Reich / vermögend werden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meiner Ansicht nach kommt es auf die Prioritäten im Leben an. Die Familie kann zum Beispiel viel wichtiger sein als der berufliche Erfolg.

Wenn man aber vor allem nach beruflichem Erfolg strebt, sollte man unbedingt ein Gewerbe starten. Das Risiko ist viel größer, aber auch die Einnahme Chancen.

Man muss es natürlich wollen. Halbherzig wird man wohl keinen Erfolg haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts ist schlimmer als ein schlechtes Gefühl. Aber nur aus diesem Grund solltest du mehr im Leben wollen als du aktuelll hast und nicht, weil jeder ein Unternehmer sein muss.  Es ist nicht schlimm einfach nur ein Angestellter zu sein. Es gibt Menschen, die können und wollten keine größeren Verantwortungen übernehmen oder möchten die Ruhe genießen, wenn sie zuhause sind. Außerdem bringt die Selbstständigkeit auch Risiken mit sich und jemand, der jung ist und noch keine Familie hat, geht diese eher ein als ein Ehemann und Vater. 

Und nicht jeder ist dazu fähig ein Unternehmer zu sein. Dazu gehört nicht nur Geld haben, sondern auch Entscheidungen zu treffen, die rational sind und ggf. für andere nicht nachvollziehbar. Aber dann musst du dein Ding durchziehen und darauf achten, dass niemand in deinem Leben ist, der dich runterzieht.

Meine Gedanken dazu sind einseitig. Ich bin 26, bin angestellt, aber tue aktuell einiges dafür, um später selbstständig zu sein. Und das nicht nur in meinem Beruf, sondern auch anderweitig. Ich sehe es auch ehrlich gesagt nicht ein mein Wissen und Können für jemanden einzusetzen, für den ich, auch wenn er mit mir sehr zufrieden ist, leicht zu ersetzen bin. Ich kann mehr daraus machen und das mache ich. Aber ich gehe anders ran. Ich weiß es geht nicht von heute auf morgen und es ist nicht leicht.


Aber im Großen und Ganzen sollte man eine Schiene wählen. Ich bin permament am Lernen oder am Arbeiten. Aber wenn ich Zeit habe, dann genieße ich die auch und denke an mich selbst, mache Urlaub, schalte komplett ab und tanke Kraft. Aktuell kann ich mir z.B. eine Beziehung zeitlich echt nicht leisten, also lasse ich es und teile mich nicht auf bis ich 'n Burnout kriege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Reich werden" ist ja keine Entscheidung die man bewusst trifft wie zum Beispiel dass man sich vegetarisch ernähren will.

Es müssen viele Faktoren zusammen kommen, sowohl mit einer Geschäftsidee als auch in einem Konzern.

Übrigens: die CEOs der Topkonzerne sind nicht zwangsläufig die Unternehmensgründer. Man muss kein Unternehmen gründen um reich zu werden.

Im Gegenteil, viel mehr reiche Topmanager haben kein Unternehmen gegründet sondern sind über Jahre aufgestiegen, bis sie in eine wichtige Position kamen.

Dabei ist der Anfang der Berufskarriere erstmal zweitrangig, Auch ein Maschinenbauingenieur, Doktor der Physik oder ein Marketing Betriebswirt kann diese Karriere machen.

Man muss Erfahrungen sammeln, sich weiter entwickeln, fleißig sein, sich gut verkaufen können und vor allem muss man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein, sprich: Glück haben.

Denk nicht dass man das allzu sehr beeinflussen kann. Das ist genauso, wie wenn jemand überlegt Gesangsunterricht zu nehmen und sagt: "Ich überlege mir gerade, ob ich Superstar werden will." Auch da gehört Talent und Glück dazu und nicht einfach nur die Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reich ist doch relativ. Vermögend kann jeder werden der sich im Leben anstrengt und im Beruf aufgeht. Ich habe mit 16 Jahren Bankkaufmann gelernt und dann in der Börsenabteilung Karriere gemacht. Nach 13 Berufsjahren wurde ich zum Prokuristen ernannt und hatte meine 5.000€ netto im Monat. Natürlich bin ich auch im Hamsterrad gelaufen und das wie wild jeden Tag, aber es hat sich gelohnt, denn ich wurde dafür sehr gut bezahlt. Man muss ich nur im Berufsleben die Abteilungen raussuchen, die am meisten bezahlen und sich dann auch engagieren und weiterbilden. Dann läuft es problemlos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Guter Beruf mit 2000-3000 Netto oder mehr reicht schon um sich ein Stück Brot zu kaufen. Ich muss sagen, reich wäre nice, muss aber nicht. Wenn ich ein Monatseinkommen hätte, was den Zahlen oben entspricht, könnte man sich schon genug Leisten. Auto usw. locker. 2916 Brutto ist übrigens der Durchschnitt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
06.02.2017, 11:24

Hey Joshi2855

Mit Familie (ich sage mal 4 Personen) schmelzen 3000 Brutto ganz ohne "Luxus" wie Eis in der Sonne. 

Wir haben monatl. mehr Ausgaben-und das zum Glück ohne finanzielle Verpflichtungen (Kredite). 

Was man braucht/was einem wichtig ist-ist eine individuelle Enrscheidung. Wer gerne meht will muss mehr dafür tun. 

Wirklich gefährlich und für mich ein no go ist ein "Leben auf Pump".  


0

Dazu gehört aber sehr, sehr viel Inteligenz...und keine Fragen hier!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?