Reha bei Polyneuropathie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine KK oder die Rentenversicherung (je nach Deinen persönlichen Verhältnissen) schickt Dir ein Formular, das Du ausfüllst. Auf Besonderheiten brauchst Du nicht zu achten. Ein Antrag ist ein Antrag, und alle notwendigen Fragen musst Du beantworten.

Unter Bemerkungen kannst Du Deinen Wunsch nach einer stationären Reha eintragen.

Selbstverständlich bringt eine Reha Dir etwas. Meist sind die Erfolge allerdings kurzfristiger Natur.

Aber Du bekommst dort auch eine Menge an Tipps für Dein weiteres häusliches und berufliches Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verstehe ich die Frage richtig, dass du wissenwillst ob es bei Polyneuropathie die Möglichkeit einer Reha gibt?

Wenn dies deine Frage war, dann stelle bei deiner Krankenkasse einen Antrag auf eine Reha. Die Kasse wird dir und den behandelnden Ärzten Fragebogen zukommen lassen.

Solltest du noch in einem Krankenhaus sein und die dortigen Ärzte sehen einen reha bedarf, so wird vom Kliniksozialdienst ein Reha antrag gestellt.

Erfolgsaussichten zur Reha bestehen wahrscheinlich nur, wenn du noch im berufsleben stehst und wieder eingegliedert werden sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stepanale
02.05.2016, 09:09

Ich bin schon seit längerer Zeit arbeitslos. Mit der PNP ist mir arbeiten aber fast unmöglich da ich nur schlecht, nur langsam und kurz laufen kann und ich Schwierigkeiten habe Gegenstände anzufassen bzw. zu halten. Hier erhoffe ich mir Besserung DAMIT ich wieder ins Arbeitsleben zurück kann.

0

Was möchtest Du wissen?