Regressionsanalyse durchführen

1 Antwort

HalloTriples10,

so richtig schön ist die Frage nicht gestellt. Ich verstehe sie so, dass Du einmal eine große Stichprobe 130 bis 1200 Einzelwerten und dann eine kleine Stichprobe nimmst mit 13 bis 120 Einzelwerten. Dann kommt der Satz:

Genauer gesagt, werden aus ca. 130 bis 1200 Beobachtungen der Grundgesamtheit Mittelwerte für Monate Januar bis Dezember gebildet,..

Das ist eben nicht genau gesagt, sondern eher ungenau gesagt. Beschränkt sich denn die große Regressionsanalyse auf die Berechnung von Mittelwerten? Und soll für jeden Monat ein individueller Mittelwert bestimmt werden oder soll der Mittelwert aus dem Zeitraum von Januar bis Dezember gebildet werden. Ich vermute mal das erstere.

Aber egal was Du vor hast. In jedem Fall willst Du ja eine Aussage über die Grundgesamtheit haben. Und vielleicht sollen diese Überlegungen auch dazu dienen, eine Abschätzung zu gewinnen, wie groß denn die Stichprobenmenge gewählt werden muss. Auch das ist nun eine Vermutung von mir.

In jedem Fall wäre es falsch bereits für Berechnungen verwendete Stichproben aus der Grundgesamtheit zu entfernen. Du musst immer von der vollen Grundgesamtheit ausgehen.

Es gibt übrigens Fertigformel, die eine Aussage darüber machen wie groß eine Stichprobe in Bezug zur Grundgesamtheit sein muss, um beispielsweise mit 95%tiger Sicherheit sagen zu können, dass der gefundene Mittelwert tatsächliche innerhalb  gewisser ebenfalls bestimmbarer Abweichungen liegt. - Hat was mit Gauss'scher Normalverteilung zu tun.

Was möchtest Du wissen?