Reichsverfassung 1849?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Mehrheit der Paulskirche war liberal, besitzend und kompromissbereit gegenüber den Fürsten. Die Minderheit war radikal, demokratisch und erhob soziale Forderungen wie Arbeiterschutz etc. Das lehnte die liberale Mehrheit ab, in der Reichsverfassung waren soziale Rechte nicht enthalten. 

So gesehen fragten sich viele Arbeiter, Tagelöhner etc., was ihnen die Revolution gebracht hatte. Sie erhoben sich, um auch ihre sozialen Interessen durchzusetzen, aber auch, weil sie den Schmusekurs der Liberalen gegenüber den Fürsten ablehnten. 

Die Frage verstehe ich nicht. Da stimmen schon die Präpositionen nicht; ich meine: Was soll hier "bei" und "an" heißen? Was sind denn "soziale Interessengegensätze bei den Menschen an der Reichsverfassung"?

Wie hätten damals die Menschen in sozialen Netzwerken auf Galileo Galileis Frage: „Dreht sich die Erde um die Sonne?“ reagiert?

Mal angenommen, die Menschen hätten schon damals über soziale Netzwerke kommunizieren können. Hätten die User Galilei als Hetzer beschimpft und die Frage pflichtbewusst gemeldet, weil damals noch das geozentrische Weltbild vorherrschte. Wäre die Frage gelöscht worden?

...zur Frage

Oktoberrevolution 1917- danach...

Tut mir leid, aber ich finde absolut keine hilfreichen Informationen über meine Frage außer "Nach der Revolution hat sich die Lage nur teilweise gebessert"...

Ich wüsste gern, ob denn die Forderungen des Volkes, zB der Bauern, nach der Revolution auch umgesetzt wurden. ZB gab es ja Probleme mit dem Hunger- hat sich da etwas getan? Oder die schlechte Wirtschaft- hat sich die nach 1917 verbessert?

Oder zusammengefasst- Haben sich die sozialen Probleme der Menschen verbessert und war die Revolution insgesamt deshalb positiv zu sehen?

Wirklich, hätte ich nur ein paar mehr Infos, wäre mir viel geholfen! Danke schonmal!

...zur Frage

Waren Menschen früher geheimnisvoller als heute in der moderen "Sozialen Netzwerk" Welt?

Guten Tag,

Ich sah neulich den Film Coco Chanel, und war wirklich sehr angetan von der klassischen damaligen Zeit, so ohne soziale Netzwerke und Selbstdarstellern, medialen Narzissten und Informationsflutungen. Die Männer und Frauen wirkten viel geheimnisvoller. Wenn einem heutzutage ein Typ gefällt, googlet man ihn schnell oder sucht ihn auf Facebook, Instagram und anderweitigen sozialen Plattformen. Nach kürzester Zeit weiß man sämtlichen Lebenslauf, kennt gegebenfalls seine Freunde und weiß was er/sie mag und gerne tut. Ist das nicht wunderschön und langweilig zugleich? Waren die Menschen damals geheimnisvoller und gingen vorsichtiger mit ihren persönlichen Daten um als heute?

...zur Frage

Frage zu Artikel 1 der Menschenrechte Franz Revolution

Hallo (:

Ich habe eine Frage, und zwar, bezieht sie sich, wie oben zu lesen auf den ersten Artikel der Menschenrechte von 1789.

Dieser Artikel lautet:

'Die Menschen sind und bleiben von Geburt an frei und gleich an Rechten. Soziale Unterschiede dürfen nur im allgemeinen Nutzen begründet sein.'

 

Wieso durfte damals ein Unterschied aufgrund der sozialen Herkunft im allgemeinen Nutzen gemacht werden? Nehme auch gerne Vermutungen an.

 

Liebe Grüße

...zur Frage

Geschichte - Deutsches Kaiserreich?

Hallo, Ich schreibe demnächst eine Geschichte Klausur und habe ein paar Fragen zum Deutschen Kaiserreich und der Revolution 1848/49. Entsprechen die Forderungen der Revolution 1848/49 dem Kaiserreich von 1871? Also wurden die Forderungen erfüllt? Wie lassen sich die Verfassungen von 1849 und 1871 miteinander vergleichen? Wie sah die Paulskirchenversammlung damals aus? Wie war die Gesellschaft im Kaiserreich? Vor allem in Bezug auf Militarismus, Bürgertum und Schule? Es reicht auch schon wenn mir jemand nur eine dieser Fragen beantworten kann:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?