Ist eine Regendecke für das Pferd sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein - wenn dem Pferd tatsächlich kalt ist und es bis auf die Haut durchnässt ist, dann stellt man es irgendwo trockenes und windgeschütztes hin, bis es wieder durchgetrocknet ist.

Einem schon nassen Pferd kannst du keine Regendecke auflegen, das Pferd würde unterkühlen.

Zittern ist am Anfang vom Winter sehr sinnvoll, weil die Muskeln das Pferd gut erwärmen und dazu noch die Fellproduktion ankurbeln.

Wenn dein Pferd jetzt gerade wegen Regen zittert, dann kommt das was ich im ersten Satz geschrieben hat zum Einsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
01.02.2016, 22:19

ich meine ja schon vorher drauf machen. Also wenn ich weiß es regnet, decke drauf machen. Sie zittert immer wenn sie im Stall steht und ich sie trocknen lasse, und hört erst wieder auf, wenn sie dannach nicht mehr raus in den regen kommt. und auch so wenn sie bei regen ganz durchnässt ist, kann man sie nicht reiten, und bei jungen Pferden ist das auf dauer nicht so toll.

0
Kommentar von berdDbrot
01.02.2016, 22:21

Und wohin soll ich sie stellen, außer in die Box? 

0

Ich finde schon, dass es sinnvoll ist. Es wurden auch Tests gemacht ob und bei welchem wetter Pferde/ Ponys eine Decke wollten. Die konnten sie sich dann bei Bedarf abholen:)
Da kam raus, dass sich vorallem Reitponytypen öfter eine Decke geholt haben, vorallem bei Regen+Wind.
Muss jeder für sich entscheiden:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
02.02.2016, 09:07

Zeig mir bitte diesen Test, das würde ich gerne lesen.

0
Kommentar von Littelchen
02.02.2016, 12:53

Google doch mal:) Ich habe das mal in in irgendeinem Heftchen (cavallo & co) gelesen, habs aber selber nicht da..

0
Kommentar von Littelchen
02.02.2016, 13:05

das war allerdings nicht der test den ich gelesen hatte

0

Wofür eine Decke? Ein Pferd hat eine Thermoregulation. Und mit einer Decke zerstörst du diese. Die Pferde werden dadurch eher noch anfälliger.
Kein gesundes Pferd friert so schnell. Sie sind ja schließlich keine Menschen,die ohne ihre Jacken sofort frieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
01.02.2016, 22:39

Das pferd ist aber gesund. ich bin mir über das decken problem bewusst. Sonst läge da schon lange ein decke drauf.

0
Kommentar von Baroque
01.02.2016, 22:40

Ich kenn dieses zittern ... wenn sie ganz plötzlich in komplett andere klimatische Verhältnisse kommen ... aber entweder ihre Thermoregulation wird dadurch trainiert, dass sie da eben durch müssen oder man meidet diese schlagartigen Wechsel.

Wir hatten gestern einen Wetterwechsel: Den ganzen Tag Schneefall bei minus 2 Grad ... und abends sind die Temperaturen innerhalb von 1,5 Stunden auf plus 10 Grad gestiegen und der Schnee ging in Regen über. Aber da sind es eben 1,5 Stunden und nicht die Zeit, die man braucht, um durch eine Tür zu gehen.

Dass ich deswegen eine Decke drauf häng, kommt nicht infrage. Wann sollte ich die denn auflegen? Prophylaktisch draußen? Nein, damit ärgere ich mein Pferd nur. Drinnen? Da bin ich gar nicht mal so lang.

2

Was möchtest Du wissen?