Reichen Pellets für Hasen?!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Was Kaninchen "brauchen": Viel Heu und für den Zahnabrieb Äste vor allem von Obstbäumen. Ansonsten Gräser und Kräuter (in etlichen Foren gibt es Listen welche und wieviel). Pellets und Saftfutter brauchen sie gar nicht, aber sie fressen es gerne. Pellets schaden durch Getreideanteile und dadurch dass sie beim Fressen mit den Zähnen gepreßt werden. Der Kaninchenkiefer und die Zähne sind aber zum reiben angelegt. Heu und Gräser werden beim Kauen gerieben. Dabei reiben sich die Zähne automatisch ab. Deswegen müssen sie auch nachwachsen, sonst wären irgendwann keine Zähne mehr da. Bei Pelletnahrung wachsen sie immer weiter, weil sie nicht abgerieben werden. Eigentlich ganz logisch wenn man seine Nickel beobachtet und mal drüber nachdenkt. Brot(auch Knäckebrot), Stangen und Leckerlie sind absolut schädlich weil sie Zucker, Körner und Hefe! enthalten. Fressen sie aber besondeders gerne. Kaninchen die von Saft-und Grünfutter Durchfall bekommen haben meistens Kokzidien oder Hefen oder beides zusammen was vom TA behandelt werden muß. Zur Realität: Wer viele Kaninchen hat (vor allem Züchter), der kommt schwer um Pellets herum, weil soviel Grünzeug kann einer kaum aus seinem Garten oder der Wiese holen und beim Kaufen geht das schnell ins Geld. Da sind Pellets eben bequem und günstig. Bequem ist es auch weil man durch Pellets gut dosieren kann und sie keinen Dreck machen. Und wer gibt außerdem seinen Lieblingen nicht das was sie soooo gerne haben wollen und riskiert daß sie beleidigt sind oder sogar wütend werden, wenn sie ihre geliebten Pellets oder sonstige Leckerli nicht bekommen? Also viel zu bedenken! Einfache Rezepte gibt es nicht. Meistens muß man Kompromisse eingehen und bei allem Gemeckere: nur die Hartgesottenen halten ihre Puschelpopos wirklich artgerecht! Das sind dann aber keine Haustiere mehr... @Panikhase: gut was Du zu sagen hast :-)

Das Wichtigste ist Heu! Heu brauchen Kaninchen rund um die Uhr für die Verdauung. Kaninchen können nur kötteln, wenn sie vorne auch was nachschieben. Heu (oder im Sommer im Idealfall Wiese) ist das, was am besten und gesündesten durchschiebt. Dazu dann täglich unterschiedliches Gemüse, so 4-5 Sorten, etwa 100g pro Kilo Kaninchengewicht. Hast Du zB 7 Kaninchen, die alle etwa 2kg wiegen (also 14 Kilo Kaninchen), solltest Du 1,4kg Gemüse täglich füttern. Bitte an neue Sorten immer langsam gewöhnen! http://www.diebrain.de/k-futter.html#frisch

Zum Zahnabrieb eignen auch kleine Äste sehr gut. Kaninchen kann man gut Äste von Bäumen geben, deren Früchte man selbst essen kann, also Kirsche, Apfel, Pflaume etc....

Getreide steht auch bei Wildkaninchen nicht auf dem Speiseplan. Meist kommen sie an die Ähren nicht dran und wenn sie mal welche finden, ist es meist Herbst und sie brauchen alle extra Kalorien, die sie kriegen können. Gilt natürlich nicht für Stallkaninchen!

Bitte auch Vorsichtig bei zu viel Löwenzahn, Pertersille usw., die enthalten viel Kalzium und das kann zu Blasensteinen führen!

Hallo,

jegliche Form von Getreide ist in der Kaninchenernährung zu meiden.

Wenn du Pellets füttern möchtest, dann bitte getreidefrei, findest du z.B. hier: http://www.hasenhaus-im-odenwald.de/

Das Füttern von Trockenfutter und diversen getreidehaltigen Snacks führt sehr häufig zu einer Leberverfettung, dass könnt ihr aber von aussen nicht sehen.

Außerdem wird nachhaltig die Verdauung geschädigt. Von aussen sieht man oft nix, aber wenn man sich mal den Verdauungstrakt eines Kaninchens ansieht, was sein Leben lang falsch ernährt wurde...

Für die Zähne ist es auch nicht gut. Da meist zuwenig Heu aufgenommen wird kommt es zu Zahnspitzen, auch können Abszesse enstehen.

