Reiche Eltern, arme Eltern - wie sehr macht es sich im späteren Leben bemerkbar?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke kaum.. Ich finde es kommt mehr auf die Erziehung an so reiche Leute die dafür keine Zeit für ihr kind haben werden merken das das kind nichts vernünftiges wird weil einfach die afmerksamkeit fehlt etc und sich die kinder dann abkapseln weil sie nicht so werden wollen oder sie werden gezwungen auch rechtsanwalt etc zu werden

Ärmere menschen können eine gute erziehung bei den Kindern genauso hinlegen und da schule umsonst ist die kinder fördern so gut es ihnen möglich ist oder sie bemitleiden sich selbst und das kind bekommt es zu spüren

Also eigentlich kann alles passieren in jedem bereich

Die sinnfreiste Antwort, die ich jemals lesen musste! Natürlich gibt es da einen riesen Unterschied. Da liegen Welten zwischen!


Kinder, die in Armut aufwachsen, sind in dieser Welt mehr als benachteiligt. Kinder, die in Armut aufwachsen, durchlaufen oft einen Teufelskreis, aus dem man verdammt, wirklich verdammt schwer raus kommt. Und das, meist nicht ohne psychischen Schaden oder Spätfolgen.

Es sind die äußeren Einflüsse und Vergleiche, die die Kinder krank oder schlecht machen. Im Sinne von Selbstwertgefühlen und sozialen Fähigkeiten.

Es beginnt meist mit kleinen Sachen, dass man irgendwann in der Schule zum Außenseiter wird, da man keine tollen Markenklamotten oder neusten Techniken hat. Man kann in der Klassenfahrt nicht viel Geld ausgeben oder sich die Klassenfahrt nicht leisten.

Man hört zu Hause von den Geldproblemen der Eltern und beginnt die Sachen zu hinterfragen. (Eine starke Last)

Nein, ich habe hier schon wieder die anderen Antworten gelsen.

Es tut mir leid, aber da steigt mir schon wieder die Wut in den Hals!

Ich wollte eigentlich eine sehr ausführliche Antwort schreiben, allerdings werde ich damit wohl nichts bezwecken. Zumindest, wenn ich mir die anderen Kommentare/Antworten hier anschaue. Traurig, diese beschränkten Horizonte der Anderen! Wie sie einfach alles hinnehmen, ohne sich Gedanken zu machen, weil es ihnen so eingetrichtert wurde...

Ich gebe Ihnen nur zwei Stichwörter, mit denen Sie arbeiten können:

  • Chancengleichheit (Bildung, Lebensstandard, Weltansicht, Verständnis, Eltern, Horizont, Erziehung, finanzieller Rückhalt)

  • Akzeptanz (Gesellschaft, Schule, Studium, Berufswelt, soziale Kontakte, Freunde, Beziehung)


Wenn Sie das nicht verstehen, dann nehmen Sie einfach zwei verschiedene Lebensläufe:

Erste Person, ein Mädchen. Eltern beides Ärzte (akademischer Hintergrund) und Einzelkind.

Zweite Person, ein Junge. Eltern leben vom Staat (keinen Schulabschluss) noch zwei Geschwister.

Arbeiten Sie die einzelnen Punkte oben durch und Sie werden ziemlich schnell auf zwei komplett verschiedene Lebensentwicklungen treffen!

Da gibt es übrings noch tausende von weiteren Punkten, doch das würde den Rahmen hier sprengen!

MfG

0

Wenn die Eltern in der Erziehung nicht versagt haben, sollten die finanziellen Verhältnisse im Freundeskreis eigentlich nie ein Thema sein. Jeder hat ein anderes Verhältnis zu Geld - das hat aber wenig damit zu tun, ob viel oder wenig Geld vorhanden war.

Es ist gut, wenn Du weiterhin still bleibst, denn diese Leute sparen nicht gern. Sie müssen es einfach. Und es ist auch gut, wenn Du nicht heraushängen lässt, dass Du nicht so genau auf den Cent gucken musst.

Bin ich wirklich eine asiatin?

Ich bin türkin und beider meiner Eltern und Großeltern sind in bayburt ( nord ost Karadeniz ) aufgewachsen doch die vorfahren von meinem Vater kommen ursprünglich aus Aserbaidschan. BIN ICH ASIATIN???

...zur Frage

Ich schäme mich meine Muttersprache zu sprechen

ich bin jetzt 18 jahre alt und bin italienerin.Ich bin 2-sprachig aufgewachsen,aber seitdem ich in der grundschule gegangen bin,habe ich nur noch deutsch gesprochen.Meine Eltern aber weiterhin mit mir auf italienisch,aber ich antworte heute noch nur auf deutsch.Ich verstehe wirklich 100 % italienisch,aber sprechen traue ich mich einfach nicht mehr, es ist wirklich peinlich,weil wir jedes Jahr nach Italien fahren und ich dort nichtmal mit den Leuten auf meiner eigenen Sprache sprechen kann..was mir am unangenehmsten ist,meine Oma versteht nur italienisch,und ich trau mich nur ''ja' oder ''nein'' zu ihr zu sagen...meine 3 anderen geschwister haben dieses problem aber nicht..und alle tun so als ob das okk ist das ich nicht italienisch spreche,aber ich hab ihnen gesagt das ich das sehr an mir hasse... ich weiß nicht wie ich damit anfangen soll?ich kenne auch niemanden,der das gleiche Problem hat wie ich..ich glaub das ist schon voll das Komplex geworden.. Kann mir irgendjemand sagen wie ich am besten anfangen soll?

