regenwasserrohr in erde verlegen

2 Antworten

50 cm Tiefe sollen als Frostgründung reichen. Die Revisionsklappe emfpiehlt sich in jedem Fall!

Die PVC Rohre kann man auch in der Erde verlegen.... Neigung soll etwa 1 cm auf 100 cm betragen... ich habe 30 Meter Kanalrohr verlegt wo ich höchstens 3-5 mm auf 100 cm machen konnte (weil am Ende sonst 30 cm rausgekommen wären und das ging beim besten Willen nicht) Das Kanalrohr entsorgt ein Klo, eine kleine Küche, ein Waschbecken und eine Dusche, und seit 3 Jahren geht es problemlos.... Wenn man nur 45 Grad Winkel verlegt brauch man auch kein Revisionsloch,weil Reinigungsgeräte da problemlos durchgehen. Tiefe sollte unter der Frostgrenze sein (etwa 75cm was aber bei Regenrohren nicht so wichtig ist weil bei Frost eh kein Wasser durchfliesst.... Gruss

Abwasserfallrohr ohne Schallentkopplung eingemauert. Darf ich das erneute Aufstemmen verlangen?

Ich hatte beim Entfernen der Rohrverschalung entdeckt, dass das Fallrohr nicht ordnungsgemäß abgeschlossen wurde. Ich hatte zwar vor es alleine zu machen, aber es heißt ja immer, da soll ein Fachmann ran. Da es Sache der Hausverwaltung war, weil Gemeinschafteigentum, habe ich eine Firma kommen lassen, welche das Rohr ruckzuck zugemuert haben.

Ich bin kein Fachmann, doch ein Fallrohr ohne Schallentkopplung zuzumauern ist doch wohl ein grober Mangel. Das Haus ist von 1930 und schalltechnisch eh nicht das beste. Der Handwerker meinte er müsse direkt zumauern wegen dem Feuerschutz und das das Rohr ja selbst bereits Schallisoliert ist. Ist das so richtig? Auf dem Rohr steht HGT4 glaube ich. Für mich ein einfachen Stahlrohr. Hörbar lauter ist es danach auch geworden.

Kann ich das Aufstemmen und nachträgliche Anbringen einer Schallentkopplung noch verlangen?

Gibt es eine Baunorm, die das Entkoppeln zwingend vorschreibt?

Ist es überhaupt noch möglich das Rohr aufzustemmen, ohne es zu beschädigen?

...zur Frage

Wasser steht im Abflussrohr unterhalb der revisionsöffnung?

Hallo,

wenn ich die Revisionsklappe öffne sehe ich dass ca. 10 cm unterhalb das Wasser im Rohr steht. Es handelt sich um das Fallrohr im Haus (also nicht Dachrinne) und wir haben es gemerkt das beim Spülen im OG oder EG das Waschbecken im Keller übergeht.

Das Waschbecken ist oberhalb der Revisionsöffnung an das Abflussrohr angeschlossen und durch den Rückstau geht es dann über.

Kann mir jemand helfen wie man das beseitigen kann?

Danke

...zur Frage

In unserem Garten soll eine Drainage verlegt werden....

Die sieht so aus, dass bis jetzt ein Rohr von der Dachrinne bis mitten in den Garten hinein verlegt wurde. Nur wurde es dort nirgends angeschlossen. Sollte das normalerweise nicht an das Abwassersystem angeschlossen werden? Damit mein Garten nicht bei starkem Regen wegschwimmt und das Wasser nicht oben an der Regenrinne überläuft, weil es unten nicht ablaufen kann? Oder irre ich mich? Wie sollte es sein?

...zur Frage

Elektrische Rückstauklappe?

Hallo,

ich habe von Kessel eine elektr. Rückstauklappe.

Letzte Woche ist der Warnton losgegangen das die Klappe nicht mehr bescheid schließt.

Habe den Deckel aufgemacht und die Klappe von Unrat befreit.

Funktioniert auch alles wieder.

Beim Saubermachen der Klappen/ Rohr habe ich bemerkt das nicht das komplette Abwasser vom Haus über die Rückstauklappe abfließt.

Das Abwasser von der Küche geht ganz normal über die Leitung wo die elekt. Rückstauklappe dranhängt raus.

Wenn ich aber vom Bad das WC und Waschbecken Wasser abfließen lassen, hört man zwar das das Abwasser in den Kanal geht (hoffe ich zumindest) aber es fliest eben nicht über die Rückstauklappe.

Ein Haus hat doch normalerweise nur ein Abwasserrohr wo in die Kanalisation fliest?

Falls es doch wieder erwarten zwei oder mehrere Abflüsse zum Kanal gibt dann ist doch die Rückstauklappe für die Katz--oder?

EG Einliegerwohnung und OG1 Küche gehen über die Rückstauklappe.

OG1 und OG2 Bäder fliesen nicht über die Rückstauklappe

Wäre super wenn sich einer mit der elektronischen. Rückstauklappe von Kessel auskennt und mir weiter helfen kann.

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Wie Dachflächen entwässern?

Wie üblich gelangt das Regenwasser von Dachflächen über eine Regenrinne in ein Fallrohr. Meine Frage ist jetzt, ob das Fallrohr dann im Untergrund mit einem Regenwasserkanal verbunden werden muss? Darf man das Wasser einfach auf dem Gehsteig wieder abfließen lassen?

Es handelt sich um ein Trennsystem (Regenwasser- und Schmutzwasserkanal ist getrennt)....

Danke!

...zur Frage

Überlaufbogen am Wassertank?

hallo, wir haben einen 650l tank am haus in den direkt das fallrohr der regenrinne vom dach geht. 10 cm durchmesser. es muss nun noch ein überlauf an den tank und ich habe gehört das der so groß sein sollte wie die öffnung über die das wasser in den tank läuft, das wären 10 cm. könnt ihrmir raten ob das wirklich so sein muss oder reicht beispielsweise ein überlaufbogen ´1 zoll ?

danke und gruß ikopi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?