Reha / Kur

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mama geht zum Doc, der befürwortet eine Kur , dieses geht zur Krankenkasse, die lehnt ab , verweisst auf die Bfa in Berlin, die stimmt zu , verweisst auf die Krankenkasse (5 Mal erlebt bei meiner Frau), du bekommst einen Termin nebst Einrichtung , und ab geht die Luzi

Hört sich aber ziemlich langwierig an :( Hätte ich denn eine Chance, mit meiner Mutter mitzukommen? Möchte sie eigentlich ungern alleine lassen.

0
@LaPandora

Dann musst Du für Dich auch einen Kurantrag stellen. Oder Dir in der Nähe der Kurklinik auf eigene Kosten ein Quartier suchen.

Caritas oder Diakonie helfen auch bei den Anträgen und bei der Suche nach einem geeigneten Kurhotel. Vielleicht findet sich eines, das nicht so weit entfernt ist, so dass Du öfters hinfahren und sie besuchen könntest.

0
@LaPandora

wenn du unter 12 bist, kein Problem, ab 14 mit extra Antrag , aber warum solltest du mit, dann konzentriert sich deine Mutter auf dich, statt auf sich (was ja sein sollte) also wäre deine Nähe (auch wenn schwer) eher kontraproduktiv

0

Erstmal den Hausarzt fragen, der muss ja eine Begründung abgeben. Ordentlich jammern. Kannst Dir ja eine Liste machen. Dann bei der Krankenkasse einreichen. Evtl. schlägt der Hausarzt eine Klinik vor, oder die Krankenkasse. Übrigens ;) unter Rückenschmerzen und Verspannung und Kopfschmerzen leidest Du auch!

Du kannst nicht nur wegen körperlicher Gebrechen eine Kur beantragen, sondern auch, wenn Du ein psychisches Leiden hast oder hattest.

Eine Reha-Maßnahme wird aber nur direkt nach einem Krankenhaus-Aufenthalt von den Kassen übernommen.

Du solltest zu einem Vertrauensarzt Deiner Krankenkasse gehen und ihn um Hilfe bitten, damit Dir so eine Kur bewilligt wird. Mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit wird er Dich nicht nur am Körper untersuchen, sondern Dir eine Überweisung zu einem Psychiater (Facharzt für Nervenheilkunde - kein Psychologe) geben. Auch dieser Arzt wird Dich untersuchen und Dir Fragen zu Deiner Erkrankung stellen. Wenn er der Meinung ist, Du müsstest eine Kur haben, dann wird nach einer ziemlich langen Zeit Dir die Kur bewilligt werden.

Auch aufgrund psychischer Belastung kann die Gesundheit leiden und eine Kur Sinn machen.

Reha ist zur Rehabilitation nach einer Krankheit oder OP...ich glaube nicht, dass das hier in Frage kommt.

Sprich den Hausarzt Deiner Mutter darauf an, er wird wissen, was zu tun ist.

MeinNiederlassungsleiter war jetzt in Reha wegen Psyche, das die "Ding" wurde jetzt verallgemeinert und heisst jetzt Rehabiliserende Maßnahmen für den Rückweg ins Leben!

Das ist kein Witz das hat mein Niederlassungsleiter mir so gesagt!

1

Unser Hausarzt ist jetzt erstmal 2 Wochen im Urlaub :/

0
@LaPandora

Der hat doch sicher eine Vertretung.
Bis so ein Antrag genehmigt ist, vergehen auch meist noch mehrere Wochen.

0

Frag mal bei der Krankenkasse nach!

Was möchtest Du wissen?