Regenekzem bei Pferden - wie kann man vorbeugen?

2 Antworten

Das hab ich noch nie gehört.. Wenn dein Pferd so empfindlich ist, dass es ein bisschen Regen nicht verträgt, gehört einiges geändert.. 

Dermatophilose und er ist nicht so krass empfindlich momentan hat das fast jedes pferd auf dem Hof

0

Es waren die letzten Tage Dauerregen und die Decke hilft auch nicht viel eine auf dem Hof hatte eine Decke und der ganze ruecken war voll

0

Ein Regenekzem gibt es nicht. Frag nochmal den Tierarzt, was genau er gemeint hat, dann kann man euch auch helfen.

hatte den fachbegriff gerade nicht im Kopf sorry.... Dermatophilose

0
@ChicoMyStar

Regenfäule meintest du? Ist das eine gesicherte Diagnose vom Tierarzt, und der hat dir nicht gleich Anweisungen gegeben wie man das behandelt?

Es ist eigendlich immer das gleiche. Man sollte das Pferd so gesund wie nur möglich halten, und das System vom Pferd so stark wie möglich ausbilden.

Genau wie bei Mauke und allen anderen Systemkrankheiten muß man therapieren.

Kein Müsli, kein Zuckerhaltiges Futter.

Bierhefe, Zink, Lebertran und Algen und Propolis füttern. Dauert aber einige Zeit bis das System wieder normal läuft.

Wenn Kraftfutter notwendig ist, sollte nur Hafer im ganzen Korn gefüttert werden, ein Mineralfutter sollte auf Vitamin E und D ausgelegt sein.

Die Haut von Außen kann man nur mit Wasserstoffperoxid behandeln und danach mit trocknenden Pudern (evtl. leicht antibiotisch) bestäuben.

Das Tier sollte trocken gehalten werden und bei Regen eben leider eine Decke tragen - hier ist aber wichtig, das sich unter der Decke keinerlei Staunässe bilden kann. Abstandshalter einbauen ist wichig.

Gerade beim Eindecken habe ich schon mehrere Hautfäulen dieser Art gesehen, weil die feuchtwarme Nässe diese begünstigt.

Allerdings haben sich die allermeisten dieser Hautfäulen als primäre Pilzinfektionen erwiesen.

1

Pferd von offenstall in box?

Mein pferd kam vom offenstall (24h weide) in eine große box. Er ist das noch nicht gewohnt. Immer wenn ich ihn rein bringe will er wieder raus rennen. Er tritt bzw scharrt gegen die für und ich weiß nicht wie lange ich ihm zeit geben soll sich einzu gewöhnen. Ihm offenstall in meiner gegend ist weit und breit nichts frei. Erst ab sommer wieder... Er ist auch sehr aufgedreht wenn er sieht die anderen pferde kommen rein. Er kommt mit den pferden mit denen er auf der weide steht super klar. Frisst und trinkt nur eben das problem beim rein bringen.

Dann ist noch das problem dass er sich nicht alleine anbinden lässt wollte ihn draußen putzen aber das wollte er nicht er ist dann echt abgegangen. Habe ihn dann im stall drinen angebunden wo er die anderen pferde sieht da war alles gut.

Bitte keine dummen kommis nur hilfreiche tipps

...zur Frage

Stall gemeinsam führen?

Hallo,

Seit einiger Zeit funktionieren die Dinge in dem Einstellbetrieb in dem ich mit meinen Pferden stehe nicht mehr so wie es sollte. Deshalb bin ich schon seit gut einem Jahr wieder auf Stallsuche, aber es will sich einfach nichts finden was in einigermaßen erreichbarer Nähe befindet und auch noch meinen Anforderungen entspricht.

Jetzt hätte ich zusammen mit 2 anderen Einstellern einen Hof gefunden, auf dem ein neu gebauter Offenstall leer steht, den wir übernehmen könnten. Wir überlegen dort jetzt mit unseren 10 Pferden einzuziehen - wir möchten keine anderen Pferde aufnehmen, sondern es soll wirklich nur ein Stall für uns 3 sein.