...zur Frage

Wieso machen meine Eltern auf Moslem, obwohl die tagtäglich Sünde begehen?

hallo leute

meine eltern sind ( möchtegerne moslems) die tagtäglich sünde begehen und dan vor anderen leuten ein auf gute moslems machen.

die haben sex zusammen und das jeden zweiten tag obwohl die geschieden sind und laut den islam ist das eine sünde. Mein vater beleidigt andere männer als perversling obwohl er selbst vor ihren kindern ein boxer an hatte wo sex stellungen drauf waren und spiel süchtig war und meine mutter mehr mals betrogen hat mit anderen frauen. er trinkt auch und hat früher meine mutter und mich geschlagen, er redet über andere immer schlecht, mein vater ist ein lügner..

die tun ständig sünden und dan machen die noch ein auf gute moslem? ich frage mich ernsthaft wen sie eigentlich verarschen wollen? und dan sagen die noch christen sind eine sünde etc.. wenigstens sind christen gegenüber ihre religion ehrlich und keine heuchler?

manchmal frage ich micht echt was ich für ekelhafte eltern ich habe, mein vater ekelt mich so an. ich verstehe echt nicht wie man nur so ein mensch sein kann?

ich trinke auch wein ab und zu oder bin auch keine jungfrau mehr, ich halte mich auch nicht an die koran aber ich mache nicht ein auf heuchler und bin ehrlich gegenüber mir und gibt nicht vor ein guter moslem zu sein.. ich bin ehrlich ich bin hier in deutschland geboren und aufgewachsen und lebe daher nicht nach koran.

aber wieso sagen meine eltern das die gute moslems sind und machen andere menschen mit anderen glaubens richtungen fertig indem sie selber kein stück besser sind und einfach nur heuchler sind? Manchmal werde ich echt wütend wen die wieder anfangen nur mist zu reden und sage denen was das ganze soll?

wieso zu hölle macht man sowas? grad mein vater??? ich meine checkt er nicht das er selbst kein stück besser ist???

...zur Frage

Was ist meine Muttersprache, Russisch, Französisch oder Deutsch?

Also irgendwie bin ich seit einem Gespräch echt verwirrt, was meine Muttersprache ist. Ich bin in Vladivostok (Russland) geboren und bin wie meine Eltern demzufolge gebürtige Russin. Ich habe in Russland allerdings nur bis zu meinem 3. Lebensjahr gelebt und in dem Alter spricht man ja auch nicht allzu viel. Ich beherrsche die russische Sprache zwar und es ist auch meine erste Sprache und die Sprache, auf der ich mit meinen Eltern rede, aber mit 3 sind wir nach Marseille (Frankreich) gezogen. Von 3 bis 10 Jahren habe ich also in Frankreich gelebt, bin mit der französischen Sprache aufgewachsen, zur Schule gegangen, hatte nur französischen Kontakt und es ist auch bis heute die Sprache, in der ich eigentlich denke. Wie dem auch sei, ich bin dann mit 10 mit meinen Eltern nach Berlin gezogen (meine Eltern sind Diplomaten) und lerne seitdem Deutsch und spreche auch nur noch auf Deutsch mit Leuten, mit Ausnahme von Verwandten und französischen Freunden. Die Sache ist jetzt, dass ich sozusagen drei Sprachen fließend und wie eine Muttersprachlerin beherrsche (ich will jetzt nicht damit prahlen, aber es ist ein Fakt, der wichtig ist für die folgende Frage). Meine erste Sprache ist also Russisch (die ich aber eher später in Frankreich mit meinen russischsprachigen Eltern verinnerlicht habe), ich bin ja auch Russin, bin aber aufgewachsen mit der französischen Sprache (mit 3 hat man ja wohl kaum schon richtig geredet), bin zur Schule gegangen und ich beherrsche sie wahrscheinlich auch besser als Russisch. Und jetzt rede ich fast nur noch Deutsch, habe das Gymnasium und meinen Abschluss auf Deutsch absolviert, spreche und schreibe fließend und studiere jetzt auch auf Deutsch (ich bin 18) Was glaubt, was jetzt wirklich meine Muttersprache ist? Alle meinen Russisch, aber Französisch ist mir ja eigentlich viel vertrauter. Was denkt ihr? Danke für eure Antworten

...zur Frage

Warum verhalten sich eltern immer so?

Wieso denken teenager eigentlich immer ganz anders als ihre eltern? Und wieso verstehen eltern die kinder nicht, nur weil die in einer anderen generation aufgewachsen sind, erlauben die mir nie mit meinem handy zu spielen oder so, weil sie selbst nichts mit technologie zu tun haben. Ich bin jetzt 14 und meine anderen freunde sind eigentlich aus so zu ihren eltern. Liegt das an der Pubertät, dass ich immer so schnell genervt bin von den, weil früher hab ich gerne was mit ihnen gemacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?