Regulierungsverhalten bei Direktversicherungen

6 Antworten

Vorsicht bei der Asstel-Versicherung!!! Mein Unfallgegner ist bei der Asstel versichert. Die Schuldfrage wurde eindeutig durch die Polizei ermittelt (Vorfahrtmissachtung). Die Asstel verzögert jetzt die Schadensregulierung um Wochen. Wer also die Asstel als gegnerische Vericherung hat, sollte direkt einen Anwalt beauftragen, um Druck auszuüben. Miese Versicherung, vernichtende Kritik berechtigt, andere namhafte Versicherer, wie etwa die Axa wickeln korrekt ab.

ich drücke es so aus...hast du bei dem direktversicherer nur die kfz-versicherung kann es vorkommen, dass gekündigt wirst wenn 1-2 schäden im jahr hast....bei haftpflicht egal...bei VK und TK wird es schon mal schwieriger

Und wie sieht das bei anderen Versicherungen als einer Kfz-Versicherung aus? Z. B. Privat-HV und Hausrat?

0
@xxxxxxxxxxxx

also ich sage es mal aus meiner sicht...bin zwar voreingenommen, da ich selber vermittler von versicherungen bin...aber es gibt einige namhafte gesellschaften die kaum teurer bzw. günstiger sind als direktanbieter in allen sparten.....wenn es für dich nicht wichtig ist einen ansprechpartner zu haben. im schadenfall vor allem...sondern alles per mail, telefon, fax machen willst...dann wäre der direktversicherer eine option...aber die leistungen sind definitiv nicht die besten und im schadenfall ist dann genau das nicht versichert ;)was bei der anderen versicherung als topschutz 10 € mehr gekostet hätte....verstehst das?

0
@PlayaNr1

Was versichert ist und was nicht, lässt sich ja vergleichen. Ich meinte eher solche Dinge wie Dauer einer Schadensregulierung und Kündigung durch den Versicherer nach einem Schaden.

0
@xxxxxxxxxxxx

schadenregulierung dauert zwischen schnell und uendlich lange...sprich mehrere monate und jahre...wenn es höher wird...dann wird schon mal unangenehmer nachgefragt lt. den kunden die bei mir waren. ich hatte mehrere kunden dieses jahr die nach schäden gekündigt wurden...oder nach einem sehr großen trotz mehrerer versicherungen auch gekündigt wurden

0

Vielleicht war meine Frage etwas zu missverständlich formuliert. Dass eine Versicherung nach einer Schadensregulierung ein Sonderkündigungsrecht hat ist mir klar. Das heißt aber nicht, dass sie davon auch sofort Gebrauch macht. Auch ist für mich nachvollziehbar, dass es Unterschiede bei der Bearbeitungsdauer gibt. Wichtig wäre aber zu erfahren, ob bestimmte Gesellschaften in der Hinsicht auffällig langsam sind.

Ziel meiner Frage ist Antworten von Versicherungsnehmern zu bekommen, die bei Direktversicherungen (z. B. Cosmos, Europa, Asstel, HUK24, Karstadt-Quelle usw.) versichert sind bzw. waren und bereits einen Schaden melden mussten.

Ich kann für KarstadtQuelle Versicherungen sagen, dass sie sehr schnell in der Regulierung sind. So versprechen sie -und halten auch! - innerhalb von 10 Tagen nach Vorlage sämtlicher erfordericher Unterlagen zu leisten. Auch kann man dort als Versicherungsnehmer jeden Vertrag zum Monatsende kündigen. Ich hatte schon mehrere Schäden und es wurde immer sehr schnell und unbürokratisch reguliert. In vielen Fällen sogar telefonsich!

0

Haftpflichtkasse Darmstadt Versicherung Hausrat und Privat-Haftpflicht jemand Erfahrungen?

Hallo, Haftpflichtkasse Darmstadt Versicherung Hausrat und Privat-Haftpflicht jemand Erfahrungen wie die Versicherung ist, wenn Sie ein Schaden regulieren muss? Zahlt Sie ohne probleme? Danke

...zur Frage

Kündigung der Versicherung nach Schadenfall

nach §92 VVG hat eine Versicherung das Recht, im Schadenfall, den Vertrag fristgerecht zu kündigen. Vorher habe ich allerdings einen Schaden gemeldet. Diesen müssen sie laut meiner Info noch übernehmen. Kann mir jemand einen Paragraphen nennen, auf welchen ich mich in einem Schreiben bzgl. der Regulierung beziehen kann?

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung gekündigt, gleichzeitig erfolgt Gegenkündigung?

