Regenangaben im Fernsehwetterbericht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zurzeit gibt es viele Unwetter und Starkregen in Deutschland.

5 Liter pro Quadratmeter klingt nach wesentlich mehr Regen als 5 Millimeter Niederschlag.

Es soll allerdings nach viel aussehen, da es ja eigentlich auch vie ist.

Deswegen verwendet man die Einheit Liter statt Millimeter.

Wir haben die Einheit "mm" und ihre Bedeutung für Niederschlagsmengen noch in der Grundschule gelernt. (Aber das war Jahrzehnte, bevor "Kevinismus" ein Wort war.)

Ich habe mich übrigens selber mal gefragt, warum Meteorologen immer noch die Einheit "mm" verwenden anstatt die anschaulichere Einheit "l m^-2". Letztlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das eigentlich egal ist und man nur einmal begreifen muss, dass beides physikalisch dieselbe Einheit ist.

Du hast recht, die Einheit "l/m^2) ist dem Problem nicht besser angepasst als die Einheit "mm". (M. E. aber auch nicht schlechter.) Das unterscheidet diesen Fall von der Federkonstanten, an den ich zunächst dachte - die "Härte" einer Feder gibt man in N/m an und nicht ausschließlich in SI-Basiseinheiten in kg/s^2.

Gemessen wird die Regenmenge auch nicht, indem man den Regen auf eine zylinder-, prismen- o. ä. -förmige Tonne mit 1 m^2 oberer Öffnung fallen lässt und dann die Höhe des eingefangenen Wassers misst. Man fängt den Regen mit einem Trichter (mit bekannter oberer Öffnungsfläche) auf und misst die Höhe / das Volumen in einem deutlich schmaleren Auffanggefäß. Also ist das weder für das eine noch für das andere ein Argument.

Für am wahrscheinlichsten halte ich den Grund, dass heute jeder Fernsehzuschauer eine facebook- oder sonstige Nachricht an die Fernsehstation zu schicken mit der Frage, was diese komischen "Millimeter" denn bedeuten sollen, und das, ohne seinen Hintern einen Liter pro Quadratmeter von der Couch anzuheben. Bei "Liter pro Quadratmeter" kommen sehr viel weniger Fernsehzuschauer auf die Idee, dazu eine Frage zu stellen.

Kaum jemand hat jedoch spontan eine anschauliche Vorstellung davon, was fünf Liter pro Quadratmeter bedeuten.

Nicht unbedingt. Aber was fünf Liter sind, das weiß jeder. Und wenn man 150 qm Garagenhof hat und nun 150 mal 5 Liter in den Keller laufen, weil die Drainage nicht funktioniert...


Das ist so wie mit Entfernungen. Meine Frau kann sich nichts unter 200 km vorstellen, aber unter zwei Autostunden ;)

Und so ist es eben hier. Viele können sich unter 5 Liter mehr vorstellen.

Weil die Meinungen über die Anschaulichkeit tatsächlich auseinander gehen.

Ich z.B. kann mir die Regenmenge von fünf Litern, die auf einem Quadratmeter ausgekippt werden recht deutlich vorstellen.

Und viele Menschen können kleine Maßeinheiten gar nicht visualisieren. 5 mm sagt vielen gar nichts.

Was möchtest Du wissen?