Regulation der Genaktivität - Silencer- und Enhancer-Sequenzen

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der Regel sind diese Silencer und Enhancer Regionen, wo Proteine binden können. Diese Proteine, sogenannte Transkripitonsfaktoren, enthalten nämlich kurze Ribonukleotide, die genau (guter Transkriptionsfaktor) bzw ungefähr (schlechterer Transkriptionsfaktor) komplementär zur jeweiligen DNA sind. Sitzen diese Moleküle nun auf der DNA, können sie als Andockstelle für weitere Proteine dienen (einfach weil die Proteine so geformt sind, dass sie und ihre Seitenketten ineinander passen). So können für die Transkription notwendige Proteine, wie bei E.coli zB. der Sigma Faktor, auf die Polymerase "warten".

Ein anderer Effekt von Transkriptionsfaktoren kann auch das zugänglich machen der DNA sein: Die Polymerase ist eine Monster mäßig große Maschine, die braucht viel Platz. Die Transkriptionfaktoren können diesen Platz "freihalten".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leele1904
28.11.2013, 22:09

Super danke, das hab ich verstanden :)

0

Was möchtest Du wissen?