkennung, sondern nudelt nur alle Signaturen durch. Heutzutage reicht das nicht mehr aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von puppe
11.01.2011, 10:08

was kann man da als schutz benutzen?

0

Also, was ich wirklich nur empfehlen kann, ist AVG 2014, entdeckt fast jede Bedrohung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für mich hat es bis jetzt gereicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja klar

aber ich bin mehr für AVG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?