Regisseur werden, welche Voraussetzungen?

5 Antworten

wenn es dich echt so interssiert gib mal bei google: kunsthochschule/ hochschule für film und fernsehen ein. da findest du einige schulen, die den studiengang regie anbieten. und da kannst du dich umfassend informieren (gerade über vorraussetzungen + aufnahmekriterien). und bevor du hier schon irgendwelche pläne schmiedest, muss ich dir sagen, dass das nicht so einfach ist. gerade regiesseure haben es nicht leicht sich zu etablieren, denn nur weil du einer bist heißt das nicht das du gleich durchstartest. viele schaffen es einfach nicht gegen die konkurenz zu bestehen bzw. haben gegen die "erfahrerenen" einfach keine chance. außerdem hast du kein geregeltes einkommen was auf dauer und grade wenn mal nicht so prall läuft echt belastetend sein kann :-)

Die meisten Filmhochschulen, an denen du Regie studieren kannst, erwarten bei der Aufnahme Arbeitsproben. Und auch bei denen, die es nicht tun, empfiehlt es sich, etwas zeigen zu können.

Aus diesem Grund solltest du mindestens 10 Monate Praktikum gemacht (als Set-Assistent oder Regie-Praktikant) um zu wissen, worum es überhaupt geht. Auch kannst du in dieser Zeit einige Kurzfilme proudzieren, die du als Arbeitsproben vorlegen kannst. Bei diesen kommt es auf das Drehbuch und die Schauspielführung an, nicht auf aufwendige Produktion.

Dann musst du noch die passende Schule finden. Manche sind sehr teuer, andere weniger, da musst du dich entsprechend informieren.

Den großen Durchbruch als Regisseur (vor allem beim Film) schaffen nur sehr wenige. Die meisten fristen irgendwie ihr Dasein.

lotto spielen, ansonstn die gleichen zugangsvoraussetzungen wie lokführer, lufthansa-pilot oder astronaut.

Mit 20 zu alt für Schule (Abitur Nachholen)?

Hallo,

um meine frage genauer zu erklären muss ich kurz was erklären: unswar hane ich mit 17 Jahren 2016 meinen Realschulabschluss abgeschlossen mit einem Durchschnitt von 2,1 und wollte danach das Abitur machen, musste dieses aber 2017 abbrechen wegen psychischer probleme (depression) bis jetzt vor kurzem war ich bei der Therapie und es geht mir viel besser mein einziges Problem ist das ich wegen der Therapie die ganzen Bewerbungsfristen nicht mitbekommen habe bzw verpasst habe (außer bei einer Schule bei der ich aber nicht angenommen wurde) jetzt habe ich das problem das ich noch ein Jahr warten muss (bis 2019) um wieder zur Schule zu gehen. Mein Plan war es das Jahr mit Jobben und Praktikas zu füllen oder mich selbstständig Weiterzuentwickeln (zB im umgang mit einem GraphicTablet Photoshop oder ähnliches) aber ich mache mir voll den Kopf das ich nächstes Jahr mit meinen 20 Jahrem zu alt bin um das Abitur nachzuholen um dann! Mit 23 zu studieren währen viele schon in meinem alter eine abgeschlossene Berufsausbildung oder im was weiß ich wie vieltem Semester studieren :/

Mein Traum ist es im Film geschäft als Cinematographer oder Regisseur zu arbeiten (am allerliebsten als Schauspieler aber seiene wir ehrlich das hat heutzutage nur mit Glück zu tun und nicht viel mit talent) und ich will nicht zu viel Zeit vergeuden falls es nicht klappt... ich hoffe ihr wisst wie ich es meine...

und ich mache mir sorgen das diese 2 Jahre dann schlecht aussehen in meinem Lebenslauf :/ 1 Jahr wegen der Depression und dann noch eins wegen verpasster Bewerbungsfristen (wobei ich dort sagen könnte das ich gekobbt habe)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?