Reha Beschäftigung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo die Pest,

die meisten Kliniken bieten auch Freizeitaktivitäten an (z.B. Fittnessraum, Bewegungsbad, Tischtennis, Billiard, Dart, Brettspiele, Ausflüge, Kreativ-Kurse, eine Bücherei).

Du wirst auch von den Therapien erschöpft sein und Zeit brauchen zum Dich auszuruhen.

Spazieren gehen ist erholsam für Körper und Seele ;)

Hast du einen Mp3-Player? Wie wäre es mit Lieblingsmusik und Hörbüchern?

Oder mal ein altes Hobby aktivieren oder ein neues anfangen (Malen, Zeichnen, Stricken, Basteln, Musik machen, Schmuck machen) oder etwas nützliches zu lernen/ zu üben (z.B. Selbsthypnose, Yoga, Qui-Gong, Meditation).

Oder einen Ratgeber lesen, der zu Deinen Interessen passt?

Rehazeit ist kostbar. Nutze sie gut. Sie kann Dein Leben verändern.

LG, Hourriyah

Bücher hab ich genug mit .. und Brettspielen stand da leider nichts. Ja, dort gibt es Freizeitaktivitäten .. die wohl aber nur gegen Geld zu machen sind (hab ne Preisliste bekommen).. Teddys basteln zb. ^^ MP3 Player hab ich .. aber ich hab zudem einen Tinnitus und die beiden vertragen sich nicht so. ^^ Ich will mein Leben nicht verändern .. ich find es toll wie es zZ. ist (ok, von den Schmerzen mal abgesehen). Und nen Malbuch hab ich mir auch schon gekauft. -lach-

0
@hourriyah29

Aber ich weiß nicht, ob mich so nen Malbuch 3 Wo lang glücklich macht. :D Warst Du schon zur Reha? Ich würde da gern nen Tag abhauen .. geht sowas? Mein Vater wird 70 ..

0
@diePest

Ich arbeite in dem Bereich ;) Ob man weggehen kann ist ganz von der Klinik abhängig. Du kannst vorab schon einmal telefonisch fragen. Runder Geburtstag ist ja auch ein guter Grund!

0

"Internet soll dort fast nicht möglich sein." Und das ist auch gut so! Ich kann nichts zu Bad Oeynhausen sagen, außer dass es dort augenscheinlich ein schönes Schloss gibt, aber ich nehme an, dass es einen Anlass gibt, dass du in die Reha gehst. Das ist eine Möglichkieit, komplett abzuschalten und den Alltag inkl. Internet hinter dir zu lassen. Ich war krankheitsbedingt 7 Monate (!) in Reha und habe weder Computer noch Fernsehen gehabt. Dort gibt es oft (wie gesagt, ich kenne die näheren Umstände nicht) Freizeitbeschäftigungen und man bekommt nicht so oft die Gelegenheit, mal so viel in sich zu gehen und sich über das eigene Leben Gedanken zu machen und neue Leute zu treffen und sich über Erfahrungen auszutauschen. Lesen ist immer sehr gut, das hilft auch mit den Gedanken ;-) Ein bisschen Sport hilft noch weiter bei der Entspannung und du kannst ja oft die Dinge noch mal privat wiederholen, die ihr da in Therapie-Sessoins gemacht habt oder so. Wie gesagt, schwer zu sagen, ohne die genaueren Umstände zu kennen...

Ich bin dort wegen mehreren orthopädischen Sachen.. und weil ich einen 5kg Tumor (gutartig) hatte. Ich möchte aber nicht in mich gehen oder so.. da kenn ich schon alles. ;) Wie gesagt.. mir wird extrem schnell langweilig, ich brauch Bespaßung .. und dort fällt gegen 15 Uhr das Hammer und man hat nichts mehr zu tun.

0
@diePest

Dann geh doch abends raus (such dir immer neue Ziele aus!), triff dort ansässige Leute, unternimm mit den anderen Reha-Insassen was

0
@philip1992

Da ist aber nicht wirklich was.. ausser Gärten. Und im Prinzip ist es nicht erwünscht das man das Haus ständig verlässt (steht in den Unterlagen) .. man soll ja schon nicht mit dem Pkw anreisen (mach ich aber, die Innenstadt ist 5km entfernt). Waren bei Dir auch jüngere Leute? Die Klinik in der ich bin, ist wohl sehr viel auf ältere Menschen eingerichtet und auf Leute aus Saudi Arabien. ^^

0

Du wirst dort Leute kennenlernen, mit denen du zusammen was unternehmen kannst. Es gibt dort auch Spiele auszuleihen, es gibt viele Leute, bei denen du stricken oder häkeln lernen kannst. Du kannst auch oft spazieren gehen. Mach dir mal keine Gedanken, die Zeit geht schneller rum als dir lieb ist.

