Reichen meine Leitungsdämpfungwerte für 50.000kbits?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was genau damit möglich ist kann ich auch nicht sagen, aber hier mal meine Werte zum Vergleich (laut Router, mit VDSL50 über 1&1):

Störabstandsmarge: 18 Empfangsrichtung / 27 Senderichtung
Leitungsdämpfung: 15 Empfangsrichtung / 16 Senderichtung

Damit kommen hier btw auch die vollen 50 MBit/s an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoniCangames
20.05.2016, 15:33

hab 6mbits wenn ich 50mbits hab ändern sich die werte weil volle 50mbits sind an meiner Straße verfügbar 

0

Es kommt auch ein wenig darauf an, welchen Anbieter du nimmst.
Wenn du jetzt z.B. Vodafone hast und über die Telefondose gehst, die 50 Mbit/s aber über die Fernsehleitung (Unitymedia, Kabel Deutschland)  angeboten werden, dann bringen dir die Werte derzeit gar nichts.
Außerdem, wenn dir eine 50 Mbit's Leitung angeboten wird, dann solltest du ein bestimmtes Minimum definitiv bekommen. Ich meine mich zu erinnern, dass das bei 21 Mbit's liegt.

Mit den Leitungsdämpfungen die du beschrieben hast, würdest du aber bei einer 16Mbit's Leitung gerade mal geschätzte 10 Mbit's bekommen...wenn überhaupt.
Also gehe ich davon aus, dass diese Werte für dich nicht relevant sind.
Es wurden von Telekom in den letzten Jahren auch zahlreiche KVZs gebaut (Kabelverzweiger, die grauen Kästen vor den Häusern), die ermöglichen jetzt solche Leitungsgeschwindigkeiten.

Viel mehr sollte dich interessieren, ob das Haus / die Wohnung nicht zu alte Leitungen hat (Steigleitung)...wenn das nicht der Fall ist und 50 Mbit's anliegen sollen, musst du dir keine große Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoniCangames
20.05.2016, 15:17

Hab 1&1 also ich kann keine 50k Leitung haben wir 10k ? :((

0
Kommentar von RoniCangames
20.05.2016, 15:32

habe eine 6.000kbits Leitung aber es kommen 7-10 an ist voll komisch 

0

Was möchtest Du wissen?