Reicht Ausbildungsgehalt für eigene Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also gehen wir mal davon aus das dein Gehalt netto ist.
Des Weiteren das du bescheiden bist was die Wohnung angeht.
D.h. 1-2 Zimmer. Dann musst du je nach Lage und Stadt mit 400-500€ für die Miete rechnen. Wenn du echt bescheiden bist dann Warmmiete.
Strom, Wasser, Handy, Internet mindestens nochmal 100-150€.
Sind wir bei 500-650€.
Versicherungen ( Hausrat) nochmal 5€ / Monat. ( ich denke bei anderen Versicherungen bist du noch bei den Eltern dabei)
Für Lebensmittel musst du je nach Gewohnheit ( wie viel Fleisch und frisches Obst und Gemüse) mit 50-70€ / Woche rechnen. Sind nochmal 200-280€.
Macht 705-1035  €. Bei der ersten Wohnung rechne ich mal eher mit dem teureren wert , da du das Einkaufen und sparsam leben vielleicht noch nicht so drauf hast.
Also brauchst du ca 1000€.
Da ist aber null Taschengeld für Ausgehen und nichts für Kleidung dabei. Da müsstest du evtl nochmal 150/Monat draufstehen.
Also unter dem Strich 1150€.
Sieht also schlecht aus.  Für genaueres bräuchte man mehr Angaben.
Wohnort , Essgewohnheiten etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel reicht das. Ein Hartz IV Empfänger muss mit ca. 720 € auskommen. Je nach Wohngegend etwas mehr oder weniger.

Bist Du 18 Kannst Du noch einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen und manchmal kann man auch Wohngeld bekommen; dürfte aber bei 1000 € nett wohl nicht mehr möglich sein.

Du solltest auf bearbeiten unter Deiner Frage gehe und dort z.B. den Wohnort angeben.

Oder googelst mal Harald Thome örtliche Richtlinien und findest dort den Mietspiegel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wo du leben möchtest, in jedem Bundesland/Stadt varrieren die Warm- und Kaltmieten für eine Wohnung. Und dann kommt es natürlich auch darauf an, wie groß sie sein soll pipapo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wo Du wohnst und ob die 800 - 1000 Euro brutto oder netto sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannste vergessen. Davon bleiben Netto rund 25% weniger übrig, alleine durch den Abzug der Sozialversicherungen.

Ohne Unterstützung wirst das nicht überleben können - oder nur mit einem Nebenjob.

Ob dir überhaupt jemand mit den Voraussetzungen eine Wohnung vermieten wird, glaube ich zumindest nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an Wo du wohnen willst & wieviel Zimmer diese Wohnung haben soll. Aber zu 90% kannstes dir nicht Leisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?