Bitte gib deinen Tieren kein Brot und auch keine Kabberstangen. Das hilft in keiner Weise der Zahnabnutzung. Brot ist Getreide pur, und es weicht im Maul sofort auf, sodass keinerlei Zahnabrieb gewährleistet ist.

Wichtig ist, dass sie viel gutes Heu fressen. Zusätzlich solltest du z.B. Obstbaumäste anbieten.

Eine gesunde Kaninchenernährung besteht aus viel frischem Heu (24 std zu freien Verfügung) und zusätzlich Gemüse (ca. 100g/kg Kaninchen, aber von Tier zu Tier idividuell), nach Gewöhnung auch Gras. Außerdem kannst du ihnen ab und an etwas Obst als Leckerchen geben, Kräuter und natürlich Äste.

Fenchelblatt 11.12.2008, 20:57

Ein Däumchen für eine super Antwort! Im Hasenhaus Odenwald gibts die Agrobs, nicht ganz günstig, aber total gesund, unterstützen die Verdauung der Tiere.

Da Du, Honey, 7 Tiere hast, informier Dich doch bitte ausgiebig über Haltung und Ernährung von Kaninchen, zB hier http://www.sweetrabbits.de/infoblatt-futter.pdf denn in den letzten Jahren hat sich in der Kaninchenhaltung doch sehr viel getan.

0

Hier werden Sie geholfen!

http://www.kaninchenhilfe.com/de/info/kontakt.php4

Klicke Beratungsschwerpunkt: "Ernährung" an - dann bekommst Du kostenlos Kontakt zu echten Fachleuten, die Deinen Hoppelchen aus Überzeugung mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die warnen übrigens vor Getreide in jeder Form, erläutern, inwiefern Getreide, die Darmflora negativ beeinflußt und raten Dir z.B. zu Obstbaumholz für die Zahnpflege.

Sie schicken Dir auch kostenlos ein komplettes Gesundheits-Ernährungsprogramm.

Jeden Tag frische Karotten, Salat etc. hört sich doch gut an! Und dazu Pellets ist doch auch gut (wird das so geschrieben???)

Brot ist nicht gut und Pellets auch nicht, die führen bloß zu Krankheiten und lassen die Tiere mit der Zeit verfetten. Frischfutter und Heu reicht völlig!

H0NEY 11.12.2008, 10:45

Also meine Tiere sind gar nicht fett, und das älteste ist auch schon bald 8 Jahre. Also alle haben die normale Figur (: Kann also nicht der fall sein.

0
Moriaa 11.12.2008, 10:49
@H0NEY

Das kann ja sein und trotzdem werde sehr viele davon fett. Außerdem brauchen Kaninchen keine Pellets, die belasten nur unnötig die Gesundheit. Seitdem mir meine Tierärztin geraten hat, keine Pellets mehr zu füttern haben meine Tiere seit 6 Jahren keinerlei Krankheiten mehr!

0
H0NEY 11.12.2008, 10:50
@Moriaa

Meine Tiere waren noch nie Krank, komisch aber auch /= Naja, jeder TZ sagt auch was anderes.

0
Fenchelblatt 11.12.2008, 20:59
@H0NEY

Ja, da sich leider die wenigsten Tierärzte mit Kaninchen auskennen. Es ist im Studium nur ein winziger Bestandteil. Das meiste, was gute Tierärzte über Kaninchen wissen, haben sie durch Fortbildungen gelernt.

0
marf2312 11.12.2008, 10:54

und wie reinigen sich deine hasen die Zähne wenn nicht zb. mit hartem brot?

0
Fenchelblatt 11.12.2008, 21:02
@marf2312

Beiss bitte mal in ein Weihnachtsplätzchen. Erst ist es hart und Sekunden später eine weiche Pampe. Nichts anderes passiert mit hartem Brot im Kaninchenmaul.

Ein gesund ernährtes Kaninchen hat keine Probleme mit Karies etc, weil Zucker in der Ernährung nicht vorkommt (außer mal Fruchtzucker in einem Stückchen Apfel). Da die Zähne auch immer weiter wachsen, braucht sich ein gesund ernährtes Kaninchen die Zähne nicht putzen.

0

Hallo,

ich habe auch ein Kaninchen. Meiner bekommt sehr wenig Pellets. Hauptsächlich bekommt er Mischfutter(max. 75 g/pro Tag, da ich nur sehr wenig Saftfutter füttern kann. Zum abnutzen der Zähne bekommt der Vollkornknäckebrot, aber nicht jeden Tag. Natürlich bekommt er sehrviel Heu.

