Regenwasser mit Asbest-Belastung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Asbestfasern werden nur beim Hantieren (Abriss) in größeren Mengen frei. Die Nutzung des Regenwassers eines alten Daches zur Gartenbewässerung (Zier- und Nutzpflanzen) ist unbedenklich. Asbestfasern sind nur als Staub eingeatmet gefährlich.

Nein - selbst wenn es Asbest ist , droht keine Gefahr vom Wasser. Mein Bruder hat tätsächlich Well-Platten aus Asbest auf dem Dach und mit dem Regenwasser aus der Laube habe ich mich diese Woche abgeduscht - völlig unbedenklich! Bedenktlich ist nur - wenn das Material bearbeitet wird! Also wenn du die Laube abdecken musst und das Asbest entsorgen - das wird relativ teuer!

Nach so vielen Jahren loest sich da nicht mehr Allzuviel von den Schiefern.Allerdings meinen Salat wuerde ich damit nicht giessen,fuer Blumen ists,meiner Meinung nach, ungefaehrlich.Was man zur Ernaehrung verwendet sollte schon sauber sein,wobei Abgase zb. ja auch auf die Pflanzen treffen und verunreinigen.

Ich will mich nicht zu weit aus dem fenster lehnen und dir etwas fasches sagen doch ich wäre vosichtig das wasser zu nutzen weil sich immer kleine partikel lösen können und umsonst gehört asbest nicht zu den drei größten giftstoffen. Vor asbest kommt.nur noch glaswolle und alte Pvc böden mit Pcb als weichmacher. Ich weis das durch meine lezte arbeitsstelle eine abriß firma mit dem schwerpunkt spezial entsorgung von giftstoffen. Las einen baugutachter kommen um zu prüfen ob in deinem dach asbest ist und wenn ja wieviel. Der kann dir dann auch genau sagen wie und was du machen kannst.

Gibt's noch eine Ersatzschiefer irgendwo? Geh mit der zum Dachdecker deines Vertrauens, der sagt Dir, ob Asbest drinnen ist. Wenn Du eine Neueindeckung machst, muss das von einem zugelassenen Fachbetrieb (machen nicht alle Dachdeckereien) fachgerecht abgenommen und entsorgt werden.

Meinen Garten wollte ich nicht giessen mit Wasser, das sich auf diesem Dach gesammelt hat um nicht auch noch Asbeststäube in den Boden zu kriegen. Aber klär erstmal ab. ob überhaupt Asbest auf dem Dach liegt.

Was möchtest Du wissen?