Reichen circa 2200€ für 2 Personen zum leben?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das kommt u.a. darauf an wie hoch die monatlichen Fix- und Kraftstoffkosten für Eure PKW sind.

Was bliebe nach Abzug dieser Kosten netto noch übrig?

Habt Ihr jemals eigenverantwortlich das monatliche Budget - Lebensmittel etc. verwaltet? Macht doch einmal einige Zeit den kompletten Familieneinkauf, um zu sehen, was ihr wo braucht.

Bezahlen Ca. 500€ für die Autos im Monat inkl. Benzin und Versicherung 

0
@pogopommes

Habt Ihr beide Rücklagen gebildet, um ohne irgendeine Finanzierung Eure Wohnung angemessen möblieren/einrichten und die zu erwartende Kaution bezahlen zu können?

Denn ein zusätzlicher Kredit wäre aus meiner Sicht nicht möglich. Ansonsten ist das ohne weiteres machbar.

0

das dürfte natürlich maßgeblich davon abhängen, welche Ansprüche man hat.

Ich jedenfalls für ohne jeden Zweifel behaupten, dass es reicht, da ich Paare kenne, die mit weitaus weniger (rd. 1.300) ihren Lebensunterhalt "alleine" bestreiten. Allerdings haben sie keine Ansprüche und kommen einfach nur über die Runden.

Das ist schon möglich, wird aber knapp.
Und wenn es dann eher knapp ist, so kommt schnell mal Unzufriedenheit und Streit auf. Dann will man sich lieber trennen, weil es einem zu eng ist.

Andererseits ist es ja richtig, sich von zu Hause aus abzunabeln, um eigene Wege zu gehen.

Ich würde mir an deiner Stelle erst mal alles allein organisieren, womöglich in einer WG oder eine andere Alternative, damit du dich nicht mit zu vielen Kosten unter zu großem Druck bringst, denn dann macht Leben keinen Spaß mehr. Erst mal wirklich allein auf eigenen Füßen stehen. Das bringt auch Entspannung in die Beziehung und ist zudem sehr schön.

Ich fände es besser, wenn du erst mal nur für dich allein Verantwortung übernimmst und daraus lernst. Alles andere kommt dann schon.

Aber super, dass du dich damit ausführlich auseinandersetzt, das erspart dir sicherlich viel Ärger und so.

Vieles hängt jedoch von eigenen Vorstellung ab. Diese sind auch dringend zu erörtern. Und wer weiß, diese können sich auch mal ändern....

Wenn ihr auf dem Land wohnt, kann es sein, dass ihr auf teure Telefonanbieter etc angewiesen seid, die Miete wird wohl ein Minimum sein... Vergleichsmieten/Angebote von Stromanbietern/Internetanbietern einholen. Es gibt da auch online Rechner für. Hängt auch davon ab, ob ihr Zocker seid, oft den Backofen benutzt, wie die Wramwasserbereitung läuft etc. Essen/Trinken/etc mal ausprobieren und

2200 ist verdammt viel Geld, ich könnt damit 5 über die Runden bringen ;)

Das reicht locker, wenn ihr eure Autos abgebt und anfangs aufs Geld achtet...

In den wenigsten Berufen wirst du als Berufseinsteiger mit Netto mehr raus kommen, aber vielleicht haben Eure Eltern Euch verwöhnt... Kauf mal ein paar Wochen lang all dein Essen selbst ein und wasche deine Wäsche selbst.

Bei Miete kommt es noch auf die Stadt, Lage und Wohnung an, aber ich denke jeder normale Student z.B. kann mit 25€ die Woche einigermaßen über die Runden kommen

Naja also unsere Autos brauchen wir schon da wir aufm Land leben, hier keine Busse/Bahnen fahren und 20-30km will man auch nicht unbedingt zur Arbeit laufen :D 

Das man nicht das große Geld als Einsteiger bekommt ist und klar, daher die Frage ob man damit klar kommt :)

0

2400€ erscheint mir ein bisschen wenig. Für Miete, Strom und Lebensmittel dürfte das ausreichen, aber für 2?! Autos? Das wird eng.

damit kommt ihr gut aus, die meisten müssen mit bedeutend weniger über die Runden kommen.