Was für Kanninchenrasse hast du denn?

Panikhase 11.12.2008, 20:51

Huhu,

das Knäckebrot solltest du weg lassen. Ist wie gesgt nicht so dolle. Wieso kannst du denn nur wenig frisches füttern?

0
Fenchelblatt 11.12.2008, 20:52

Warum kann er denn nur wenig Frischfutter bekommen? Bekommt er davon Durchfall? Dann liegt es aber nicht am Frischfutter, sondern daran, dass das Trockenfutter schlecht für Magen und Darm ist und sich das dann kurzfristig auf Frisches auswirkt. Wie viel sind 75g in Esslöffeln? Langfristig solltest Du ihn auf Frischfutter umstellen. Schau mal hier: http://www.sweetrabbits.de/f101/dyn.html?x=459523840&_TID=7486

0
Fenchelblatt 11.12.2008, 21:04

http://www.diebrain.de/k-sozial.html Bitte keine Einzelhaltung!

0
H0NEY 11.12.2008, 22:00
@Fenchelblatt

Ich hab nix von gesagt das ich meine Tiere einzel halte ö.Ö ^^

0
H0NEY 11.12.2008, 21:58

1 Schwarz-Loh-weißgranne; 2 Zwergwidder; 2 Löwenköpfchen; 1 Zwergkaninchen und zu guter letzt ein Glückskaninchen (falls man das so nennt?! Hat also jede Farbe) ^^

0
ABrodersen 12.12.2008, 09:32
@H0NEY

Hallo,

Mein Kaninchen verträgt kein Saftfutter. Er bekommt ständig Durchfall davon. Laut Tierarzt besteht eine Unverträglichkeit.

Mein Kaninchen ist 15 Jahre alt und hat ab und zu immer Knäckebrot bekommen. Leider ist mein Kaninchen zur Zeit krank. Aufgrund des hohen alters hat es Herzprobleme bekommen und ich habe probleme die Tablette ihn zugeben.

Gruß

0

Wie pelletz fressen deine hasen die oder was? Ich benutze die als boden belag! Meine Hasen fressen die nicht die fressen heu, frisches gemüse und brot wegen der zähne.

H0NEY 11.12.2008, 10:41

Es gibt auch Pellets extra, die sie Essen können (; Hab mich extra schon in dieser Tierhandlun wo ich mein 1.Kaninchen her habe erkundigt. Nehme Sägespinne für den Bodenbelag, weil ich finde das saugt mehr die Nässe auf.

0
marf2312 11.12.2008, 10:52
@H0NEY

bin mit den pelletz sehr zu frieden die lösen sich ja bei nässe gut auf und werden auch zu ganz normalen sägespäne. außerdem sieht man perfekt wann es wieder soweit ist sie sauber zu machen.

0
Fenchelblatt 11.12.2008, 20:54
@marf2312

Es gibt gepresstes Stroh, das als Einstreu genutzt wird. Das sollte aber nicht überall im Gehege sein, da es ein bisschen grob ist, um den ganzen Tag drauf zu stehen.

Dann gibt es gepresste Futterreste, also Heu, leider oft Geteridereste etc, die zu Pellets (meist braun) gepresst sind.

0

Pellets und Heu ist gut

Ich habe immer im Kolonialwarenhandel gekauft, im Sauerland. Ein Kilo Hafer, Ein kilo Gerste... und das Grünzeug habe ich selbst gesammelt. Wermuth bei Blähungen, oder Fenchel, Bärenklau als Leckerbissen, und ich habe sie im Gehege rausgelassen (Löwenzahn, Klee, und ich weiss nicht was noch) Meine Tiere waren immer gesund und im Wohnzimmer fühlen sie sich garantiert nicht wohl, dauernd auf dem Arm und gezaust und vollgelabert, Was soll ein Karnickel mit sowas? Ich hatte 32 Rote Neuseeländer und 4 Zwergchinchillas.

Wenn du ihnen dann noch Knabberstangen gibst, wo auch versch. Körner drin sind, die Hasen lieben und die die Zähne natürlich abnutzen, sind sie bestens versorgt.

Panikhase 11.12.2008, 13:54

Körner haben in einer gesunden Kaninchenernährung nix zu suchen. Auch sie tragen nix zum Zahnabrieb bei.

0
Fenchelblatt 11.12.2008, 20:59
@Panikhase

Richtig. Zumeist wird das "böse" Getreide mit Honig oder Zucker an der Stange befestigt.

0

Was möchtest Du wissen?