Meine Rechtsschutzversicherung habe ich gekündigt, diese ging der Versicherung ein Tag später zu. Nun antwortet der Versicherer mit einer Gegenkündigung, diese habe ich eine Woche später erhalten, mit dem gleichen Kündigungsdatum. Steckt da vielleicht Absicht dahinter? Eine Kündigungsbestätigung habe ich nicht erhalten. Welche Kündigung ist nun maßgebend?

...zur Frage

Wie ist die Zahlungverzugsbeschreibung von Berlin direkt Versicherung zu verstehen?

Ich bin in die Abofalle getappt und eine CleverTravel Versicherung bei Berlin Direkt abgeschlossen. Zumindest wird das behauptet, richtig erinnern kann ich mich nicht mehr, bei vollem Bewusstsein eine Reiseversicherung abgeschlossen zu haben.

Jetzt habe ich eine Mahnung für die Folgeprämie erhalten. Im Internet steht, dass eigentlich davor eine Email zur Erinnerung von Berlin Direkt versendet wird, weil sich der Verbraucherschutz beschwert hat. Diese Erinnerung der Vertragsverlängerung habe ich nicht erhalten.

Nun zu meiner Frage: In der Mahnung steht ein Paragraph zur Zahlungsverzug, den ich nicht ganz verstehe. Wenn ich die Mahnung zur Folgeprämie nicht bezahle – dann wird der Vertrag aufgehoben? Kann das sein?

§ 38 Zahlungsverzug bei Folgeprämie

  1. (1) Wird eine Folgeprämie nicht rechtzeitig gezahlt, kann der Versicherer dem Versicherungsnehmer auf dessen Kosten in Textform eine Zahlungsfrist bestimmen, die mindesten zwei Wochen betragen muss. Die Bestimmung ist nur wirksam, wenn sie die rückständigen Beträge der Prämie, Zinsen und Kosten im einzelnen beziffert und die Rechtsfolgen angibt, die nach den Absätzen 2 und 3 mit dem Fristablauf verbunden sind; bei zusammengefassten Verträgen sind die Beträge jeweils getrennt anzugeben.
  2. (2) Tritt der Versicherungsfall nach Fristablauf ein und ist der Versicherungsnehmer bei Eintritt mit der Zahlung der Prämie oder der Zinsen oder Kosten in Verzug, ist der Versicherer nicht zur Leistung verpflichtet.
  3. (3) Der Versicherer kann nach Fristablauf den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, sofern der Versicherungsnehmer mit der Zahlung der geschuldeten Beträge in Verzug ist. Die Kündigung kann mit der Bestimmung der Zahlungsfrist so verbunden werden, dass sie mit Fristablauf wirksam wird, wenn der Versicherungsnehmer zu diesem Zeitpunkt mit der Zahlung in Verzug ist; hierauf ist der Versicherungsnehmer bei der Kündigung ausdrücklich hinzuweisen. Die Kündigung wird unwirksam, wenn der Versicherungsnehmer innerhalb eines Monats nach der Kündigung oder, wenn sie mit der Fristbestimmung verbunden worden ist, innerhalb eines Monats nach Fristablauf die Zahlung leistet, Absatz 2 bleibt unberührt. 

Danke schonmal für die Einschätzung! Liebe Grüße

...zur Frage

Kan ich meine Rechtsschutzversicherung vorzeitig kündigen?

Beginn der Versicherung ist (war) 11.12.2016 und Ablauf ist 31.12.2021.

Wirklich viel steht im Vertrag nichts zur Kündigung außer das man 3 Monate vor Ablauf der Versicherung eine Kündigung vorliegen muss, sonst verlängert sich die Versicherung um 1 Jahr.

Ich finde die Dauer der Versicherung übertrieben (über 5 Jahre). Kann ich wirklich nicht vorzeitig kündigen?

...zur Frage

Versicherung Haftpflicht kündigen

Hallo an alle.

Ich habe bei einer Versicherung eine "Multiplus-Vers." abgeschlossen. Diese umschließt neben der Haftpflicht auch Rechtsschutz, Privatunfall u.a. Wie ich erfahren habe, ist man nach Abschluß erst einmal 2 Jahre an diese Vers gebunden, bevor man kündigen kann. Allerdings habe ich gelesenn, dass diese Regelung ausgesetzt wird, wenn ein Schaden eintritt. Dann kann vom VN sowie vom Versicherer das Vertragsverhältnis gekündigt werden. Jetzt hat sich ein Haftpflichtschaden ereignet - allerdings schon im August - nur wurde der Schaden noch nicht reguliert. Meine Frage ist kann ich jetzt noch kündigen oder hätte dieses direkt nach dem Schaden passieren müssen?

Vielen Dank

Coach55

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?