Setzt Euch zusammen und malt auf ein großes Blatt Papier, was Ihr an Fixkosten haben werdet:

Miete und alle Wohnungsnebenkosten

die Kosten für jedes Auto.

Die Summe dieser Ausgaben subtrahiert Ihr von Euren 2200 / 2400 Euro.

Was unterm Strich übrigbleibt, könnt Ihr für Essen, Plünnen, Freizeit verballern.

Das wird auf jeden Fall reichen. Sagen wir mal Miete 500€ und dann habt ihr immer noch knapp 2000€ für Freizeit

Mady my day .... Euro 500 Miete und den Rest fürs chillen. Du wohnst noch zuhause, oder?

Mietnebenkosten, Autounterhalt, Rücklagen Autorep oder Neuanschaffung, Versicherungen, Lebensmittel, Abfallgebühren, Wasser, Strom, Kleidung .... nur mal so aus der Hüfte geschossen.

Diese Kleinigkeiten sind das, was man gerne mal vergisst, wenn man noch zuhause wohnt.

1

Da denkst du aber schon sehr optimistisch. 500€ Miete (mit Strom etc) erscheint mir zu wenig. Was ist außerdem mit Verpflegung? Was hier immer vergessen wird sind die 2 Autos. Das ist der eigentliche Spaßbremser.

1

Und wer zahlt den Strom, Wasser, Müll, GEZ, Telefon, Benzin, Versicherungen,  usw.?

1

Also bei uns auf dem Dorf sind die Mieten günstig und da ist dann alles mit 500€ fertig. Das Auto sehe ich auch als Freizeit. Die Wohnung ist mit 500€ zumindest bei uns erledigt und der Rest ist Freizeit und Auto bedeutet für mich auch Freizeit

0

Du scheinst keinen Plan von der Realität zu haben. Warte ab wenn du auf eigenen Beinen stehst. Da sind 3500 Euro Brutto um Monat mal schnell wenig

0

Bei mir auf dem Dorf hat man fast keine Ausgaben für Miete. Ich kann ja nicht wissen, wo der Fragesteller wohnt

0
@gym8girl

Mädel, du bist 17 Jahre, glaubst wahrscheinlich sogar selbst was du da schreibst. Habe erst einmal eine eigene Wohnung und dann versuche mitzureden.

0

es ist machbar aber je nach Lebensstandard

für alles im allem zahlen wir mit Lebensmittel 1.400

Rechne Dir´s doch aus, wieviel am  Monatsende übrig wäre , dann  siehst´, wie Dein Lebensstandard künftig aussehen würde.

klar reicht das, wenn ihr 700€ Warmmiete habt

Das ist immer eine Frage, wofür und wieviel man Geld ausgibt. Wenn Ihr eine Wohnung nehmt, die alleine schon 1500 Euro kosten, wird es nicht reichen.

Ich selbst habe 2000 eine Familie gegründet, eine Wohnung gekauft und bin mit weniger ausgekommen.

Fangt klein und günstig an .... arbeitet an Euren Karrieren ...

Das hängt davon ab, wie hoch eure Miete (incl. Nebenkosten) ist, was ihr sonst an Ausgaben habt und wie ihr euren Lebensstandard haltet.

In München sind die Mieten zum Beispiel höher als im Ruhrgebiet.

Allein von der Summe, die du mitteilst, ist das schwer zu beurteilen.

Reicht locker. Als Student hatte ich nur paar Hundert Euro zur Verfügung und bin auch nicht verhungert.

Menschen in Deutschland kommen mit weit weniger aus.

2400€ für einen 2 Personenhaushalt sind machbar, wenn man nicht zu viel für die Miete zahlen muss.

Was möchtest Du wissen?