Regibs von der Decke gefallen.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wird sich um einen Rohrbruch oder ein Problem beim Abfluss aus der oberen Wohnung handeln. Da du den Vermieter auf diesen Schaden hoffentlich rechtzeitig schriftlich (!) informiert hast, muss der Vermieter jetzt etwas unternehmen.

Verklagen? Worauf denn? -

Was du machen kannst: Ankündigung einer Mietkürzung von 20 % der Kaltmiete ab November, wenn bis dahin der Schaden nicht behoben worden ist. Eine Mietkürzung muss schriftlich angekündigt werden, damit der Vermieter noch Zeit hat, innerhalb angemessener Zeit den Mangel abzustellen.

abwarten bis der vm es in ordnung gebracht hat, fals es zu lange dauert, immer wieder bei ihm "kingeln"

Fotografiere die Schäden und schicke es dem Vermieter mit Anwaltsdrohung.

Erstmal wäre eine Mietminderung sicherlich auch schon erfolgversprechend, denn Anwälte kosten Geld und anhand dieses geringen Streitwertes, ist nur seine Rechnung hoch und für den Auftraggeber sicherlich nicht zufriedenstellend anhand des Resultates!

0

Was möchtest Du wissen?