Reichen 40 Tage Training für ein Halbmarathon (untrainiert)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Zeit ist zwar knapp, aber es ist durchaus zu schaffen, wenn du dich anstrengst und jetzt auch trainierst.

Ich persönlich hab das letztes Jahr auch in sehr kurzer Zeit geschafft, mich auf einen HM vorzubereiten und war gar nicht mal so schlecht. Ich hab mich damals ungefähr an einen Trainingsplan auf der Website des Veranstanlters gehalten (ganz konnte ich mich nicht dran halten, weil ich zu spät angefangen habe :D). Ich hab dir hier mal den Trainingsplan den ich durchgezogen habe (ok das Sonntagstraining war meist nicht ganz so lang ;) ):

http://www.trollinger-marathon.de/fileadmin/images/PDF-Dokumente/HM_Engagierte_Laeufer.pdf

Hier wäre noch ein leichterer, falls dir der zu anspruchsvoll ist (man kann aber auch den Trainingsplan durchziehen so gut es geht und einfach schauen wie es klappt):

trollinger-marathon.de/fileadmin/images/PDF-Dokumente/HM_Einsteiger.pdf

checkthesong 26.03.2012, 16:21

Vielen Dank fürs Links, sieht sehr praktisch aus:)

kann ich mal fragen, wie lange hast du trainiert und wie viel Zeit hast du gebraucht für ein HM?

0
TalithaAnn 26.03.2012, 17:42
@checkthesong

Also ich hab so ungefähr 6,5 Wochen trainiert. Aber eigentlich nur samstags und sonntags fest und unter der Woche hab ich es nur hin und wieder nach Plan geschafft (also halb so schlimm wenn man nicht alles schafft :D).

Meine Zeit war damals 2:18:48 (bin allerdings auch ein Mädchen, die sind ja bekanntlich eh nicht so schnell wie die Jungs). Mein Bruder hat mit demselben Plan 1:55:18 benötigt. Man muss aber dazusagen, dass bei diesem Halbmarathon einige Höhenmeter zurückgelegt werden (es geht durch eine Weinbauregion :D), also ein zwei größere Berge waren schon dabei. Wenn man aber einen eher flachen Halbmarathon läuft, kann man es auch besser schaffen ;)

0
TalithaAnn 26.03.2012, 17:54
@TalithaAnn

Ich hab gerade deine Frage oben gelesen "Weißt du zufällig die Quote der Nicht-Finisher in einem HM im Schnitt? Wenn man abbricht, kann man einfach stoppen mit dem Laufen und nach Hause fahren oder wie?":

Bei uns sah die Quote folgendermaßen aus: gestartete Teilnehmer beim HM 4346 und ins Ziel sind davon 4325 gekommen (also es haben nur 21 nicht ins Ziel geschafft, das sind weniger als ein halbes Prozent, maximale Zielzeit die nicht überschritten werden durfte (sonst ist man sozusagen auch nicht ins Ziel gekommen) war 4:00 h).

Zum Thema HM abbrechen: Bei uns war es so, dass man dann einfach heim konnte (man konnte einfach aufhören und gehen). Wenn man eben einen Chip zur Zeitmessung ausgeliehen hat, muss man den im angegebenen Zeitrahmen wieder zurückbringen, sonst gibt es die Leihgebühr nicht zurück und wie das jetzt bei dem HM mit dem abbrechen ist, müsste eigentlich dabeistehen (ansonsten einfach mal nachfragen, wenn du die Startunterlagen abholst).

0
checkthesong 26.03.2012, 23:43
@TalithaAnn

Also, bei mir ist 2 Std. 50 Min das Soll-Zeit mit HM :( Das ist viel kritischer als 4 Std.

Ich habe mir eben online nachgeschaut, Es gab 2011 ca. 600 Nicht Finisher bei insgesamt 3800 Teilnehmern. Viel mehr als ich gedacht habe . Also I will never walk alone :D

Ich glaube ich werde mich einfach anmelden.

Also nochmals Danke für deine sehr hilfsreiche Comments.

0
TalithaAnn 27.03.2012, 14:32
@checkthesong

Ja das mit den unterschiedlichen Soll-Zeiten hab ich auch schon oft gesehen, aber bei uns gibt es immer eine solche hohe Soll-Zeit, da die Strecke sehr hügelig ist und deswegen eben auch sehr anstrengend. Damit jeder die Chance hat ins Ziel zu kommen :D

Und das mit den Finishern ist auch immer von vielen Faktoren abhängig. Z.B. wie viele sich anmelden für den HM, wie viele Trainierte bzw Untrainierte starten (bzw wie viele Leute mit Einschränkungen starten), wie anspruchsvoll die Strecke ist, wie lang die Soll-Zeit ist, wie gut die Versorgung auf der Strecke ist (bei dem HM war sie sehr gut, alle 5 km gab es verschiedene Dinge zum Trinken und Essen, es gab unterwegs auch ein paar Privatleute die Trinken verteilt haben und es gab ein paar "Duschen" was natürlich sehr schön ist bei wärmeren Temperaturen) und eben auch wie die Temperaturen sind.

Bei uns waren die Bedingungen damals eben sehr gut. Vor allem das Wetter war super. Die Sonne hat geschienen, aber es war nicht zu warm, also optimal für gute Laufzeiten. Wenn es sehr hohe Temperaturen sind, fallen mehr Leute aus der Wertung raus.

0

probieren über studieren wie es so schön heißt :D

je nach dem in welcher körperlichen verfassung du bist kann in 40 tagen schon viel erreicht werden und im zweifelsfall kannst du ja immer noch abbrechen. und wenn du es nicht schaffen solltest ist das auch okay, denn du hast ja schon enorm viel für dein körper gemacht.

solange du nich übertreibst, und die muskeln nicht zu stark übersäuern kannst du nichts falsch machen,

checkthesong 26.03.2012, 16:26

Ich werde ab morgen langsam anfangen, erstmal schauen, ob ich überhaupt erstmal am Wochenende 5km durchlaufen kann, Wenn ja, werde ich dann weiter machen.

0

in der kurzen zeit für sollte es für einen untrainierten nicht zu schaffen sein :)

Die Zeit ist zu knapp. Fange jetzt an - dann kannst du beim Nächsten mitmachen. Und ohne System sowieso nicht. Denn es gibt kein System für 40 Tage.

checkthesong 26.03.2012, 16:10

Du hast recht. Aber das ist wohl das letzte Marathon, das ich als Student mitmachen kann. Vor allem ist die Teilnahme kostenlos und man kriegt sogar 2 gute T-Shirts mit Logo kostenlos.

Das ist auch die Hauptmotivation für das Mitmachen...

0
checkthesong 26.03.2012, 16:29
@checkthesong

Weißt du zufällig die Quote der Nicht-Finisher in einem HM im Schnitt? Wenn man abbricht, kann man einfach stoppen mit dem Laufen und nach Hause fahren oder wie?

0

ohne erfahrung/talent wird das nichts in so kurzer Zeit

Was möchtest Du wissen?