Reichen 2500 Euro für 2 Personen

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

ich habe mit meiner Frau zusammen "gerade mal" 1800-2000 Euro zur Verfügung und wir wohnen schon knapp 4 Jahre zusammen in einer 3 Zimmer Wohnung in Hamburg. Wenn eure Wohnung also nicht gerade 1800 Euro kostet, sollte das alles funktionieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, da müsstet ihr eigentlich gut hinkommen. 2500 ist recht viel für zwei Personen. Wenn ihr keine besonders teuren Hobbys habt und nur ein Auto reicht das auch für nen schönen Urlaub, einmal im Jahr. Ihr solltet halt von vorn herein gut haushalten, also stets einen Kostenüberblick haben, z.B. durch Online-Banking. Rechnet mal durch, was ihr so an laufenden Kosten habt (Miete, Versicherungen, Kredite, Nebenkosten, Telefon/Strom etc. halt alles, was jeden Monat abgebucht wird). Dann siehst du ja was übrig bleibt. Davon solltet ihr dann eine gewisse Summe jeden Monat auf ein Sparkonto zahlen, an dass ihr aber jederzeit rankommt, so für Notfälle wie Auto kaputt, Waschmaschine kaputt etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 1998 mit meiner Frau zusammengezogen und da reichten uns locker 2000 DM, da solltet Ihr mit 2500 Euro schon hinkommen.

Allerdings kommt das ganz auf Euch an.

Könnt oder wollt Ihr nicht kochen und lebt viel von Fastfood, dann wird's teuer und ungesund. Wenn Ihr selber kocht, dann ist das vielseitiger, gesünder und auch günstiger.

Und warum braucht ihr zu zweit eine 3 Zimmerwohnung?

Wir haben das auch, aber unser Familien wohnen 650 bzw. 1000 km von uns weg und da brauch man Platz, um die bei Besuchen unterzubringen.

Eine 3 Zimmerwohnung kann gerade in guten Innenstadtlagen bis zu 70% teuerer sein als eine mit 2 Zimmern.

Solange Deine Freundin in der Ausbildung ist, solltet Ihr auch mit dem Gedanken spielen, einen Wohnberechtigungsschein zu beantragen - die Grenze liegt in Bayern bei ca. 30.000 jährlich Brutto.

Geförderte Wohnungen können leicht die Hälfte von Wohnungen auf dem freien Markt kosten und sind dabei teilweise viel besser in Schuss, weil viele der Genossenschaften und Gemeinden, die diese Wohnungen bauen und verwalten einen Großteil der Mieteinahmen wieder reinvestieren.

Würde ich mir, solange Ihr nicht über 2 Einkommen verfügt echt überlegen!

Nicht zu unterschätzen sind aber auch die Kosten für die erste Möblierung - schaut euch nur mal an, was eine vernünftige Küche heute kostet!

Prinzipiell würde ich aber sagen, das das hinhauen kann - das kommt aber ganz auf Eure Ansprüche an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StupidGirl
02.12.2013, 13:35

schaut euch nur mal an, was eine vernünftige Küche heute kostet!

Was wiederum für einen Wohnberechtigungsschein sprechen würden, denn in geförderten Wohnungen sind häufig EBK drin. Da würde sich dann der Preis für eine komplette Küche auf die Kosten für eine Spülmaschine reduzieren. :-))

0

Warum muss es denn gleich eine 3 Zimmer Wohnung sein, wenn ihr von nur einem Einkommen leben wollt? Fangt doch lieber kleiner an, Hauptsache zusammen und wenn ihr mehr Lebenserfahrungen diesbezüglich habt könnt ihr euch immer noch vergrößern ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke, dass es zwar recht knapp wird, aber alles in allem funktionieren sollte.

Was Nahrung angeht macht ihr euch am Besten eine Haushaltskasse, wo jeder monatlich so ca. 80-100 € einzahlt ( damit kommen wir zB sehr gut zurecht) und damit Haushaltet ihr dann.

Ihr müsst mit euch ausmachen, wie ihr die Kosten aufteilt. Miete, Nebenkosten und Haushaltsgelt zu teilen wird bei ihrem Gehalt nicht wirklich drin sein. Für 3 Zimmer würde ich pauschal mal 700 - 800 € einplanen.

Ihr dürft auch die Sachen wie Versicherungen und Co. nicht vergessen ( Hapftpflicht, Auto,Unfall, Rechtschutz und was ihr sonst noch so habt).

Ob das Geld für einen Urlaub im Jahr reicht weiß ich nicht, aber mal ins Restaurant gehen sollte drin sein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur raten, mal in eine Verbraucherzentrale zu gehen, ich glaube die geben dies bezüglich auch gute Beratung. Ganz grob gesagt, würde es schon reichen, kommt aber auch auf euren Lebensstil an. Mit dem Urlaub wär ich mir nicht so sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise reicht das. Nehme an, du hast derzeit auch eine Wohnung? Daher müsstest du doch über hinreichende Erfahrung verfügen - Falls nicht (z.B. noch bei den Eltern wohnen) müsstest du bei dem Einkommen ja einiges gespart haben; wenn du aber immer alles aufn Kopp gehaugen hast, wirds nicht reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Frau und ich kommen mit 2200,--€ im Monat aus. Wir fahren einmal im Jahr in Urlaub und gehen mindestens 1-2 x im Monat essen! Und wir haben sogar ein Auto ! :) Also es geht !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, was ihr für feste Kosten im Monat habt und wie hoch eure Ansprüche sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Leute die mit erheblich weniger auskommen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. kommt auf eure fixkosten an, die hier keiner kennt (miete, nebenkosten, telefon/ internet, auto, sprit, versicherungen, rücklagen, lebensmittel etc. pp)...

  2. siehe 1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?