Reichen 2 9V-blöcke um knapp 100 leds in reihe zu schalten?

9 Antworten

für knapp 100 LEDs sind 18 volt einfach viel zu wenig. je nach farbe haben die dinger 1,3 Volt (Infra Rot) bis rund 4 volt (Weiß)

rund 100 LEDs brauchen aber auch eine menge strom. da sind 9 volt Blöcke wegen des relativ geringen energiegehaltes nicht unbedingt die erste wahl...

außerdm kann man ja auch teilweise parallel schalten...

nehmen wir mal an, du willst weiße LEDs verwenden, sagen wir sie haben 3,9 volt bei 20 mA

dann schaltest du je 3 in reihe. macht 17,7 volt. musst du also 0,3 volt bei 0,02 Ampere verbrennen. nach der omschen formel macht das einen benötigten vorwiderstand von 15 Ohm. nimm 18, das ist die nächste verfügbare größe...

jetzt sagen wir mal, du biltest 33 Ketten aus je einem Vorwiderstand und 3 LEDs. macht 99 weiße LEDs das ergibt eine stromaufnahme von 660 mA

bei der Kapazität der Blocks wird das ganze wohl keine Stunde halten...

ich würde es mit Akkus versuchen. wie viele, das hängt davon ab, wie groß und schwer das ding werden soll und wie lange es halten soll...

wenn du mir schreiben würdest, welche Lichtffarbe du haben magst, helfe ich dir auch gerne berechnen.

lg, Anna

Ich selbst habe einmal gesehen, wie über 200 LEDs in Reihe geschaltet worden sind.

Diejenigen, die das gebaut haben, waren aber Ingenieure mit Spezialgebiet Leistungselektronik.

Die Stromversorgung war ein DC/DC-Wandler, der als Konstantstromquelle (nicht Konstantspannungsquelle) betrieben wurde und aus wenigen Volt Spannung mehrere hundert Volt Spannung machen konnte, um den notwendigen, konstanten Strom zu erzielen.

Für Hobbybastler ist so etwas aber wohl eher nicht machbar.

Nein.. denn das wären nur 18V... also 0.18V pro LED... die meisten LED's benötigen zwischen 1 und 4 Volt je nach Leistung

Bei welcher Stromquelle wieviele LEDs verwendbar...?

Also ich habe folgende Stromquellen:

5V, 2.4A; 9V, 2A; 12V, 1.5A Jede Stromquelle (hier Akkus) hat eine Kapazität von 26800 mAh

Ich möchte an jede Quelle so viele LEDs wie möglich anklemmen. Eine LED hat folgende Daten: Betriebsspannung: 3,6V und Betriebsstrom: 20mA. Wie viele LEDs kann ich also an welche Quelle anschließen und muss ich diese dann in Reihe oder parallel schalten?

...zur Frage

Wieso muss man LED Lampen so aufwendig kühlen wie z.B. LED Autoscheinwerfer mit Ventilatoren usw.?

Kann mir das mal bitte jemand auf "Sesamstraße-Niveau" erklären. Bitte nicht mit Formeln. Ich bin kein Elektrotechniker. Ich verstehe den Teil nicht, da bei LEDs ist doch der Wirkungsgrad für Licht viel viel höher als bei einer normalen Faden Glühbirne. Ich verstehe nicht das die LEDs so viel energieffizienter sind, wenn doch so viel Verlust durch so eine extreme Abhitze entsteht diese Energie wird doch dann nicht in Licht umgesetzt.

...zur Frage

Wie kann ich Minuspol und Pluspol erkennen?

Hey, ich möchte minus und Plus pol mit meiner Ps3 verlöten und unten hin kleben. Wo erkenn ich hier die Minus und Plus Pole?
BILD im Anhang!

...zur Frage

Ladungsverteilung in Reihenschaltung?

Hallo!

Angenommen man hat eine sehr einfache Reihenschaltung:

Eine konstante Spannungsquelle mit +9V Spannung, ein paar Leiter und einen 100 k Ohm R1.

So stellt man fest: Am 100 k Ohm Widerstand fallen - nebst den Leitern -ca. 9V ab, sprich: Der Ladungsunterschied von vor zu nach R1 beträgt ca. 9V.

Nun heißt es aus der Theorie: Die Stromstärke I ist proportional zu dem Widerstand, welcher der Spannungsquelle gegenübersteht, also I = U durch R = 0,09 mA.

Kann man sich den Stromfluss nun vorstellen, als ob die Elektronen vor dem R1 "komprimiert" werden und danach wieder vom Pluspol beschleunigt werden?

Kompensiert die Geschwindigkeit nach R1 die Höhe der Stromstärke, welche vor R1 durch die Elektronendichte gleich hoch ist? Oder sind die Elektronen in der gesamten Schaltung gleich schnell?

Lg

...zur Frage

12V LED an molex anschließen?

Servus, ich möchte einige 12V LEDs in Reihe schalten (etwa 10 stück) und an den Molex stecker eines PCs anschließen - der liefert ja auch 12V - brauch ich da einen Vorwiderstand? Bzw. kann ich die LEDs überhaupt so in Reihe schalten oder muss ich die parallel schalten?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?