Reichen diese Symptone für eine Trichterbrust op aus, die von der Krankenkasse übernommen würde?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das hängt vom entsprechenden Facharzt und seiner Diagnose ab.
In der Regel wird die KK erst nachfragen ob die Trichterbrust mit Therapie wie bestimmte Übungen oder Medikamente ect behoben werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheidet dein behandelnder Arzt, ob eine OP notwendig ist. Wenn er dich in die Klinik einweist, dann zahlt auch die Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal untersuchen und ausmessen lassen !

vor einer Behandlung kommt die Diagnose

dann kann man das ausmaß bestimmen und abschätzen ob die Trichterbrust noch weiter zunehmen wird und ob eine minimal invasive Operation nötig ist, wenn ja übernimmt das die Kasse fast immer

Untersuchungstermine unter

martina.grabe@helios-kliniken.de   oder  Tel.: 030/ 9401-54400

dein

Prof. Dr. Dr.med. Klaus  Schaarschmidt

Director of Helios Center for Pediatric and Adolescent Surgery

martina.grabe@helios-kliniken.de

Tel.: +49 30 9401-54400

Fax: +49 30 9401-54409

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?