Wir haben eigentlich alle 3 sehr ähnliche Vorstellungen, wie ein Offenstall zu sein hat, haben alle auch ein älteres/altes Pferd dabei und somit alle die gleichen Wünsche. Die Arbeit, die anfällt, müssten wir uns natürlich aufteilen, keiner von uns will den Stall alleine übernehmen/betreiben.

Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen im gemeinsamen Stallmanagement und kann mir ein paar Tipps geben? Worauf sollten wir achten, bevor wir das in Angriff nehmen? Wie ist so etwas vertraglich zu regeln?

Schon mal Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Einstellplatz fürs Pferd ohne Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen?

Hallo,

mein Pferd fühlt sich im derzeitigen Offenstall nicht wohl und hat Angst vor den anderen Pferden. Sobald sich nur ein Pferd bewegt läuft er runter zum Sandplatz und traut sich nicht mehr in den Stall zurück (nur wenn ihn wer rauf führt - und dass auch nur mit Zwang) Er hat schon enorm abgenommen da er ja nicht in den Stall geht und dort fressen kann. Jetzt zu meiner Frage: Ich habe eine Kündigungsfrist von 3 Monaten..kann ich den Vertrag irgendwie vorher aufheben oder geht das gar nicht?

...zur Frage

Welche vorsorge Untersuchungen werden von der Krankenkasse übernommen?

Ich bin 17 und möchte sehr lange und Gesund leben. Nun seien es Blutbilder, EKG’s, Lungenfunktionstests oder andere... was übernimmt mir hier die Kasse als Vorsorge für meine Gesundheit die zuvor genannten Untersuchungen hat sie bis jetzt übernommen. Was für Untersuchungen übernimmt sie noch oder für welche, sich auf die Gesundheit positiv auswirkenden, Dinge zahlt sie noch?

...zur Frage

Futterneid - Mein Pferd verletzt andere Pferde

Hallo Ihr, Ich habe ein Problem . Ich habe mir vor ein paar wochen ein pferd gekauft. es steht im Offenstall mit 7 anderen Pferden. Nun stellt sich heraus das es futterneidisch ist und die anderen Pferde tritt und beist. ich füttere täglich schon dazu aber bringt nichts und das ist ziemlich gefährlich für die anderen pferde und wenn wirklich etwas passiert muss ich das pferd wo anders hinstellen aber das möchte ich nicht wisst ihr was man da mahcen könnt ??

...zur Frage

freundin 1 woche nicht beim pferd

als wie man aus einer meiner letzten frage schon lesen kann hat meine freundin (grade angefangen zu reiten) einen 3 (fast 4) jährigen wallach den sie mithilfe von unserem stallausmister (okay das klingt komisch aber ich weis nicht wie ichs schreiben soll er mistet halt unter der woche bei uns den stall) der früher selbst viel geritten ist und auch tuniere. naja jetzt ist es so das sie diese woche kein einziges mal am stall war wir wollten uns heute eigentlich auch mit ihm treffen um mit den pferden zu arbeiten jetzt niesel es immer wieder und jetzt geht das halt nicht (haben nämlich nur einen platz und der ist jetzt nass tja dann hab ich meiner freundin vorgeschlagen wir könnten ja einfach so an den stall und was anderes mit den pferden machen (ich mit meiner rb und sie mit ihrem eigenen) machen (zb spazieren gehen oder so) da hat sie gemeint sie weis nicht da es ja immer wieder anfängt zu regnen (naja das einzige was bis jetzt war war das es genieselt hat mehr nicht) tja nur diese woche war sie noch garnicht am stall die pferde stehen zwar im offenstall aber ich finde ein 3 (4) jähriges pferd braucht mehr bewegung

wie seht ihr das und wie kann ich dsie bearbeiten da ihr pferd oftmals wenn ich dann alleine dabin schon immer sehnsüchtig wartet und schaut wo sie bleibt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?