Ich bin nicht allzu kompatibel mit (älteren) Menschen (und die nicht mit mir, weil ich optisch meist bissl durchs Raster fall .. bin aus der Gothic / Metalszene).. häkeln, stricken .. oh weh! Spiele spielen wären noch ok.. aber sonst!? Ich bin kein Mensch der gern die Seele baumeln lässt .. ich brauch bissl was zu tun.

0

.. doppelt.

0
@diePest

Es gibt auch Menschen, auch ältere, die nichts gegen auffälliges Äußeres haben, so lange sich der äußerlich Auffällige einigermaßen anständig benimmt, niemanden doof anmacht. Es kommt nicht immer darauf an, wie einer aussieht, sondern inwieweit man sich mit demjenigen einigermaßen normal unterhalten kann. Lass es einfach auf dich zukommen, mach dir nicht vorher schon Stress, vielleicht wird's ganz lustig. Du hast je keine Ahnung, wie lustig alte Menschen sein können, vor allen Dingen in Kur und Reha. Ich wünsch dir was. Übrigens haben ich in der Reha gelernt, wie man Strümpfe strickt. Es wurde zwar nur einer fertig (bis heute), ich bin aber mächtig stolz auf den einen.

1
@RosannaLena

Meine Mama strickt mir immer Socken. :D Ich bin Linkshänder, und habe zudem einen eingeklemmten Ulnaris Nerv durch einen alten Bruch des Ellenbogens. ^^ Ich habe 2 Jahre Funktionstraining und Krankengymnastik hinter mir .. das waren genug alte Menschen und Problemen. ^^ Aber ich bin schon freundlich, seh eben nur nicht immer so aus.. :D

0
@diePest

Du wirst in einer Reha wohl kaum die Action finden, die du suchst und brauchst. Da es mit Sockenstricken nichts ist, wie wäre es, wenn du dir einen Fotoapparat mitnimmst und anfängst zu fotografieren. Komm mal runter von deinem Spaßigsein, spaziere mal bewußt durch die Natur, sammele Kraft für die Zukunft und schieße ein paar schöne Bilder. Und überleg nochmal dein Verhältnis zu den alten Leuten. Vielleicht wirst du ja auch mal alt, mit wem willst du dann spaßen?

Aber wie gesagt, lass mal alles auf dich zukommen. Vielleicht bist du nach den Anwendungen, die teilweise schon um 07.00 Uhr losgehen, so erschöpft, dass du froh bist, mal nichts mehr tun zu müssen. Ich würde es dir wünschen.

0

Reha bei Migräne

Hallo ich bin schon lange krank geschrieben beziehe auch Krankengeld, soweit alles gut nur jetzt muss ich eine Reha machen,auch gut :-) ich bin wegen meinen chronischen Spannungskopfschmerzen und starker Migräne krank geschrieben natürlich leidet auch meine Psyche darunter, denn bin erst 36 und möchte natürlich auch wieder arbeiten gehen aber mit so starken Schmerzen geht garnichts nicht mal im Haushalt schaffe ich alles alleine naja jetzt zum wesentlichen die LVA hat mich zur Reha geschickt diese habe ich abgelehnt da die Klinik die für mich ausgesucht wurde, ist bei : Verhaltensstörungen, Eßstörungen und der gleichen daraufhin hat die LVA eine neue klinik für mich ausgesucht: REHA-ZENTRUM BAD KISSINGEN KLINIK RHÖN auch diese Klinik ist nichts für mich es ist wieder eine Psychosomatische Klinik die behandeln zwar Schmerzpatienten (ganz wenige) aber mit Migräne kennen die sich auch nicht richtig aus (habe die Klinik angerufen und mich beraten lassen ) auch in Klinikbewertungen finde ich mehr Negatives als Positives... Fast jeder schreibt das mann direkt Psychopharmaka bekommt und das auch nicht wenig...!!! Ich habe natürlich meine KK angerufen und direkt um einen Beratungstermin gebeten bei meinem Ansprechpartner.Am 27.09.12 habe den Termin bekommen!!!! Meine frage an euch : kennt irgendwer diese Klinik?????? war irgenwer schon mal wegen der Migräne in Reha? Wo? Vorweg ich war schon 2mal Migräneklinik Königstein!!! Kann ich denn überhaupt ein zweitesmal Widerspruch einlegen???? GIBT ES IN GANZ DEUTSCHLAND KEINE REHAKLINIK FÜR MIGRÄNIKER??????? Ich bin echt verzweifelt :-(((((

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?